brauche euren rat:semi akustik bass f-löcher zukleben??

von Lucas_Hendrix, 11.01.07.

  1. Lucas_Hendrix

    Lucas_Hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #1
    hallo bassfreunde,

    habe seit längerem einen johnson semiakustik bass mit f-löchern. leider (wie so oft bei den semis) plagen mich beim spielen rückkopplungsprobleme. ich weiss nicht, wie ich dem abhilfe schaffen kann.habe schon alles versucht...nun habe ich auch einen höfner bass (kopie), der ja bekanntlich auch ein semiakustik ist, aber ohne löcher im korpus. was würde wohl passieren, wenn ich die f-löcher des johnson basses schliessen würde??und wie würde man das machen? gibt es noch andere möglichkeiten??? wer hat erfahrung?

    vielen dank im voraus

    grüsse lucas
     
  2. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 12.01.07   #2
    ich glaube kaum, dass das das problem beseitigen würde.

    die schwingungen werden ja auch über das holz des korpus' aufgenommen...deswegen waer ich mir nicht sicher ob das klappt
     
  3. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 12.01.07   #3
    Bauschaum.

    Gruesse, Pablo


    (Kleiner Scherz...)
     
  4. CaptainChaos

    CaptainChaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    432
    Erstellt: 12.01.07   #4
    Hi.
    Ich kenne mich nicht wirklich aus, aber ich meine Larry Coryell hat in den späten 60ern
    eine "verzerrte" Jazzgitarre gespielt die er, um das Feedback zu reduzieren, mit Watte ausgestopft hat. Und die F-Löcher hat er abgeklebt.
    Ich weiss aber nicht ob das wirklich was bringt.
    Gruß CC
     
  5. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 12.01.07   #5
    Pommes hat einen Akubass, bei dem das Schalloch ebenfalls nicht rund ist und deshalb der feedback buster nicht passt. Deshalb hat er den Korpus mit Watte ausgestopft, am besten du fragst ihn.

    Gibt es nicht auch die Möglichkeit, das Feedback mit Phasenumkehr+EQ zu beseitigen?

    Gruß,

    Goodyear
     
  6. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 12.01.07   #6
    Hi

    Bei Semigitarren gibt es den alten trick, ein t-shirt in den korpus zu stopfen. Das würde ich persöhnlich der Watte vorziehen, weil die sicher sehr fummelig ist, wenn man sie denn rauskriegen will.
    Es muss ja kein T-Shirt sein, irgedenent Stück Stoff wird wahrscheinlich reihen.


    Obwohl nur ein orginal zugeschwitztes, zerrissenes Shirt so richtig Rock'n Roll ist:p
     
  7. Lucas_Hendrix

    Lucas_Hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #7
    vielen dank erstmal....

    ich versuche das mit dem t-shirt. klingt einfach und auch wieder einfach wegzukriegen falls unbefriedigend...

    greets lucas
     
  8. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 13.01.07   #8
    Das Problem kenne ich von meinem alten Welson-Bass. Kleb doch einfach mal die Löcher mit Gaffa zu, wahrscheinlich hilft das schon. Und Gaffa kriegt man, zumindest bei neuen Lacken, relativ problemlos wieder ab.
    Bei meinem Welson würde ich das allerdings nicht machen, der ist über 40 Jahre alt und hat richtig schöne Sprünge im Lack.
     
Die Seite wird geladen...

mapping