Brauche Hilfebei zukünftigem Proberaum...

von PrOx3, 01.08.06.

  1. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #1
    Hallöchen...

    Ich möchte mir mein Schlagzeug demnächst in unseren alten Heizungskeller stellen... Momentan steht es noch bei mir im Zimmer (Dachboden) und beschallt recht ungewollt das ganze Tal:rolleyes:. Dämmen meines Zimmers ist leider nicht möglich und deswegen bekomme ich wie gesagt den kleinen (8m²) Keller zur Verfügung.

    Dieser Raum hat nur ein kleines Fenster, keine Rohre oder irgentwelche Leitungen und eine recht schwere verzinkte Tür.
    Nun meine Frage, glaubt ihr das es nötig ist eine Raum in Raum Lösung anzustreben oder würde eurer Meinung nach z.B. schon ein Podest reichen?!
    Eine Raum in Raum Lösung wäre zwar machbar, da ich Handwerklich gegabt bin und mir mein Opa auch helfen würde, zudem sind Materialkosten recht gering, nur dann wäre mein 8m² großer (eigentlich kleiner) Raum ja noch kleiner... (nochmal für alle die skeptisch wegen der Größe sind: Dieser Raum wird nur von mir benutzt und von keiner Band!)
    Besonders müsste man die Bässe dämpfen, da diese das meiste sind was die Nachbarn genießen dürfen...

    Ich habe in diesem Forum schon sämtliche Threads bezüglich Raum in Raum Lösungen gelesen, aber nun bitte ich euch einmal Stellung zu diesem Fall zu nehmen. Wenn ihr die Variante mit dem Podest bevorzugen würdet, würde ich euch bitten mal eine Bauanleitung für ein solches Podest zu posten... hab da noch nix gefunden...

    Ziel dieser Umzugsaktion soll sein, dass ich auch mal zur späteren Stunde üben kann ohne das sich gleich die Nachbarn beschwerer, dazu sei noch zu sagen das ich auf nem Dorf wohne und es mir hier schlecht mit den Nachbarn verscherzen kann - umsiedeln wolln sie sich auch nicht lassen :screwy:...

    Und jetze schomma vielen Dank für eure Antworten;)


    Bis denn denn
     
  2. Sammelbus

    Sammelbus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    12.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #2
    Hi Prox3!!!!!
    Ich kann dir vielleicht bei deinem Problem helfen.
    Ich würde keine Raum in Raum Lösung benutzen, wie gesagt es macht den Raum noch kleiner und alles wir besonder für dich unerträglich laut.
    Da is ein Podest schon besser und ich kann dir nur dazu raten denn ich hab selber eins.:great: . Also ich würde dir Pressspanplatten[​IMG] empfehlen(hier kannsz du die Oberfläche sehen). Die sind billig und super stabil. Aber vorsicht es gibt auch noch so schwarze Platten die sind zwar4 auch stabil aber schweineteuer. Die Pressspanplatten sind naturbelassen. Ich weiß nich wie groß dein Drumset is aber würde dir empfehlen, das du dein Podest groß genug für eventuelle Erweiterungen baust. Also die Größe musst du selbst entscheiden. Jetzt kommt das entscheidende beim Podest, die Erhöhung(sonst hättest du ja nur Holzplatten auf dem Boden liegen. Du nimmst am besten Rohroisolierung[​IMG]

    Diese schneidest du in passende,gleiche Stücke (je nach Höhe) und befestigst sie unten an der Platte( am besten mit guten Kleber). Jetzt hast du ein richtiges Podest.
    Dies hat aber nicht nur eine erhöhende Wirkung sondern auch eine dämmende Wirkung.
    Mein Becken zum Beispiel waren vorher unerträglich laut in meinem kleinen Keller, doch mit der Dämmung wur diese Obertöne eliminiert. Und vorher hat auch alles in diesem Raum mitgeschwungen un jetzt wird es vom Podest aufgenommen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein Paar Anregungen geben und wenn was nich klar is schreib einfach nochma.

    Mfg Sammelbus
     
  3. PrOx3

    PrOx3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #3
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort... Ich habe mir gerade auch nochmals ein paar Anleitungen im Internet angeguckt, die haben es genauso gemacht ;)

    Also, da ich die Raum in Raum Lösung zwar ganz schön finde, sie aber zu sprerrig ist, werde ich mich wohl dranmachen mir ein Podest zu bauen demnächst nach der Anleitung von Sammelbus (nochmal vielen Dank:great:).


    Nun noch eine Frage, wie würdet ihr den Innenraum dämmen damit ich mir nich wie in einer Höhle vorkomme?! Etwa mit dem teuren Noppenschaum, oder mit Teppichen?!:rolleyes:

    Bis denn denn
     
  4. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 01.08.06   #4
    Und Hier is der Link von nem Workshop zum Podestbau der mal in der Drums&Percussion drin war, auch wenn Sammalbus eh schon das meiste gesagt hat :)

    Gruß, Stefan.

    Edit: Hab was vergessen xD: Würde vlt sogar Eierpaletten hernehmen. sin billig, dämmen gut und sind vor allem weiß, damit der Raum mit nur einem kleinen Fentser nicht zu dunkel wird. Noppenschaum dämmt dagegen etwas mehr (nur unwesentlich), ist aber schwarz, dadurch is der Raum halt, nyaaa, halt wirklich SEHR dunkel. Teppich dämmt nicht so stark wie die Eierpaletten, nehmen aber unwhrscheinlich viel Staub auf, bzw. wenn du keine neuen kaufen willst, Dann hast du den Staub eh schon drin, und es is praktisch unmöglich mit saugen oder klopfen den Staub da rauszubekommen. Vorteil hiervon ist ganz klar dass der Teppich nicht "so dick aufträgt", wenn der Raum eh schon recht klein ist. Aber, wie gesagt, der Satub is echt lästig, da brennen einem nach kürzester Zeit intensiven Notenspielens.

    War aba n langer Edit *g*.
     
  5. PrOx3

    PrOx3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #5
    Danke, den Workshop hab ich mir grade angeguckt und so werde ich es auch machen...

    Und, ob dus glaubst oder nicht, wir haben auch eine Lampe im Raum :D :eek:.. aber da durch das Fenster eh kaum licht komm (hauptzweck dieses Fensters ist glaubich die Belüftung?!;)) könnte man das auch zu dämmen...
    und eierkartons sind soo gut?! ich lese hier sonst immer das die nur in den sehr hohen frequenz bereichen etwas bewirken...

    meinungen bitte ;)
     
  6. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 01.08.06   #6
    Da hast du recht. Eierkartons können bauartbedingt nur bei sehr hohen Frequenzen etwas bringen, also ab mehreren kHz. Dagegen können Noppenschaum oder dicke Teppiche oder Lochplatten mit Dämmmaterial durchaus mehr bringen. Bei den Teppichen natürlich ein paar cm Spalt lassen, damit die auch etwas schwingen können.
     
  7. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 01.08.06   #7
    Quark. Eierpappe dämmt nicht. Die verändert den Raumklang und das Aufgrund der geringen Noppenhöhe noch nicht mal stark. Das steht auch in den ca. 2500 Threads zum Thema dämmen.

    Generell nutzt dir der Podest gard mal nur bei der übertragung der Basswellen in das Gebäude, aber nicht wirklich zur Lärmreduzierung in Richtung Ort. Dazu muss das Fenster und die Wände gedämmt werden. Wenn das Getrommel deine Eltern nicht stört, brauchst du das Podest nur, wenn du wirklich alles entkoppeln willst, sprich Raum im Raum.


    Ich würde mir an deiner Stelle einfach mal die BD und die Snare schnappen, in den Keller tragen, Mamma/Pappa/Bruder/Schwester vores Haus stellen und lostrommeln, wie laut es jetzt noch nach drausen schallt. Als nächstes würde ich testen, was ne Matratze im Fenster bringt. Wenns dann immer noch zu laut ist, wird Dir nichts anderes übrig bleiben als nen Raum im Raum zu bauen.
     
  8. PrOx3

    PrOx3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #8
    Also wie gesagt, es geht mir hauptsächlich darum die Basedrum etwas ruhiger zu machen nach außen hin...

    Also werde ich mir das Podest auf jeden Fall anschaffen bzw. selber basteln...

    Das Fenst ist gerade mal 20x15 cm groß/klein, daher wird da mit dämmen eh nicht viel ;)

    @Bob
    In Richtung Ort wird durch 2 weitere Zimmer gedämmt, denke da geht nichts mehr durch, an zwei Seiten des Kellerraums ist Erdreich...

    trotzdem Danke, ich stell meine Family mal vors Haus^^


    Und nochmal die Frage, was ihr getz speziel zum Verbessern des Schalls im Raum nehmen würdet. Ich meine getz nur die Wände...
     
  9. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 01.08.06   #9
    Bevor Du großartige Anstrengungen bezgl. der Wandverkleidung aufwendest... informiere Dich mal über das Thema "Bassfalle". Es gibt Hersteller, teilweise auch mit Selbstbauanleitungen, die sich dieses Thema´s angenommen haben. Die Dinger sehen aus wie große Cola Dosen und werden zumeist in den Raumecken platziert, mitunter auch unter der Decke.
    Die Idee stammt aus der HighEnd-Audio-Ecke und wurde häufig in einschlägigen Fachzeitschriften alá Stereo oder Audio besprochen.

    Gib den Begriff "Bassfalle" mal bei google ein, da kommen massenhafte links... könnte vielleicht eine sehr wirkungsvolle Lösung sein!

    BumTac
     
  10. PrOx3

    PrOx3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.06   #10
    Vielen Dank auch an BumTac :great:

    Nur wie gesagt, ich möchte den Sound im Raum verbessern, soll heißen es soll nicht ewig nachhallen wie in einer Höhle. Ich habe 35m² (7,5m² Decke, Rest Wände) zu dämmen und möchte dies preisgünstig tun.
    Habe bei ebay schon nach Noppenschaum geguckt, nur der wird mit zunehmender Dicke mächtig teuer. Zudem weiß ich nicht genau welche Dicke ich benötige
    Gibt es noch andere (sinnvolle und preisgünstige) Lösungen hierzu?! Bitte keine Eierkartons:cool:

    Danke für eure (sicherlich bald kommenden) Lösungsvorschläge ;)

    Grüße
     
  11. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 07.08.06   #11
    Du musst nicht den gesamten Raum dämmen, um die Nachhallzeit zu verkürzen. Bei gleicher Qualität würde ich allgemein sagen, dass du bei dickerem Material zum einen stärkere Dämmleistung hast (also kürzere Nachhallzeit) und tiefere Frequenzen gedämmt werden.

    An deiner Stelle würde ich zuerst mit halbwegs vernünftigem Material (aber relativ dünn) die Wände und Decke abdecken und dann mal schauen, wie es klingt. Falls die Nachhallzeit zu lang sein sollte so ein paar qm dicken Schaum nehmen. Damit dürftest du noch einiges zusätzlich schlucken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping