Brauche Bassamp ca400eus

von punkbeatle, 30.06.05.

  1. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 30.06.05   #1
    Servus!
    Da ich bald in einer Band Bass spiele, habe ich vor mir evt einen Bassamp zu kaufen. Er sollte Bandtauglich sein und für Rock/PUnk/Indie geiegnet sein. Ich spiele einen Johnson 5 Saiter falls das wichtig ist [​IMG] achso un dslappen tu ich eigentlich nicht falls hier Bemerkungen zum Yorkville kommen.
    Ich habe mir bisher 3 Sachen ausgeguckt:

    Laney Basscombo 300Watt

    https://www.thomann.de/laney_r5_ebas...n_prodinfo.html

    Yorkville XM200 mein Favourite auch als 2x10 erhältlich

    http://cgi.yorkville.de/amps/bm/xm200.html

    Warwick profet 3.2 + gebruahcte Box odrr die hoch angepriesene Harley Benton Bassbox(wurde in einen anderen musiker board geteset)

    Könnt ihr mir weiterhelfen bzw noch einiges empfehlen oder was zu denen sagen?


    Schonmal Danke für die Antort(en)
    Gruß, Falk!
     
  2. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 30.06.05   #2
    Also vom Laney hab ich bisher nur gutes gehört. Müsstest halt mal beide im direkten Vergleich anspielen. Gab hier schon mal irgendwo nen Thread über den Laney. Oder wars n anderes Forum. Naja, ich geh mal suchen.
     
  3. punkbeatle

    punkbeatle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 02.07.05   #3
    Kann mir denn keine rhelfen?N Ich würde auch nen 100er mehr ausgeben können! Wie sind denn der Warwick sweet 15 oder der Ibanez combo oder der roland 160w combo?
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.07.05   #4
    Hatte im Gitarrenforum auf deine Frage geantwortet.
    Hier mein Beitrag
     
  5. punkbeatle

    punkbeatle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 02.07.05   #5
    Jop hast du den shconmal angeteset?
     
  6. S!@$H

    S!@$H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.05   #6
    Ich spiele nen Hughes & Kettner Basskick 200, der ist wirklich bandtauglich (spiele in der Band etwas über 1/4 aufgedreht). Ich finde den Klang genial, hat für mich gegen den Roland Cube 100 Bass und den Warwick Sweet 15 locker gewonnen (geschmackssache).

    Auch der eingebaute Compressor kann ganz aufgedreht werden und es klingt immer noch gut.

    Also auf jeden Fall mal antesten: https://www.thomann.de/artikel-181325.html

    Grüße,
    S!@$H
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 03.07.05   #7
    Ja ,im Laden.Lauter als 1 am Volumenregler konnte ich ihn aber nicht stellen,alles was danach kam grenzte schon an Körperverletzung.
    Der Combo ist wie man der Webseite entnehmen kann (auch wenn man kein Polnisch kann)für E-Bass und Kontrabass konzipiert worden.Der Celestion -Speaker birgt auch für Qualität.Wie er sich in einer Band durchsetzen kann konnte ich noch nicht ausprobieren.Über die Langzeit Qualität kann ich auch nichts sagen.Auf mich persönlich macht er einen sehr guten Eindruck.
    Meiner Meinung nach mit Yorkville vergleichbar,kommt aber nicht ganz rann.
    Dies ist meine persönliche Meinung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping