Brücke mit Drahtbügel

von Tomcat, 23.06.04.

  1. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.15
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.06.04   #1
    Hallo!

    Ich lese häufig von Les Pauls, die eine Brücke mit Drahtbügel haben. Wozu ist der gut, hat er Vorteile, und wenn ja, wieso gibt es ihn nicht auf jeder les paul bridge?
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.06.04   #2
    Wenn du die alten Saitenhalter der Les Paul Goldtop meinst: die sind ziemlicher Mist. Ne echte Fehlentwicklung. Und bis heute streitet sich die Fachwelt, wer dran schuld ist, Les Paul persönlich oder die Firma :-)
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 23.06.04   #3
    ich glaube du meinst den Draht der am Steg entlang hinter den Schraubenköpfen entlangläuft und in zwei winzige Löcher am Steg eingesteckt ist. Der Gitarrenbauer in meinem Stammgeschäft hat mir mal erklärt daß der eine Sicherung gegen Rappelgeräusche darstellt. Bei einer meiner Gitarren ist das Ding mal verloren gegangen weil es durchgerostet war und der nette Fachmann hat mit aus einer D-Saite einen neuen gebogen ;-)
     
  4. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 23.06.04   #4
    Hi, dieser Draht verhindert, daß Dir beim Saitenwechsel die Saitenreiter verloren gehen. Die können ohne Draht leicht rausfallen, und auf der Bühne wären zunächst einige Minuten Erdkunde angesagt. Am Klangverhalten ändert dieses Drähtchen nichts.

    Gruß, JO
     
  5. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.06.04   #5
    Bringt nix, das Mistding klappert ja selber wie sonstwas.
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.06.04   #6
    Vielleicht sitze ich ja auf der Leitung, aber von was für einem Draht ist hier die Rede? Und wieso sollen Saitenreiter rausfallen? Die sind doch mit der Intonationsschraube fest im Steg drin. :-?

    Hat mal einer ein Bild?
     
  7. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.06.04   #7
    türlich türlich, sicher dicker:

    Während bei solchen Brücken die Schrauben direkt in Löchern in der "Wand" sitzen....
    [​IMG]

    Sind die Brücken"wände" bei den alten versionen der Tune-o-matic Bridge (ABR-1) nach oben hin offen.
    Damit die Schrauben und Saitenauflagen da net rausfallen, wenn der Druck von der Saite weg ist, hat man da nen dünnen Draht drüber gemacht (sieht man so halbwegs aufm Bild):
    [​IMG]


    Der is allerdings unter anderem kontraproduktiv, der rasselt nämlich ganz gern mal a weng mit, wenn die Saiten vibrieren (was sie ja des öfteren tun :D).
    Sooo schlimm isses aber auch net, wenn man etwas lauter spielt, hört mans eigentlich nicht mehr.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.06.04   #8
    Die Firma dankt, man lernt nie aus.

    Hab ich serienmässig auf der Paula nie gesehn. Oder net drauf geachtet :-)

    Hm, tatsächlich, die PBBR 10er und 20er sowie 50er und 60er Bridges sind im Gibson Katalog. Alle mit dem Draht. ich kenne irgendwie nur die 30er und 40er.

    Weiss einer, wo von den oberen eine bei der Les Paul heute serienmässig drauf ist?
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 23.06.04   #9
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.06.04   #10
    Hab doch nie gesagt, dass er keinen Sinn macht, ich erklär den Sinn doch sogar :o

    Die ganze Konstruktionsweise is aber durchaus ausbaufähig, gibt ja schon viel bessere Alternativen :)
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 24.06.04   #11
    ich habe das nur geschrieben weil mir selber nie bewußt war daß er eine Sicherung für die Reiter darstellt. :D
    Ist übrigens natürlich auch nicht, wie am Anfang des threads geschrieben wurde, auf Les Paul Gitarren beschränkt.
     
  12. LuckLive

    LuckLive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.04   #12
    Ist das ne LeftHand-SG?
     
  13. Tomcat

    Tomcat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.15
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 24.06.04   #13
    Auf der neuen Bob Marley Epiphone ist so ein Drahtbügelsteg drauf, darum hab ich auch gefragt
     
  14. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 24.06.04   #14
    nein, eine ganz normale Gibson SG Standard (zu sehen auf meinem Benutzerbildchen)
     
  15. LuckLive

    LuckLive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #15
    @KlausP

    Alles klar, hatte mich nur stutzig gemacht, dass im rechten Saitenreiter die grösste Kerbe ist. Aber ich hab bei meiner LP nachgeschaut: sieht genauso aus.
     
  16. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 28.06.04   #16
    wenn die einstellschrauben auf der anderen Seite wären, würdest du da überhaupt nimmer rankommen, dann wären die Saiten nämlich komplett davor.
     
  17. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 29.06.04   #17
    Weiß nicht, warum euch der süße Drahtbügel stört.
    Wenn der auf Spannung sitzt, vibriert nichts. Man kann auch versuchen, ihn bei einer der mittleren Schrauben zwischen Schraubenkopf und Stegwand einzuklemmen, wenn noch Platz ist.

    JO
     
Die Seite wird geladen...

mapping