Brauch mal n paar infos...

von Coppola, 22.11.04.

  1. Coppola

    Coppola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #1
    Also ich werde mit ein paar Kumpelz ne (ska)punkband aufmachen. ich am bass.
    so jez brauch ich natürlich entsprechendes equiement.
    Mein kumpel (git) hat ne marshall combo (80watt).
    Ich weiss das ich man die watt zahlen nich 1:1 umsetzen kann aber mehr geld als fürn 100er is nich da .
    Ich wollte mir den SWR LA-15 (359,00 €)holen.
    Beim Bass selbst will ich etwas haben was ich auch länger spielen kann.
    YAMAHA BB-604 E-Bass (369,00 €) wäre meine wahl.

    was haltet ihr von den sachen? sind die preise ok?
     
  2. Matzmatiks

    Matzmatiks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #2
    Kann dir zum SWR-Combo nichts sagen, aber hier im Board, wird der Roland Cube100 immer sehr gelobt, den solltest du vielleicht auch mal anschaun, soll mächtig drücken...
     
  3. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #3
    ich sag mal was zum combo, so wie ich das bisher gehört habe ist die swr la-serie zimlich druckvoll, und swr ist ja auch ne top-marke.

    jetzt sag ich noch was zu stil ska, um richtig ska zu spielen brauchst du lange üben, kann sein dass ich mich täusche, aber wie ich das rausgelesen habe bist du anfänger.
     
  4. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 22.11.04   #4
    Naja Ska-Punk ist jetzt nicht so anspruchsvoll. Equipment sieht sehr ordentlich aus. Allerdings könntest du auch erstmal nur nen Bass holen, bisschen üben und dann den Verstärker richtig antesten...
     
  5. SCrap28

    SCrap28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    3.08.09
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #5
    ska lebt von den walkingbass linien egal ob skapunk oder nicht. und für ska bass braucht man schon en bissel übung. hält sich aber in grenzen. außerdem brauchste in ner skaband en gutes timing.

    zum thema, also ich finde die roland sind auch sehr druckvoll fürs geld.
     
  6. Luggi

    Luggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Meeeeeeeeeeeenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #6
    Also meiner Meinung nach ist der SWR 10 mal besser (verarbeitung.klang,druck) als der Roland! der ist zwar auch nicht schlecht kommt aber an den swr net dran. bassmäßig würde ich mich mal bei Ibanez umschauen!
     
  7. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 23.11.04   #7
    Ein Bass fürs Leben wäre übrigens der Fame MM400 für 444 Lappen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping