Breitbandlautsprecher

von Siegfried Zynzek, 09.11.05.

  1. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 09.11.05   #1
    Hallo,

    Breitbandlautsprecher haben ja Vorteile in Bezug auf räumliche Abbildung und Tiefenstaffelung.

    Meine Frage:
    früher gab es mal ein Breitbandlautsprecher-Diskussionsforum bei Parsimony.
    Nun finde ich es nicht mehr.

    (eine Suchmaschine habe ich selbstverständlich schon befragt)

    Gibt es noch ein Fachforum speziell für Breitbandlautsprecher?

    Gruß
    Siegfried
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 09.11.05   #2
    Frag´ doch mal im www.paforum.de

    www.hififorum.de

    Breitbandlautsprecher setzt heute wohl nur noch Bose mit der 802 III im PA Bereich ein, dann allerdings mit Controller namens Panaray, der auch die optionalen Bässe MB 4 Stackbaß oder 504 betreibt.

    MFG Kai
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 03.02.06   #3
  4. Martin Siebert

    Martin Siebert Produktspezialist Mega Audio

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    29.03.12
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.06   #4
    Ich bin mir nicht sicher für welche Zwecke Du Breitbandlautsprecher einsetzten willst. Eine recht gute Adresse ist http://www.hifi-selbstbau.de/ Dort findet man recht viel Info über Breitbandlautsprecher sowie ein Diskussionsforum
     
  5. Erdie

    Erdie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 09.03.06   #5
    Ich beschäftige mich seit 20 Jahren mit Lautsprecherbau, trotzdem ist mir nicht klar, was ausgerechnet Breitbänder mit High-End zu tun haben sollen. IMHO handelt sich um die Affinität einer eingeschworenen Fangemeinde zu einem kompromissbehafteten technischen Konzept.
     
  6. RobDos

    RobDos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    16.09.07
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #6
    Och ja. Wenn ich mich so vor einen Manger-Wandler setze, fällt mir so im Moment keine "richtige" (Mehrwege-?) Lösung ein, die diesem Kompromiss das Wasser reichen könnte ?! ;-)
     
  7. Erdie

    Erdie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 13.03.06   #7

    Seid wann sind Manger Wandler Breitbandsysteme? Die Manger - System, die ich bisher gehört habe, hatten alle zusätzliche konventionelle Basstreiber. Im Übrigen läßt sich auch über den Klang von Manger streiten. Zweifelsohne gehören die zu den besten Breitbändern, wenn man sie als solche bezeichen darf.
     
  8. RobDos

    RobDos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    16.09.07
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #8
    Nicht BB? Fangen bei 80 Hz an und machen bis 35 kHz - gehen natürlich auch tiefer (und höher) - aber mit mehr als 3 dB Abweichung eben. Du kannst den in einen Horn-Lautsprecher einbauen und brauchst dann keine Baßtreiber mehr. Die Baßtreiber sparen eben eine Menge Platz, Horn ist dann doch erheblich größer als z.B. die Zeroboxen. Auch Manger muß natürlich in den richtigen Raum, und bau diese akustische Linse davor, die es da gibt. Die Richtwirkung ist sonst bei den hohen Tönen zu deutlich. IMHO kann man bei gut ausgependelter Manger-Abhöre nicht mehr von "Klang" sprechen. Die Lautsprecher hört man da doch praktisch nicht mehr. R.
     
  9. Erdie

    Erdie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 14.03.06   #9
    Ich frage mich nur, warum man Manger so selten in professionellen Monitoren wiederfindet?
     
  10. RobDos

    RobDos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    16.09.07
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #10
    Ich habe ja leider keine. Kennengelernt habe ich die bei einem Auftrag im Tonstudio Thein, Bremen. Ansonsten scheinen die mir nicht so selten, schau doch mal in die Referenzliste (das beweist natürlich gar nichts, "selten" würde ich aber auch nicht sagen). Grüße, Rob
     
  11. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.611
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.917
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 14.03.06   #11
    Bündelungsmaß?

    Jens
     
  12. RobDos

    RobDos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    16.09.07
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #12
    Scheint kein Thema zu sein, wenn man wie in den großen ZeroBoxen mehrere Wandler zusammenschaltet (habe ich selber noch nicht gehört) oder dieses sog. "Holoprofil" (akustische Streuung) einsetzt (habe ich gehört, funktioniert). Wahrscheinlich eher der Preis (für die 5.1 Manger-Abhöre bei Thein richten andere mehrere Studios komplett ein ...) und irgendwie kucken doch viele, was in den ARD-Studios steht - und dort ist (soweit ich gesehen habe) nur beim SWR Manger im Einsatz. Mein "Boah Ey"-Erlebnis hatte ich, als die Produktion vom Hörspielstudio mit K+H O irgendwas Digital in ein Manger-Studio umzog. Da hast Du bei geschlossenen Augen nicht mehr gehört, ob der Kollege dich anspricht oder seine aufgenommene Stimme... R.
     
mapping