Brauche Hilfe bei Tonabnehmer!

von David / F.O.D., 14.03.08.

  1. David / F.O.D.

    David / F.O.D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    8.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.08   #1
    hey dudes ich spiel zur zeit in ner metalcore band und zock zurzeit auf dropped c ich hab mir von vielen sagen lassen da sollen 2 85 emgs angebracht sein (quasie wie bei as i lay dying) aber andere meinen nen 85 emg und nen 81 emg wäre ideal brauch da mal nen ratschlag zu bzw wir wollen mal probieren auf dropped a zu zocken könnt ich da die gleichen trozdem noch nehmen??? :confused::confused:
     
  2. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 14.03.08   #2
    Bin auch kein Experte aber ich kenne den 85er nur als Neck PU. Der 81er an der Bridge und 85er am Neck ist eher standard, gebräuchlich sind aber auch 2 81er.
     
  3. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 14.03.08   #3
    Ist zwar O.t., aber warum wollt ihr denn auf dropped A? Dropped C ist doch schon ziemlich tief und fette Metalriffs kriegt man auch auf E standard hin. Ist aber wohl ansichtssache, ich mag keine runtergestimmten Gitarren, standard hört sich meiner Meinung am besten an.
     
  4. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.03.08   #4
    Üblich ist der 81 als Bridge, mit dem bekommste fette Lead / Rythmus Sounds hin auch bis A, das ist kein Problem (obwohl ich Dropped C genau richtig finde zu tief is auch nix)

    Neck sind alternativ 85 oder 60 gebräuchlich.

    Ich schwör jedoch immer wieder auf Duncans, sind mir einfahc lieber als EMGs
     
  5. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 15.03.08   #5
    Dropped A ist definitiv nur was für Bariton-Gitarren oder 7-Saiter. Für sowas braucht man die längeren Mensuren, die bei solchen Instrumenten üblich sind. Mit ner normalen Sixstring wird das nix. Da ist bei H (für meinen Geschmack oft schon bei C) Ende. Selbst wenn du extrem dicke Saiten nimmst, bekommst du die bei einer Standard-Mensur irgendwann nicht mehr vernünftig oktavrein eingestellt.

    Zu den Pickups: 85er in Bridge-Position ist wohl sehr selten. Wüsste auch nicht, warum das besonders downtuning-freundlich sein sollte. Wie Seperate schon gesagt hat: Standard ist 81 an der Bridge, 85 oder 60 am Neck. Gibt auch Leute (Körk zum Beispiel), die zwei 81er spielen. Aber zwei 85er? Da fällt mir so auf Anhieb niemand ein.

    Nebenbei: Man braucht definitiv keine EMGs, um Metal zu spielen. Es gibt auch viele gute passive Tonabnehmer. Der Seymour Duncan SH-6 macht sich zum Beispiel auch sehr gut in runtergestimmten Gitarren. Gibt natürlich noch viele andere Alternativen.

    Ob Downtunings gut klingen, hängt nicht nur von den Pickups ab. Da spielen auch der Amp und seine Einstellung (im Zweifelsfalle Bässe und Gain erstmal zurückfahren...) ne Rolle.
     
  6. SpanK

    SpanK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 15.03.08   #6
    Ich spiele zwar auch aktive EMG´s und hauptsächlich Musik der härteren Gangart,aber dem ist definitiv nichts hinzuzufügen :great:
     
  7. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 15.03.08   #7
    Dangö :)
    Ich habe auch EMGs in zwei Gitarren (eine davon ne Siebensaiter). Ich mag den Sound.

    Aber ich finde den Hype, der um diese Dinger gemacht wird, halt etwas fragwürdig. :rolleyes:
     
  8. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 15.03.08   #8
    Wenns vielleicht doch auch passive sein dürfen: für die Bridge empfehle ich besonders bei so tief gestimmten Gitarren den DiMarzio DropSonic. Klingt seeeehr geil für Metal!
     
  9. David / F.O.D.

    David / F.O.D. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    8.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.08   #9
    danke leutz für die auskunft werd mal schauen, ich hab mal im musikgeschäöft nachgefragt die meinen ich könnte beide varianten mal anzocken ;)
     
  10. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 15.03.08   #10
    Ich hab bis gestern längere Zeit mit einem 85 an der Bridge gespielt. Kommt auf die Gitarre an ob das klingt oder nich.
     
  11. SpanK

    SpanK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 15.03.08   #11
    Ja,das stimmt - die Teile werden entweder oft in den Himmel gelobt,ohne dass man sie angespielt hat,oder sie werden für grade diesen Hype verurteilt :rolleyes:

    Ich war zu Anfang auch skeptisch,aber als ich dann das erste Mal diese wunderschönen Cleansounds gehört habe,war das alles vergessen :great:

    ...
    Na super - während dem Griff zur Maus für den letzten Smiley hab ich schön meinen Kaffee an der Wand und auf dem Rechner verteilt :D

    MfG
     
  12. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 16.03.08   #12
    naja, ich muss mal folgendes los werden: ich habe mir vor kurzem die ltd mhb-400 gekauft. geile gitarre, lässt sich super spiele. aber irgendwie hatte ich das gefühl, dass die emgs nicht damit klar kamen dass die auf h gestimmt war. das tiefe h wurde irgendwie nicht richtig übertragen, so kams mir zumindest vor. also meine heißgeliebte allzweckwaffe verbaut, duncan sh-6. meiner rein subjektiven meinung nach klingt das ganze jetzt wesentlich besser, deutlicher und vor allen dingen hab ich wieder mehr dynamik ohne emgs.
    by the way. der emg 85 in steg position klingt nicht mal schlecht. hat n kollege von mir mal gehabt. der 85er klingt halt nen ecken fetter und bassiger als der 81er. allerdings fand ich das ihm etwas die höhen gefehlt haben.
     
  13. paddlepunk

    paddlepunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    6.04.16
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Kuhardt
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 16.03.08   #13
    naja ich find den hype um emg auch nich so toll...
    wie andre schon gesagt ham duncans sin auch nich schlecht ;)
    ma was andres: es muss nich immer der 81er sein ;) alexi laiho spielt zum beispiel nen passiven hz-h4 un nimmt dann noch nen booster dazu ;) is bestimmt auch nich verkehrt^^
    ansonsten tu ich mich gleich schonmal als jemand ohne ahnung outen :p
     
  14. cAuL

    cAuL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 16.03.08   #14
    Auf neuen Gitarren verwendet er inzwischen auch die Seymour Duncan Blackouts.
    Soweit ich weis hatte er vor den passiven EMGs, 81er drin, ihm gefiel jedoch der Klang der Passiven EMGs besser.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Alexi_Laiho#Technical

    Edit: Link hinzugefügt
     
  15. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 17.03.08   #15
    hehe, sehr geil das jemand ein zitat von mir als signatur verwendet. und dann auch noch eins von den echt gutetn. sorry wegen ot. musste meiner freude luft machen
     
  16. catosenex

    catosenex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    298
    Erstellt: 17.03.08   #16

    dynamik kann man wenn man auf 18 volt betriebspannung hoch geht bei emgs
    "verbessern" . meine laufen mit 18 V und ich liebe sie . Ich spiel aber auch die anscheinend sehr ungewöhliche bis gradezu einzigartige kombination aus EMG 60 an der bridge und 85 am Neck
     
  17. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 17.03.08   #17
    hm, das ist mir neu. hast du zufällig einen schaltplan? dann würd ichd as mal an meiner bastelgitarre testen
     
  18. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 18.03.08   #18
    Dafür brauchst du keinen Schaltplan, An der Verkabelung der Potis, Schalter etc. ändert sich nix.

    Einziger Unterschied: Statt eines 9V Blocks nimmst du zwei, die in Serie geschaltet werden. Dazu verbindest du den Plus-Pol der einen Batterie mit dem Minus-Pol der anderen. Fertig ist der 18V Mod.

    Wie du das genau verdrahtest, hängt auch ein bisschen davon ab, wo und wie du Platz im E-Fach hast.

    Eine ausfährliche Anleitung findest du hier:
    http://home.comcast.net/~mgollihur/emgmod.html
    Den für diese Methode benötigten Battery-Clip für 9V Batterien gibt's in Elektronikläden.

    Man muss das aber nicht exakt so verdrahten, wie es da beschrieben wird. Wie gesagt: Irgendwie Plus der einen Batterie an Minus der anderen. Wie du das konkret machst, bleibt deiner Fantasie überlassen. :)
     
  19. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 18.03.08   #19
    hm, dann wärs ja mal ne überlegung wert den mod zu machen und vorher nachher aufnahmen. ich guck mal dass ich das in nächster zeit mal ausprobiere. einziges problem ist das platzangebot der rr-3. aber danke mal auf alle fälle
     
Die Seite wird geladen...

mapping