Brauche komplett neues Equipment.Welche Gitte welcher Amp?

von Michael.Krosta, 24.05.07.

  1. Michael.Krosta

    Michael.Krosta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    5.10.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #1
    Hallo

    Ich musste eine Klampfpause von 4 Jahren nehmen. Dazu musste ich mich auch von meinem Equipment trennen.

    Jetzt möchte ich wieder loslegen und stehe irgendwie da wie ein kompletter Anfänger. Ich habe mich in den 4 Jahren nicht mehr im geringsten mit Gitarren und Amps beschäftigt. Darum brauch ich eure Hilfe.

    Ich habe zum Anfang ein Budget von 500 bis maximal 600 Euro. Ich weiß dass das gard mal für ne ganz gute Gitarre reicht aber mehr habe ich im Moment nicht. Welche Gitarren umd Amps sollte ich mir mal ansehen? Bei Gitarren wäre eine Ibanez ganz schön. Aber ich nehme auch gerne andere Vorschläge. Beim Amp habe ich keinen bestimmten Wunsch.
    Das Geld für ein zusätzliches Effektgerät wollte ich auch erstmal sparen.

    Meine Spielrichtung ist Metal.
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.05.07   #2
    naja, dazu müssten wir dann auch wissen, obs neu sein muss oder gebraucht sein darf
    solls bandtauglich sein, oder spielst du zuerst mal im stillen kämmerchen daheim?
     
  3. Michael.Krosta

    Michael.Krosta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    5.10.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #3
    Ich spiele nur zu Hause für mich allein. Sollte schon neu sein da ich mit gebrauchten Sachen bis jetzt immer Pech hatte.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.05.07   #4
    naja wenn du gebraucht kaufst bekommst du im regelfall mehr für dein geld
    mein setup besteht zum großteil aus gebrauchten sachen und ich hatte noch nie probleme

    wenns für daheim sein soll bieten sich im bereich verstärker an:
    der Roland microcube
    5watt die verdammt laut sein können, verschiedene ampmodels und effekte für <100 euro
    oder
    Behringer Vamp mit zig amps, zig effekten, stimmgerät und alles was man so braucht
    vorteil: du kannst den als effektgerät später an einen größeren amp oder pa hängen und hast genau die sounds die dir gefallen
    nachteil (wenns überhaupt einer ist) du kannst nur über kopfhörer, stereoanlage, dolbysystem etc. spielen, da der Vamp keine endstufe und lautsprecher hat. ist aber wiederum ein vorteil, da du somit quasi lautlos üben kannst, trotzdem aber ein ordentliches pfund auf die ohren bekommst. preis neu sowas um die 150 euro

    bei der gitarre eignen sich die RG 321 von Ibanez. vernünftige qualität, gutklingende tonabnehmer und verstimmungsarm weil sie kein tremolosystem hat. preislich liegt die neu bei ca. 300 bis 325 euros.

    abraten würde ich von allen ibanez-modellen mit dem G vor der Typbezeichnung (wie GRG, GSA, GAX etc.) G=GIO steht für die einsteigerserie von ibanez, die aber keine besonders guten tonabnehmer drin hat und die verbauten tremolosysteme sind echt ne frechheit. einmal schief anschauen und schon isse verstimmt. auch die so oft empfohlene yamaha pacifica finde ich persönlich (und aufgrund einiger negativer erfahrungen damit) nicht wirklich geeignet. genausowenig sind die LP-Special und SG-Special von Epiphone lobenswert. überteuerter schrott der einem das gitarrespielen eher vermiest als einem den spass dran zu vermitteln
     
  5. legumo

    legumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    22.04.13
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Telgte
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 24.05.07   #5
    Ich habe mich als Anfänger (E-Gitarre) mit einer Ibanez RG321 und einem Vox AD15 ausgestattet. Lag inkl. Ersatzsaiten, Gurt etc. bei 520 €. Bin richtig gut zufrieden. Der Vox macht anständigen Sound, der auch bei Zimmerlautstärke gut ist. Die RG läßt sich gut bespielen und bietet im Vergleich zu den Leihgeräten, die ich von der Musikschule hatte wirklichen Komfort. Jetzt macht's richtig Spaß.
    Alternative zum Vox wäre ein Roland Cube oder der Vox AD 30. Microcube fand ich auch nicht schlecht, habe aber für den in meinen Ohren etwas besseren Sound etwas Geld draufgelegt. Ist aber Geschmackssache. Am besten ausprobieren. Nimm viel Zeit mit, wenn du den Musikhändler deines Vertrauens aufsuchst.
     
  6. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 24.05.07   #6
  7. studio73

    studio73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 25.05.07   #7
    einen verstärker von peavey z.b. https://www.thomann.de/de/peavey_envoy_110_new.htm
    sind günstig und habe gute erfahrungen.
    omann.deoder line 6 spider: https://www.thomann.de/de/line6_spider_iii_30.htm
    (hat nen 12er lautsprecher ;) ) damit ebenfalls sehr gute erfahrungen gut für metal.
    nun zu den gitarren.
    ich empfehle keine yamaha pacifica. epiphone würde ich persönlich auch nicht empfehlen (schlechte erfahrung) ibanez sind ok aber nicht die billigsten nehmen.
    ltd von esp sind nicht schlecht.
    n paar beispiele:
    https://www.thomann.de/de/ibanez_arc100bk.htm
    mit der kann man auch gut blues spielen oder hard rock (hab sie ma angezoggt)
    ne ltd https://www.thomann.de/de/espltd_ec200qm_stbk.htm
    das zu den lp's
    falls du auf andre formen stehst:
    https://www.thomann.de/de/jackson_rx10d_rhoads_sbk_upgrade.htm
    https://www.thomann.de/de/schecter_omen_6_fr_bk.htm
    (auf jeden fall mal verschiedene schecter gitarren angucken!!
    https://www.thomann.de/de/esp_ltd_m200_fm_stbk.htm

    hoffe konnte dir helfen :)
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.992
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 25.05.07   #8
    Hi Michael,

    auch aus meiner Erfahrung kann ich dir den Micro Cube sehr empfehlen. Die "Microbe" ist laut genug, um mit den Nachbarn Ärger zu bekommen und auf Grund seiner Ampsimulationen und Effekte (Chorus, Flanger, Phasr, Tremolo sowie Delay und Reverb) sehr flexibel. Ich benutze ihn seit einigen Monaten zu Hause fast auschließlich - obwohl ich da noch einiges andere rumstehen habe! Zu einer Gitarren-Empfehlung lasse ich mich jetzt nicht hinreißen, da solltest du auf jeden Fall mal in einen Musikladen gehen und einfach alles antesten was da ist, auch damit du die verschiedenen Marken, Modelle und Bauarten in den verschiedenen Preisklassen kennenlernen kannst - vllt wirds ja doch ne gebrauchte Xibson, Xender oder sonstwas "teureres".

    Greetz & alles Gute für den Neuanfang :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping