Brauche guten,billigen Bass

von FredD, 13.04.05.

  1. FredD

    FredD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.04.05   #1
    hi...

    ich brauche dringend einen guten,nich über 150-200 euro teuren bass+verstärker,der verstärker sollte schon etwas mehr wie nur 20 watt aben ;) )

    könnt ihr ma da was empfelen?

    danke schönma...!!
    gruss
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.04.05   #2
    beides zusammen zu diesem Preis?
    nennen schon
    empfehlen - leider nicht
     
  3. Snow

    Snow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    24
    Erstellt: 13.04.05   #3
    Vom Yamaha RBX 170 hab ich hier schon gutes gelesen, aber einen Verstärker für die übrigen 30 Euro zu finden dürfte... interessant werden.
    Ob der Verstärker nun aber 10 oder 50 Watt hat, mehr als daheim üben wird man damit im Normalfall nicht können. Interessant wäre vielleicht ein Anschluß für externe Boxen;)
     
  4. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 13.04.05   #4
    Hab den Yamaha rbx170 gegen einen ibanez fish gespielt...
    Yamaha hatte eindeutig besseres händling!Sound...auch nicht schlecht für den Preis! der sustain fehlt halt...aber bei nem agathis body...
    Würde dir auf jeden den Yamaha empfehlen.
    https://www.thomann.de/yamaha_rbx170bl_prodinfo.html


    Und wegen verstärker:
    Ich hab mal deheim nen ibanez mit 20watt gespielt und der hatte genug zum über!!!!
    Kaufst du dir 25-80Watt ist es zu viel für daheim und zu wenig für nen proben raum oder sonstige sachen mitner band...

    Empfehlungen:
    https://www.thomann.de/yamaha_f20b_ebasscombo_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/ibanez_sw20_ebasscombo_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/artikel-175813.html
    https://www.thomann.de/artikel-175812.html

    lieber nicht:
    https://www.thomann.de/artikel-174211.html
    https://www.thomann.de/harley_benton_hb20b_bass_combo_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/behringer_bx108_thunderbird_prodinfo.html


    Und wie immer: DAs ist alles subjektiv ALSO am besten selber antesten!!!!:great:
     
  5. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 13.04.05   #5
    Kennst Du die Einsteigerbass-Liste schon? ;)
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 14.04.05   #6
    Mal in den Flohmarkt gucken. Wenn Du gut/billig durch "vernünftig/angemessen" ersetzt, z.B. hier.
     
  7. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 14.04.05   #7
    Jetzt mal ehrlich, wenn man Bass lernen möchte, (Oder auch ein anderes Instrument) sollte man bereit sein für dies auch etwas mehr auszugeben. Klar sollte ein Anfänger sich noch kein Stack + 1000€ Bass kaufen ,wenn er nicht sicher ist ob ihm Bass liegt.
    Ist man sich jedoch ziemlich sicher kann man auch schon als Anfänger sich teuerere Teile holen, klar das machen sowieso wenig Leute, kommt jedoch im Endeffekt billiger als sich erst ein Billigteil zu kaufen und dann etwas "Richtiges"
    Mir kommt es schon immer hoch wenn ich lese brauch Bass + Combo für nicht mehr als 250 Öcken. ... :mad:

    Mein Tipp wenn du wirklich nicht mehr Geld hast dann gebraucht, als so ein Billigzeugs!
     
  8. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.04.05   #8
    Zustimmung auf der ganzen Linie.
    200 Oironen für ´nen (gebrauchten) Bass - okay.
    Aber für alles zusammen? Solche Schnäppchen sind mir noch nicht begegnet, meistens bekommt man da eher Schrott als etwas Brauchbares.
     
  9. Ryme

    Ryme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.07
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bad Segeberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #9
    ich kann den peavey milestone III nur empfehlen.. ich spiel den jetzt schon seit 2 jahren und bin sehr zufrieden damit.

    aber mit amp zusammen bekommst du garantiert nichts für 200.. ok, du könntest dir ein set zum selberbasteln eines basses für etwas mehr als 100 € holen und dann nen ganz kleinen amp... aber meinen letzten satz sollte man mit einer portion ironie genießen
     
  10. Hoppus182

    Hoppus182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Andernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 14.04.05   #10
    selbst wenn es schrott is für den anfang wird es reichten... wieso soll man sich direkt immer das beste holen, wenn man anfängt wir man auch min. nen jahr mit dem billigsten zeug spass haben :/.

    ich hab mit sonem billige eBay bass angefangen und hatte auch nur nen Johnson verstärker trotzdem hat es spass gemacht und ich hab meine ersten sachen gelernt, wenn man dann erstma langsam ahnung von Sound und so hat kann man sich immernoch was besseres holen.

    ich frag mich was ihr eucht drüber aufregt wenn leute fragen ob sie für 250,- was bekommen... lasst doch die leute kaufen was die wollen...

    ich finde es muss net immer das teuerste sein, man kann auch mit echt billigen sachen spass haben.
     
  11. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 15.04.05   #11
    hab vielleicht was für dich...es ist ein jazz bass replica modell (ca. 1,5 jahre alt) von einer asiatischen firma. nicht das ultimum, aber die pick-ups sind kräftigst und der sound schwer in ordnung. bespielbarkeit, verarbeitung echt o.k. hatte als einsteiger viel spass damit. 100€ + versand und er gehört dir.
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 15.04.05   #12
    Kann man, muss man aber nicht. Und ich habe es mehrfach erlebt, dass Einsteiger mit absolutem Billigequipment entweder irgendwann aufgegeben oder sehr schnell ein Upgrade ihres Equipments durchgeführt haben.
    Sicherlich gibt es immer wieder mal jemanden, der über längere Sicht zufrieden damit ist, dabei handelt es sich aber meinen Beobachtungen nach eher um den weitaus kleineren Teil der Bassanfänger.
    Aus diesen Erfahrungen heraus kann ich eben nicht dazu raten, sich den billigsten Kram ins Haus zu schleppen. Und da es (noch) jedem frei steht, hier seine Meinung zu äußern, habe ich das getan. Du schreibst da was von ...

    ... aufregen, wer regt sich denn auf? Und wenn jemand hier eine Frage stellt, dann erwartet er doch wohl ehrliche Antworten von den Leuten, die sich hier beteiligen, oder nicht? Du hast gute Erfahrungen gemacht, ich nicht. Beide haben wir das geschrieben und gut is. ;)
     
  13. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 15.04.05   #13
    Okay, als noch reltiver "frischling" will ich auch mal was sagen. Ich habe vor fast einem Jahr mit einem 90 Euro Bass von Tenson angefangen. Dazu ein Johnson 15 Watt amp. angefangen zu spielen etc.

    Nach ca. einem Halben Jahr spielen habe ich mir dann aber lieber doch eine besseren Bass gekauft (Bei mir ist es der Streamer 1 von Rockbass geworden). Irgendwie macht das keinen richtigen Spass auf günstigem Equipment zu spielen. Die Tone Regler haben gar nichts gebracht etc.

    Das womit ich noch sehr zufrieden bin ist der AMP. Der hat genug Leistung um zuhause zu üben. Für den Proberaum braucht man dann schon was stärkeres aber okay...
     
  14. Hoppus182

    Hoppus182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Andernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 15.04.05   #14
    Naja eigentlich net , mein eBAy bass war echt der totale schrott alles plastik und aus pressholz oder so :screwy:

    naja hab mir nach nem jahr nen "besseren" Bass geholt... nach dem einen jahr hatte ich dann aber auch schon etwas erfahrung also find ichs so ok.
     
  15. TechN

    TechN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.04.05   #15
    mehr als


    Sorry, aber Bass+dicken Amp für 200 ist utopisch.

    Schau mal ob Du gebraucht was findest, neu kannst Du knicken.
     
  16. FredD

    FredD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 15.04.05   #16
    hm..naja..ok

    vielen dank für eure antworten!!!

    gruss
     
  17. Hoppus182

    Hoppus182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Andernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 16.04.05   #17
    ich hab nen 50Watt Combo der hat 60€ gekostet auf eBay... für zum zuhause üben reicht der is gar net ma schlecht...

    dann hat er immernoch 140€ damit bekommste nen Jack And Danny's bei Music Store Köln und die sind auch ganz gut... hab selbst einen.
     
  18. TechN

    TechN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 16.04.05   #18
    Jo, klingt schon echt brauchbar :p

    btw. 50 Watt seh ich nicht als BAndtauglich an.
     
  19. Hoppus182

    Hoppus182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Andernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 17.04.05   #19
    naja hat er was von Bandtauglich gesagt :-/ ?

    und um mit nem gitarristen bissel zu zocken reicht es dazu isses laut genug !
     
  20. TechN

    TechN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.04.05   #20
    Ich hab die Tage irgendwo nen Bass für 88 Euro neu gesehen.. glaube auch im Musicstoreköln.

    Würd aber trotzdem nen gebrauchten Markenbass vorziehen, so Gurken können einem schnell den Spass am spielen nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping