brauch hilfe mich zu entscheiden zwischen 3 kits

von mikemeloni, 23.01.17.

  1. mikemeloni

    mikemeloni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.17
    Zuletzt hier:
    2.05.17
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.01.17   #1
    ich habe 3 drumsets im auge, und ich brauche einen ratschlag.
    für erfahrene drummer ist das vielleicht auf einen blick klar, was hier die beste ware ist.

    würde gern vom preis absehen und auch was genau dabei ist, und einfach rausfinden welches kit die beste qualität hat.


    1. sonor s clas
    [​IMG]

    2. sonor force 2001
    [​IMG]

    3. sonor force 2000
    [​IMG]

    welches das schönste is sei jetzt mal dahin gestellt, das is mir eigentlich egal da ich sie alle hübsch finde,
    mich interessiert eher die qualität u der klang.

    wär dankbar für jegliche tips
     
  2. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.197
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    606
    Kekse:
    8.857
    Erstellt: 23.01.17   #2
    Von der Qualität und vom Klang her steht das S-Class deutlich über den anderen beiden Sets.
    Das 2000 dürfte qualitativ und von der Verarbeitung her über dem 2001 liegen.

    Zustand sieht bei allen Sets gut aus, wobei die Folie beim 2000 leicht verbastelt bzw. beklebt aussieht.

    Wenn du kannst, teste eben alle Sets mal an und schau, was für dich am besten passt :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    9.843
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.810
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 23.01.17   #3
    Macht für nicht so ganz viel Sinn. Preis UND Leistung müssen stimmen.

    Ein Porsche 911 ist auch besser als ein VW Golf, kostet aber dafür auch das fünffache. ;)

    Das S-Class ist zwar das beste, würde sich aber relativieren, wenn es zig-mal teurer als das 2000er wäre.
    Und wenn beim S-Class weiter nix dabei ist, beim 2001 aber gute Hardware und wertige Becken, auch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Stevie65

    Stevie65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Hunsrück
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 23.01.17   #4
    Ganz unabhängig vom Preis und Lieferumfang:

    wenn das Set gut erhalten ist (Bild leider nicht sehr gut), ist das S-Class die hochwertigste Serie. Liegt qualitativ klar über den Force-Serien.
    Bei den beiden Force-Sets ist das 2000er (glaub ich) noch made in Germany, das 2001er ist m.W.n die erste Force-Serie die komplett made in Fernost ist. Die Kesselhardware/Tomhalterung ist beim 2000er besser .

    Aber, wie meine "Vorschreiber" schon sagten: das Gesamtpaket incl. sonstiger Hardware und evtl Becken gibt hier letztlich den Ausschlag.

    Was gibt es denn jeweils noch dabei und was sollen die Sets kosten?
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    9.843
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.810
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 23.01.17   #5
    Das wäre die entscheidende Frage.

    Apropos Frage: Ist das die Perspektive, oder ist die Bassdrum der S-Class kleiner? Sieht wie eine 18" oder höchstens 20" aus.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. mikemeloni

    mikemeloni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.17
    Zuletzt hier:
    2.05.17
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.01.17   #6
    das s-class set würde ich um 470 bekommen, es wurde fleissig bespielt, ist aber gut in schuss.
    es besteht aus:
    Bassdrum:22x14 gebohrt inkl. Doppel=Tomhalterung
    4 toms 10x8 - 12x9 - 14x12 - 16x16 ( 1 ständer )
    1 Snare SONOR FOA CE 2000 inkl. Ständer
    Hocker

    __
    das sonor force 2001 würde ich bekommen um 430.
    es besteht aus:
    20 x 16" BassDrum
    3 toms - 10 x 07" - 12 x 08" - 14 x 16"
    Snare - 14 x 5" (inkl ständer nehme ich stark an wenn auch nicht erwähnt)
    2x Beckenständer und Fußmaschine.
    Becken:
    14" Crash Zildjian ZBT
    20" Ride Zildjian ZBT
    _______
    das sonor force 2000 gibts um 340 und es is nix dabei.
    3 toms, bd, snare.

    ___
    sprich das s-class hat ne extra TOM, das 2001 dafür 2 beckenständer + becken. ABER es gibt einen grund wieso mir ein vorteil preis/leistungs technisch egal ist.
    ich werde das set nur zum aufnehmen benutzen. (sicherlich früher oder später upgraden)
    jedenfalls pfeif ich auf 2 becken, wenn dafür die toms, snare und BD schlechter klingen.
    höhere qualität in toms, snare und BD ist es mir allemal wert, erstmal auf becken zu verzichten.

    ausserdem könnte ich den zweiten typ eventuell dazu bringen mir blos die becken + ständer zu verkaufen unter 100 euro (schätze ich mal)


    lg u danke nochmal für die tips, habt mir schon sehr weitergeholfen.
     
  7. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    4.097
    Erstellt: 24.01.17   #7
    Also in den von dir genannten Fall würde ich mich für das s-Class entscheiden. Voraussetzung ist natürlich, dass noch alles daran im ist. Vor allem die gratungen. Es ist folgendermaßen. Entsprechenden Klang solltest du aus allen Sets heraus bekommen. Vorausgesetzt Du wählst entsprechende felle und kannst stimmen. Beim s-class hast du allerdings die höhere verarbeitungsqualität.

    Das Force 2001 ist ok, die zbt allerdings kein Argument. Die sind nicht so pralle. Da würde ich eher auf b20 Becken kleinerer Hersteller oder paiste Becken aus b8 bauen. Gerade wenn du recorden willst.

    Das 2000 ist eben nicht mehr das jüngste. Tolle Sets aber da dürfte das s-class eben noch mal ne Schippe drüber liegen.

    Mal ne andere Frage: hast du bewusst nur Angebote der Marke sonor erhalten oder ist das nur Zufall?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    6.911
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.884
    Kekse:
    16.287
    Erstellt: 24.01.17   #8
    Nimm das S-Class! Ich habe auf allen genannten Sets mal gespielt, da setzt sich das S-Class vom Klang eindeutig nach oben ab und verhält sich beim Stimmen auch sehr gut.
    Ich habe das Set mal bei einem Auftritt gespielt, die Band vor uns stellte es zur Verfügung. Der Drummer hatte die Toms extrem tief gestimmt und ich fragte, ob ich umstimmen dürfte. Ja, durfte ich! Hatte dann mit wenigen Umdrehungen den Sound meiner Wahl. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. mikemeloni

    mikemeloni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.17
    Zuletzt hier:
    2.05.17
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.17   #9
    haha das ist zufall. wenn ich mir eine marke aussuchen könnte wär das tama, weil lars urlich die spielt.

    "gratungen" das wort musste ich eben googlen.
    edit: oh gott ich hatte schon solang kein schlagzeug vor mir ..
    alsooo diese gratungen kann ich eh oben & unten gut überprüfen optisch ohne irgendwas ab zu montieren korrekt?
    glaube nämlich nicht das er mich da rumbasteln lassen würde
     
  10. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    4.097
    Erstellt: 24.01.17   #10
    Sorry, wenn du das googlen musstest :D Naja richtig überprüfen kann man Gratungen eher, wenn man eine plane fläche(Küchenplatte hat) und die Trommel ohne Felle da drauf stellt. Du solltest dann zumindest mit dem Finger drüber fahren und auf Unregelmäßigkeiten achten. Mal schauen, ob alle trommeln noch richtig rund sind und keine starken abweichungen im Durchmesser haben.

    Tama weil Lars Ulrich das spielt ist ein absolut falsches Argument - genau aus dieser Argumentation heraus verramschen die großen Hersteller (Paiste, Meinl, Sabian, Zildjian) billige Bleche an Anfänger. Das ist n großes geschäft für die. Messing- oder unterste Kanone B8 Bronzebleche sind eben keine Zildjian K oder Sabian HH(x) oder Paiste 2002. Lass das... Lars Ulrich spielt Tama, weil er die von denen gestellt bekommt. Ob er sich auch so ein Tama kaufen würde, wissen wir nicht. Zudem: Ein Tama Superstar (was deine Preisklasse wäre) ist eben kein Tama Starclassic. Außerdem: Auf dem Profi-Niveau tut sich untereinander generell nicht mehr viel.

    Das S-Class ist eigentlich (meiner Meinung nach) n Schnapper. Die gab es eigentlich neu nicht unter 1500 bis 1800 Euro (oder erinnere ich mich da falsch?). Das ist auf jeden Fall (wenn alles ok ist) in einer höheren Sparte anzusehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. mikemeloni

    mikemeloni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.17
    Zuletzt hier:
    2.05.17
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.17   #11
    danke.
    ja das die einen verarschen davon geh ich sowieso aus.
    hetfield singt seine vocals auf alben durch irgend so ein 300$ sure mic (angeblich), questlove behauptet er spielt jeden abend live mit so einem 400 euro drumset..

    ich bezweifels. so doof bin ich dann auch nicht, aber ich hab halt keine ahnung selber, also das mit den gratungen is schonmal ein sehr guter tip.
     
  12. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    9.843
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.810
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 24.01.17   #12
    Da halte ich mich lieber an den Spruch von Jared Falk: Don't buy something, because your favorite drummer has it.
    Follow YOUR ears!

    Die S-Class bzw. späteren S-Classix lassen sich mit der Ascent-Serie vergleichen. Mit Hardware kostet die so knapp 2000€. Das ist schon das obere Ende der Mittelklasse.

    Hier zeigt "Sound-Guru" Bob Gatzen wie man überprüfen kann, ob Kessel- und Kesselhardware noch in Ordnung sind.



    Falls Kessel nicht plan sind, kann man das - so man handwerklich nicht völlig unbegabt ist - selbst in Ordnung bringen.
    Der Kessel hier ist übrigens ein Star - so hieß Tama in den 60ern.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    6.911
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.884
    Kekse:
    16.287
    Erstellt: 24.01.17   #13
    Ich würde das S-Class nehmen, Preis ist m.M. nach absolut OK.

    Schau mal hier rein:

    http://sonormuseum.com/prices/1996/1997prices.html

    http://sonormuseum.com/1995+/sclass/sclass.html


    Danach hat das S-Class in der o.g. Konfiguration ca. 2.500 US$ gekostet. Nach damaligem Umrechnungskurs wären es ca. 4.300,00 DM gewesen, DM in Euro:

    4.300 : 1,95583 = 2.198 Euro für das Shell-Set.
    Insofern (auch in Anbetracht des Alters) kannst Du bei dem Preis nix falsch machen.
    Gut erhaltene Kesselgratungen vorausgesetzt ;-)

    Von der Range war es leicht oberhalb der Force 3000 angesiedelt, kleines Manko: Die Bassdrum hat nur 8 Stimmschrauben (statt 10 wie beim Force 3000)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Stevie65

    Stevie65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Hunsrück
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 24.01.17   #14
    Siehe auch "Trommler´s 53842" - Recherchen.

    Force 2000 = untere Mittelklasse ( ab 2001er made in Fernost, hat mMn nicht mehr die Qualität der alten 2000er)
    Force 3000 = gute Mittelklasse (3001er siehe ein Zeile höher..)
    s-class = obere Mittelklasse

    Mit dem Set machst Du bei dem Preis überhaupt nichts falsch, wenn es iO ist. Die Felle bei Abholung abzunehmen sollte kein Problem sein. Dann kannst Du schauen, ob die Gratungen noch gut sind. Mit neuen Fellen und
    einem vernünftigen Beckenset kannst Du das Teil noch viele Jahre spielen.

    (Ich spiele ein Sonor Hilite seit 1991... und sehe bis heute keine Veranlassung es herzugeben. Da ist nix dran, weder an den Kesseln, noch an der Hardware. Bei entsprechender Pflege ein Kit fürs Leben)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.197
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    606
    Kekse:
    8.857
    Erstellt: 24.01.17   #15
    S-Class it is. In allen Belangen den anderen Sets überlegen.
    Gratungen kannst du natürlich checken, ich würde mir da jetzt aber auch keine allzugroße Panik machen.

    Bei normalem, sachgemäßen Gebrauch sollten die in Ordnung sein. Sollte das Set nicht gut behandelt worden sein sieht man das normalerweise.
    Aber wenn du dir die Zeit nehmen kannst, nimm sie dir natürlich und schau dir alles genau an.

    Für den Preis sehr, sehr fair.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    9.843
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.810
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 24.01.17   #16
    Sehe ich jetzt nicht als "Manko". Bei einer Bassdrum, die man ja meist so tief wie möglich stimmt, kommt auf den Stimmschrauben eh wenig "Zug". Ob sich die Last auf 8 oder 10 Spannschrauben verteilt, ist da wohl zu vernachlässigen.

    Bei einer hoch gestimmten Snare, mag das anders aussehen.

    Allerdings. Fängt schon damit an, wo es gelagert ist. Liegt es mit Zentimeter dicker Staubschicht irgendwo zwischen Gerümpel auf dem Dachboden, lässt das schon nix gutes ahnen.
    Völlig "runtergerockte" Felle und rostige Hardware helfen auch nicht gerade, den ersten Eindruck zu verbessern.

    Ist jedoch nix von diesen Nachlässigkeiten zu sehen, kann man schon mal davon ausgehen, dass das Set ordnungsgemäß behandelt wurde.

    Alte Sonors haben eh meist den Nimbus der "Unzerstörbarkeit". Ich kenne einige, die über 30 Jahre alte Sets haben, denen nix fehlt. Bei normalem Gebrauch gingen die auch nicht kaputt. Da musste man schon sehr schludrig damit umgehen, um die in die Knie zu zwingen.
     
  17. Lucazzz

    Lucazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.17
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.01.17   #17
    Hey , ich empfehle dir das 2001. Nicht nur das es auf dem Bild aussieht als wäre es in einem top Zustand kann ich auch aus eigener Erfahrung sagen das es echt ein super Set ist.
    Gruß Lucas
     
  18. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    6.911
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.884
    Kekse:
    16.287
    Erstellt: 27.01.17   #18
    Schön für Dich und herzlich willkommen "an Board" :hat:

    Aus Deinem Post würde ich aber schliessen, daß Du noch keine eigene Erfahrung mit Mittelklasse oder Oberklasse-Sets gemacht hast, oder?

    Der Thread-Ersteller hat ja gefragt:
    Daraufhin wurden diverse Antworten gegeben, die z.T. auch auf persönlicher Erfahrung der User basieren.
    Auch die Tatsache, daß ein Hersteller seine Sets mit unterschiedlichen UVPs empfiehlt, gibt Rückschluss auf die Qualität (zumal sich die Produktionskosten nicht mit einem Radiergummi nach unten korrigieren lassen können). Und im UVP sind natürlich auch die Produktionskosten berücksichtigt.

    Fängt bei der Holzauswahl an, Lagerung/kontrollierte Trocknung, Metallbasis der Hardware, Präzision der Metallgewinde, hcohwertiger o. einfacher Verchromungsprozess, Sounddesign, maschinelle oder (teil-) manuelle Produktion und und und....

    Wenn man jedoch bis dato (überspitzt formuliert) nur ein Jaffa-Kisten-Set unterm Nagel hatte und dann das Force 2001 vorgesetzt bekommt, sagt man natürlich auch:
    Spitze! :ugly:


    Nix für ungut, aber Fakten lassen sich nicht wegreden. :)
     
  19. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    9.843
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.810
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 28.01.17   #19
    Das dürften die ausschlaggebenden Kostenfaktoren sein. Oder wie man in Handwerker-Kreisen so schön sagt:

    Die Arbeit(-szeit) macht das Geld.

    Eine Fräsmaschine macht eine Gratung in z. B. 5 Minuten. Wird das von Hand gemacht und die Gratung noch fein säuberlich verschliffen, dauert das eine halbe Stunde oder länger.

    Die Arbeitskosten sind ja auch der Grund, warum die Fertigung ausgelagert wurde. Nur bei hochwertigen Sets macht es Sinn, sie hier von geschultem Personal (das natürlich entsprechend entlohnt werden will) herstellen zu lassen.

    Deshalb kostet z. B. ein Sonor Vintage, das von langjährigen Facharbeitern in Bad Berleburg gebaut wird, 2500€.

    Eben! Kommt immer auf den Standpunkt an. Für jemanden, der immer nur zu Fuß geht, ist ein klappriges Fahrrad schon eine riesige Verbesserung.
    Ein Radprofi dagegen, hat eine Rennmaschine zum Gegenwert eines Kleinwagens. ;)
     
  20. Lucazzz

    Lucazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.17
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.01.17   #20
    Nein so ist es nicht. Ich selber habe schon viel auf einem Gretsch Renown Maple (welches ich mir wahrscheinlich selber anschaffe)
    gespielt , ebenfalls viel auf einem Yamaha Beech Custom und einem Gretsch Catalina Jazz Set gespielt .
    Ich weiß nicht ab wann bei dir die "Mittelklasse" anfängt" aber ich würde die Sets außer das Catalina vlt. in diese Zählen.
    Ich von meiner Seite kann nur sagen das ich von den oben genannten Sets das Force 2001 von den Kesseln her am ehesten empfehlen kann.
    Klar ist dieses Set aus der untersten Schicht und eher ein Anfänger Set allerdings ist das 2001 das womit ich von den genannten die besten Erfahrungen
    machen konnte und was mir auch aus Erfahrungen anderer immer wieder als gutes Anfänger Set empfohlen wurde.

    Vielen Dank für die Begrüßung!

    Gruß Lucas
     
Die Seite wird geladen...

mapping