BRAUCH ICH N NEUEN BASS? oder: c-tuning

von Xistence, 25.10.05.

  1. Xistence

    Xistence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #1
    ich hab seit jahren n riesenproblem:
    ich hab selber einen ibanez soundgear (ca. 7-8 jahre alt) 5-saiter. hab früher je nach badn das gerät immer hoch und wieder runter gestimmt und hatte irgendwann die rechnung dafür bekommen. musste dne hals nachstellen. jetzt spiel ich in ner band in der wir auf c stimmen (also die E-saite ist jetzt auf C getuned etc.) und natürlich wbbelten die saiten nur so rum und alles knartchte. hab dann den hals nochmals nachgestellt und imemr noch dieses klimpern und schnarren als ob ich bei jedem 2ten ton unsauber spielen würde. hab mir dann überlegt mal dickere saiten zu kaufen (50er) und die aufgezogen. klingt schon etwas besser und natürlich sind die saiten jetzt strammer jedoch bin ich imemr noch nicht zufrieden. mein bass hat n schlechten sound und die saiten schnarren imemrnoch obwohl der saitenabstand zum hals schon recht beachtlich ist, so dass es schon an der bespielbarkeit zieht.

    deswegen meine frage: lohnen sich 55er saiten (die es für 5-saiter nur sehr schwer gibt oder gar nicht) oder kann ich mir gleich n neuen bass holen da meiner ja anscheined seine besten tage hinter sich hat.
    welche bässe lohnen sich für lowtunings und was sollte man beachten?

    greetz

    xistence

    p.s.: sorry wegen den tippfehlern
     
  2. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 25.10.05   #2
    Du hast doch schon einen 5-Saiter, haste da auf A runtergestimmt oder was?! *g* Also ansich müsste der Bass sowas abkönnen, schätze es liegt eher an der Halskrümmung...
    Gruß
     
  3. Euronymous

    Euronymous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 25.10.05   #3
    Wie wärs mit dickeren Saiten? :rolleyes:
     
  4. griznak

    griznak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    849
    Erstellt: 25.10.05   #4
    Versuch einfach mal die Tonabnehmer weiter runter zu schrauben. hat bei mir auch geholfen...
     
  5. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 25.10.05   #5
    Wieso E-Saite auf C? Wenn dein Fünfsaiter standardmäßig auf B ist, dann ist doch alles in Ordnung oder du stimmst optional die B-Saite auf C hoch, was nur ein Halbtonschritt ist statt fünf ...
     
  6. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 25.10.05   #6
    Peil ich jetzt auch nicht...

    vieleicht hat er die B-Saite ja auf G *aua*
     
  7. Xistence

    Xistence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #7
    sehr richtig!! wird aber selten benutzt :)
     
  8. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 25.10.05   #8
    Lass den Hals mal professionell richten. Natürlich in deinem Tuning. Man stellt dir die Hallskrümmung wieder richtig hin, die Bünde werden bei Bedarf gerichtet und so weiter.
    Dann gibts noch die Möglichkeit dickere Seiten zu benutzen oder harte Stahlsaiten zu benutzen.
    Am einfachsten wäre einfach die B-Saite auf C hochzustimmen.
     
  9. Trigger7

    Trigger7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #9
    Hi,

    ich würd sagen, lass doch die Gitarrenaffen machen was sie wollen. :D

    Du hast ja C auf deiner H Saite.

    5halb töne auf nem Bass ist schon heftig...

    Aber was ist denn schon nen Halbton unter Freunden.

    CU T7
     
  10. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 25.10.05   #10
    Also ein abgrundtiefes G empfinde ich als ziemlich unsinnig ... habs selbst noch nie gehört, aber wenn ein B schon ab und zu Probleme bei den Boxen macht und von der Grundfrequenz an der Schwelle zum Nichtmehrhören liegt ... und da die Gitarristen wohl auf C spielen - mal rein aus Interesse: Brauchst du die G-Saite? :D
     
  11. Xistence

    Xistence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.05   #11
    ja ich benutze hin und wieder auch die tiefste. mien amp verkrafte es.
     
  12. _NB_

    _NB_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Kaff in Vorarlberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.05   #12
    Wieso lasst du den Bass nicht einfach auf b, das hab ich auch immer und wie die Klampfer dann gestimmt sind ist mir egal solange es nicht tiefer als b geht. Es ist für dich vieleicht praktischer wenn du die b seite wie schon erwähnt auf c hochstimmst ist ja kaum ein Unterschied(notfalls dünnere Saiten). Solltest du die G saite wirklich brauchen kann ich dir nur sagen: nimm dickere saiten und wenn du sowiso nen neuen Bass kaufst such einen mit mind. 35" mensur.
     
  13. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 26.10.05   #13
    war das jetzt ernst gemeint, oder was??????
     
  14. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 26.10.05   #14
    Ich sehe den Sinn eines 5- (oder auch 6-) Saiters eher darin, ähnlich einem Schweizermesser ein Mehrzeckwerkzeug zu haben, das zwar keine eierlegende Wollmichsau sein kann, die alles liefert, aber eben doch wenigstens etwas mehr als ein herkömmlicher Viersaiter. Dazu gehört sehr wohl auch, daß man nicht ständig transponierenden Instrumenten (Bläser, oder eben auch heruntergestimmte Klampfen) hinterherächzen muß.

    Wenn man unbedingt das C auf der Leersaite haben will, dann kann man ja auch die vom Kontrabaß her bekannte Stimmung CEADG nehmen. Tiefer als die Fieldy-Stimmung ADGCFB würde ich mit einem normalsterblichen Bass nicht gehen mögen. Unter das H der Standardstimmung noch ein Fis (und mit Deinem G stehst Du Dich da auch nicht viel besser) zu legen braucht man schon ziemlich gut gebaute Bässe (etwa Overwater und Conklin haben auf dem Gebiet langjährige Erfahrung) und geeignete Saiten (Snakeskins, SIT Power Steel Conklin Signature).

    Ansonsten finde ich das ein sinnloses Wettrüsten, erst drop tunings, dann 5-saitige Bässe und 7-saitige Gitarren und Baritones, weil das doch besser klingt als gedröppelt, und dann werden auch die doch wieder... :(
     
  15. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.05   #15
    hi!

    ich hatte das selbe problem. ich spiele zwar nicht sooooo tief wie du. wir spielen normalerweise einen halben ton tiefer, bei den neuen songs haben wir aber angefangen die E-Saite zu D-tunen - also auf C#. hab mir neue, härtere saiten draufgepackt und spiele die saiten möglichst nahe der Bridge an damit es nicht schnarrt. ist halt etwas ungewohnt am anfang aber geht auch. du musst dann vielleicht deinen Amp noch etwas aufreißen aber das mirkst du dann schon.

    CM
     
  16. Xistence

    Xistence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.05   #16
    hab nun mal überlegt mal n bass mit 35er mensur auszuprobieren. was haltet ihr von dem hier BTB405QMTK ??? den habe ich schon seit jahren in aussicht!!! jedoch habe ich ihn vor langer zeit mal ausprobiert (jedoch in blau....keien ahnung ob das dennoch egnau dieser btb typ war) und irgendwie kam er mir klobig beim spielen vor...als ob ich nicht wirklich schnell drauf spielen kann und viel power brauche. ok liegt vielleicht auch daran, dass ich für nen mann eeeeecht sehr kleine finger habe und meinen schmalen, klenen soundgear gewohnt bin.

    hat ihn jemand zu hause und auch schon mal etwas tiefer gestimmt???

    und aus der beschreibung werde ich nicht schlau. *hust* sind die tonies jetzt aktiv?? Ich meine btbs sinds immer oder???

    stimmt das mit dem grossen tonumfang???

    lohnt sich vielleicht schon ne teurere version (obwohl ich auf holz ohne wat drauf ja nich so abfahre :p....davon mal ganz abgesehen).

    wäre echt super wenn irh mir noch mal helfen könntet!!!

    greetz


    ( ach ja...da fällt mir ein......wäre es maybe auch sinvoll bei so nem tuning [G-C-....] ne 18" box anzuschaffen ???)
     
Die Seite wird geladen...

mapping