Brauche einen Rat. Meine Nachbarn schlagen ihre Kinder !

von ButT3rs, 10.09.05.

  1. ButT3rs

    ButT3rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 10.09.05   #1
    Guten Morgen an alle!

    Ich habe ein großes Problem, wir haben vor c.a 3 Monaten neue Nachbarn bekommen .
    Das scheint ja jetzt alles ganz okay zu sein , das wär es auch wenn der Fakt nicht wär das sie ihre Kinder zusammenschlagen , das heisst nicht einen Klaps auf den Po sonder sie werden mit Holzstöcken und ähnlichem verprügelt !!! Meine Nerven spielen verrückt!

    Diese genannte Familie ist eine 8 (bald 9) Köpfige Familie , welche von der Sozialhilfe lebt (das ist jetz in keinem falle negativ gemeint).

    Was soll ich jetzt tun? Ich habe das Jugendamt verständigt aber der dafür zuständige hat mir nur versichert dass er sich die Situation genauer anschauen wird . Genau das hat er Gestern getan , und was ist passiert ? Nichts! Ein bekannter von mir welcher selbst beim Jugendamt arbeitet sagte zu mir dass ich eigendlich nichts machen kann gegen diese Eltern die ihre Kinder schlagen! Mein Bekannter meinte ebenso , dass es auch keinen großen sinn hätte die Kinder samt Eltern darauf anzusprechen weil die Kinder dermaßen eingeschüchtert sind dass sie niemals zugeben würden von ihrem Vater geschlagen zu werden !

    Könnt ihr mir irgendwie helfen ? Ich möchte nicht dass Kinder geschlagen werden und ich nur zugucken kann ! Ich habe selber Kinder und ich sehe es nicht ein das man seinen Nachfahren so etwas antut !!!!!

    MFG
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.09.05   #2
    Mit den Eltern selbst reden vielleicht? Auf video aufnehmen und zu den Herren in Grün gehen? So etwa in der Reihenfolge wenn das erste nix bringt ...


    Sowas is echt nich normal.
     
  3. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 10.09.05   #3
    ersteres halte ich für keine gute Idee, das mit dem Video schon eher.
    Wie siehts den aus mit den anderen Nachbarn, ich mein wenn die auch noch beim Jugendamt anrufen würden dann wären es schon mehrere beschwerden von verschiedenen Personen, Ich mein hey, wenn sich mehrere leute wegen einer sache beschweren dann muss doch was dran sein.

    ahja reine neugierfrage, handelt es sich um eine ausländische familie?
     
  4. Antje

    Antje Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.14
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    16.975
    Erstellt: 10.09.05   #4
    Würde ich auch sagen, erstmal die Eltern damit konfrontieren, dass der Nachbar zusieht und auch nicht abgeneigt ist, weitere Schritte einzuleiten. So vielleicht als Abschreckung. Ich weiß nicht, was es für eine rechtliche Handhabe bei einer Videoaufnahme gibt. Wahrscheinlich ist es ein Eingriff in die Privatsphäre :screwy: und damit nicht erlaubt oder nicht zulässig dafür, dass die Polizei einschreiten kann. Vielleicht sind die Eltern aber auch einfach überfordert und bräuchten Hilfe. Aber das sollte natürlich nicht an dir hängen bleiben, vielleicht immer wieder beim Jugendamt melden, vielleicht auch mal eine höhere Instanz ansprechen, wenn sich da nichts tut. Aber wahrscheinlich werden sie bald wieder umziehen, weil das Jugendamt jetzt auf sie aufmerksam geworden ist, so, wie sie es wohl auch vorher schon gemacht haben. Denn die Jugendämter kümmern sich nicht mehr darum, wenn sie aus dem Einzugsgebiet wegziehen.
    Ich finde es schrecklich, wenn bei sowas nichts unternommen wird. Das Kind muss immer erst in den Brunnen fallen, bis was passiert.
     
  5. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 10.09.05   #5
    man hört so oft das das Jugendamt eigentlich intakten Familien die Kinder wegnimmt und in so einem reagieren sie nicht.

    Vielleicht gibt es bei euch in der Stadt diverse andere (nicht staatliche) Organisationen die, die entsprechenden Mittel und Wege kennen um das Jugedamt unter Druck zu setzen etc.

    Es könnte ja auch evt was bringen damit an die Presse zu gehen, dann gerät das Jugenamit unter öffentlichen Druck aber war jetzt nur so eine Idee, das sollte man gut überlegen.

    Ob das mit dem Video als Beweis gilt da bin ich mir nicht sicher, wenn dann müßte man das ganze mit mehreren Zeugen gesehen haben und eine Anziege machen (am Jugendamt vorbei bei der Polizei)
     
  6. ButT3rs

    ButT3rs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 10.09.05   #6
    Ich werde versuchen das ganze auf Video zu kriegen . Allerdings wurde mir gesagt ich solle mich nicht persönlich einmischen da solche Leute leicht sehr aggressiv werden und zuschlagen(wie sie es bei den Kindern tun). Die anderen Nachbarn reden zwar darüber und fühlen sich gestört , haben Mitleid aber niemand würde auf die Idee kommen sich einzusetzten! Das nenne ich Sozial!

    Die Familie ist eine Deutsche Familie , der Opa soll Bankdirektor unserer Stadt gewesen sein aber durch Nachforschungen bei der Sparkasse wie bei der Volksbank unserer Stadt hat sich das nicht bestätigt.


    Mfg Danke schonmal für die antworten
     
  7. ButT3rs

    ButT3rs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 10.09.05   #7
    Es gibt mehrere Zeugen , 5 an der Zahl , meine Frau und ich haben einen Grillabend veranstaltet und man hörte wieder die Kinder schreien , ich bin dann mit einem Freund ,seiner Frau , meiner Frau und unserem Sohn der mittlerweile auch 15 ist ein Stockwerk höher gegangen um uns das anzusehen . Jedesmal wenn ich etwas höre schreie ich schon aus dem Fenster dass sie ihre Kinder in Frieden lassen sollen aber darauf gibt es keine reaktion! Wäre es möglich den Vater , falls ich ihn mal in der Stadt sehe, öffentlich und Laut darauf anzusprechen oder gibt es dort irgendwelche rechtlichen einschränkungen? Ich meine wir leben in einer Demokratie und dort gilt die Freie Meinungsäußerung.


    MFG
     
  8. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 10.09.05   #8
    bei der fühsorge anrufen ist die einzige möglichkeit, die sind verpflichtet der sache nachzugehen und auf längere zeit zu kontrollieren
     
  9. willow

    willow Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 10.09.05   #9

    Wiedermal dieses perverse Problem; ein Tierschutzgesetz gibt es, ein Kinderschutzgesetz nicht.
     
  10. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 10.09.05   #10
    es gibt gesetzte es ist verboten kinder zu schlagen kein elternteil darf sein kind anrühren also sind watschen etc strengstens verboten
     
  11. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 10.09.05   #11
    "Jeder Mensch hat ein Recht auf Freiheit und körperliche Unversehrtheit."

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man gegen so etwas nicht rechtlich vorgehen kann. Mit Videos ist jedoch das Problem, dass sie oftmals vor Gericht nicht als Beweis ausreichen. Mit genügend Zeugen ist das allerdings schon wieder eine andere Sache. Öffentlich ansprechen ist insofern problematisch als der Schuss im Sinne von "Verleumdung" nach hinten losgehen könnte, wenn du das nicht auch beweisen kannst. Notfalls würde ich wirklich die Polizei anrufen, nicht das Jugendamt, und denen Sagen, dass im Haus nebenan Kinder misshandelt werden. Besonders "gut" wäre natürlich, wenn man sie auf frischer Tat ertappen könnte. Denn um die Aussage eines Polizisten zu widerlegen müssten die sich schon wirklich mächtig was einfallen lassen.
    Und wenn sich wirklich nichts tut, würde ich mir den Kerl zur Brust nehmen und ihm knallhart sagen, dass ER den Holzstock zu spüren bekommt, wenn er seine Kinder nich in Ruhe lässt.

    Das Problem bei all dem ist, dass alles noch schlimmer werden könnte. Wenn die Polizei dann mal vor dem Haus stand, lassen sie ihre Wut vielleicht noch mehr an den Kindern aus, weil sie das auf selbige zurückführen und nicht auf den Nachbarn.
     
  12. ButT3rs

    ButT3rs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 10.09.05   #12
    Das Problem ist ja das es nicht nur Watschen sind! Es sind schläge mit harten gegenständen !
    Mit holzstöcken oder ähnlichem .. Wie kann man nur !... Das älteste Kind müsste 13 sein , das jüngste 3 . Ich würde am liebsten ... ich spreche es besser garnicht aus ! :mad:
     
  13. Boinix

    Boinix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Günzburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    152
    Erstellt: 10.09.05   #13
    ein "eingriff in die privatsphäre ist dies nicht, hier greift auch das recht am eigenen bild nicht, weil ein straftatbestand vorliegt, somit kann man auch nicht geahndet werden am verstoss gegen die Persönlichkeitsrechte.

    gut ist, das du schonmal etwas unternommen hast, es gab schon fälle da wurde der nachbar u.a. auch an KV durch unterlassen verurteilt (ein sog. Unterlassungsdelikt) das waren aber extreme hätrefälle wo nichts unternommen wurde.
     
  14. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 10.09.05   #14
    Bei den Herrschaften in Grün biste schon mal gut aufgehoben.

    Jedesmal anrufen, wenns wieder kracht, und die Videocam draufhalten.
    Und wenn die net so wollen, dann geh zum Bürgermeister!

    Der ist gewissermaßen der Oberbulle und wird eine Woche vor der Wahl den Teufel tun, sich von einem A..i-Papa in die Suppe spucken zu lassen.

    Und wenn der sich auch zieren sollte, geh zur Presse.

    Schlagzeilen wie "Eine Stadt sieht zu: Überforderter Vater verdrischt Kinder. Bürgermeister sieht sich nicht zuständig" haben noch jeden Stammtischpolitiker zum Hochleistungssportler gemacht.
     
  15. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 10.09.05   #15
    Wir hatten ein ähnliches Problem, im Sommer wo alle Fenster aufstanden wurde man ständig von sich abwechselnden Erwachsenen- und Kinderschreien aus dem Haus neben uns genervt, teilweise 1-2 Stunden am Tag zu jeder Tag- und Nachtzeit, unglaublich. Vor allem meine Mutter wahr dann immer total fertig, deswegen hat sie bald darauf versucht unsere Nachbarn VORSICHTIG anzusprechen, aber ausser einer unwirschen Absage "kümmert euch um euren eigenen Scheiss!" ging da nix. Wir haben dann überlegt was man noch tun könnte, ausser uns hat das auch niemand anders mitgekriegt, deswegen waren Zeugen rar. Zuletzt haben wir Glück gehabt, eines Abends waren sie wieder tierisch laut und es war schon spät, da haben wir sie wegen Lärmbelästigung (auch wenns ein bischen höhnisch ist nach dem Motto "könnt ihr eure Kinder nicht leiser schlagen?") angezeigt, die Polizei ist vorbeigekommen und hat endlich mal was mitgekriegt, das gab soweit ich weiss eine Anzeige und irgendein Verfahren vom Jugendamt, was genau daraus geworden ist weiss man nicht, man hört keine Schreie mehr, aber ich vermute das sich nicht viel geändert hat.
     
  16. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 10.09.05   #16
    +++das is gut... dokumentiers mal auf video!
    und versuch gleichzeit leute aus der nachbarschaft zu finden die da mithelfen würden (aussage zb)
     
  17. ButT3rs

    ButT3rs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 10.09.05   #17
    Zeugen hab ich , ich werde nurnoch versuchen das ganze Szenario mal auf Video zu bannen . Dann wird es denk ich schon einen Schritt weiter gehen
     
  18. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 10.09.05   #18
    na herrlich, wofuer gibts das jugendamt dann überhaupt?
     
  19. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 10.09.05   #19
    Ein Freund von mir studiert Jura, ich sehe ihn heute Abend und werde ihn mal fragen, ob er was dazu sagen kann.

    Auch wegen dem Video (wenn es nicht als Beweis zugelassen wird, hast Du nur Streß)


    edit: evt gibt es bei euch in der Stadt ein so genanntes Frauenhaus. Das ist natürlich in erster Line für Frauen da, die von Ihren Männern geschlagen werden etc., aber evt kennen die weitere Ansprechpartner.
     
  20. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 10.09.05   #20
    uh das is aber ne ziemlich schlimme angelegenheit! ein kind mit 3 jahren zu schlagen....da muss man echt wahnsinnig sein! was man da alles kaputt macht, nicht nur körperlich! das mit dem video ist keine schlechte idee! ich würd irgendwie eins drehen und dann nix wie weg damit an die polizei und jugendamt! ich habe immer gedacht das wären so ein brutal aufdringliche typen beim jugendamt die ständig wieder kommen! anscheinend nur bei den falschen..! weißt du ob der vater alkoholiker ist? so leute werden oft dermaßen aggresiv!hast du irgendwie mal ne gelegenheit mit der mutter zu reden? die würde sich vll. gerne von ihrem mann trennen, hat aber zu viel angst das er ihr und den kindern deswegen was antut! vll. unterstüzt sie dich ja sogar und sagt vor der polizei aus oder bestätigt dem jugendamt deine anschuldigung!

    edit: ne frage: kann man ihn nicht einfach anzeigen? geh doch zu polizei und melde die sache da! die müssen sich dann ja schon fast drum kümmern, wenns jugendamt schon nimmer hilft!