Brummen im Rack, Hilfe!

von Hans Muff, 07.07.06.

  1. Hans Muff

    Hans Muff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 07.07.06   #1
    Ich weiß, dass Thema wurde schon öfter diskutiert und habe in der Suchfunktion einiges gefunden.
    Ich habe mir mit meinem neu erworbenem GCX Looper anscheinend ne schöne Brummschleife geschaffen.
    Die Frage ist nun, ob ich das ganze mit einem Phonic PPC 9000E in den Griff bekommen könnte. In der Beschreibung steht, dass er in der Lage ist Netzbrummen und andere Störgeräusche rauzufiltern.
    Oder liegt das Problem woanders?

    Ich spiele folgendes Setup: Git - Switcher - Powerball (im Effekweg G.-Major)

    Lasse ich den switcher weg ist es ruhig.
    Lasse ich den G-Major weg ist es ruhig.
    Lasse ich beide drin, brummt es wie Sau!

    Was tun? Hilft mir das Gerät oder sollte ich einen ganz anderen Ansatz wählen?

    Ich bitte um Hilfe...
     
  2. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 07.07.06   #2
    Der Phonic kann dir bei einer Massebrummschleife leider nicht helfen. Der hilft nur gegen Netzbrummen, sprich wenn zum Beispiel ein schlechter Dimmer einer Halogenstehlampe das Stromnetz "verschmutzt".

    Gruß PYRO
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.07.06   #3
  4. Hans Muff

    Hans Muff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 07.07.06   #4
    Alternativ vielleicht auch das: http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Behringer-HD-400-Hum-Destroyer-prx395749801de.aspx ?

    Dann hätte ich jja quasi 2 in einem Gerät und das zu dem Preis! Oder verhält sich das ganze wie bei den meisten Behringer Produkten? Ab in die Tonne? Ich meine, was kann man dabei falsch machen?

    Wo in der Signalkette müsste ich das Teil einsetzen?
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.07.06   #5
    Entscheidend dabei ist die Qualitaet des Trenntrafos. Wie gut nun der von Behringer ist kann ich nicht sagen, aber der Ruf von Behringer ist definitv schlechter als die Geraete.

    Das musst du einfach mal probieren, mit Sicherheit zwischenn G-Major und dem Looper.
     
  6. Hans Muff

    Hans Muff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 07.07.06   #6
    Der Looper und der G-Major sind gar nicht verbunden! G-Major hängt im Loop des Amps. Die Gitarre geht in den Looper, vom Looper durch zwei Effekte, aus dem Looper in den Git-Eingang des Amps.

    Wie gesagt, der Looper alleine (ohne G-Major im Loop des Amps) brummt nicht. Das G-Major alleine (ohne Looper vor dem Amp) brummt nicht. Nur wenn beide Geräte zusammen aktiv sind brummt es.
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.07.06   #7
    Irgendwo werden beide im Signalweg haengen, und an einer Stelle dazwischen haengst du den Trenntrafo (oder das Kabel, bei dem der Schirm nicht angeloetet ist).
     
  8. Hans Muff

    Hans Muff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 07.07.06   #8
    Werd ich mal probieren. Erst mal vielen Dank.
     
  9. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 07.07.06   #9
    Reicht ein Palmer aus? Ich meine wenn ich damit eine Brummschleife unterbreche kann es doch sein, dass zwischen anderen Geräten noch eine andere Brummschleife weiter existiert?!

    Ich frage weil ich selber ne böse Brummschleife im Rack habe (und bis jetzt zu faul zum suchen war :rolleyes: ). Aber der Palmer sieht interessant aus. Wenn da einer reichen würde, dann würde ich mir glatt so einen holen...

    Gruß PYRO
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.07.06   #10
    Du kannst es erstmal mit dem angesprochenen Patchkabel versuchen (die Sache mit dem nicht angeloetetem Schirm).

    Ob du einen oder mehrere Line-Isolatoren benoetigst... kann ich dir nicht beantworten, du muesstest das probieren.




    Was ich vorher noch vergessen hatte: achtet darauf das die Geraete im Rack keinen Kontakt haben (mal mit dem Multimeter von Gehaeuse zu Gehaeuse testen).
     
  11. Hans Muff

    Hans Muff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 07.07.06   #11
    Wie soll das gehen? Ich meine, ich kann zwar was zwischen die Geräte Legen (Gummi, Plastik, was auch immer), aber der Kontakt bleibt doch immer über die Rackschiene bestehen. Selbst wenn ich vor und hinter dem Gehäuse eine Plastikmutter benutze, berührt das Gehäuse die Schraube und diese wiederum die Schiene.

    Was hätte das für einen Effekt?

    Ich glaube mein Problem besteht in dem geringen Halbwissen. Wenn ich das Problem einigermaßen verstehen würde, könnte ich mir vielleicht die Lösung selber erarbeiten. Wer kann mir das Problem in kurzen, verständlichen Sätzen erklären? Ich wäre demjenigen sehr, sehr dankbar.
     
  12. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 07.07.06   #12
    Das is schlecht. Ich hab mir die guten Patchkabel von Planet Waves gekauft, an denen möcht ich ungern rumschnippeln :(

    Dagegen gibts die Humfrees.
    https://www.thomann.de/de/adam_hall_humfrees_5635.htm

    Gruß PYRO
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.07.06   #13
    Brummen und Rauschen sind in vielen Audioanlagen (egal ob PA, Studio, Gitarrenanlagen) ein Problem, denen man nicht immer logisch beikommen kann, viele haben sich da schon die Zaehne ausgebissen.

    Im Grunde kann man sich nur die potentiellen Probleme anschauen, und die "ueblichen" Loesungswege gehen... und was bei dem einen funktioniert, hat beim anderen (mit der identischen Anlage) keine Wirkung.


    Bei Brummschleifen muss man halt schauen, wo sie herkommen koennen. Bei Batteriebetriebenen Geraeten lassen die sich schnell umgehen, Netzbetrieben wird das schon wieder schwieriger (ground lift ist da ein Loesungsansatz: wichtig dabei ist das "Ground" vom Audiosignal getrennt wird (und auf keinen Fall der vom Strom)).

    Gehaeuse sind idR kein Problem, da sie durch Lackierung, Pulverbeschichtung etc. meistens isoliert sind. Um Das als moegliche Quelle auszuschliessen nimmt man einfach mal alle Geraete aus dem Rack und baut sie so auf, das die Gehaeuse keinen Kontakt haben (z.B. mit kleinen Holzbloecken zwischendrin).

    Um den Kontakt mit der Rackschiene zu vermeiden, gibt es diese speziellen Plastikteile (Plastikmuttern, die zwischen der Schraube und dem Gehause sind)... da hatten wir auch schonmal einen Thread dazu (oder zumindest daruber disktutiert).

    Aber wie Eingangsg erwaehnt: eine Garantie das diese oder jene Aktion hilft... gibt es nicht :)
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.07.06   #14
    Hast du nicht noch irgendwo andere Patchkabel... zum testen wuerde das ja reichen.

    Die habe ich gemeint :)
     
  15. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 07.07.06   #15
    Irgendwer hat mal geschrieben "Brummschleifen haben ein Eigenleben." :D

    Ich weiss schon, dass es kein Patentrezept gibt. Da gilt wohl Probieren geht über Studieren...

    Werde das Rack wohl in nächster Zeit mal auseinander nehmen. Ich hab schon den GroundLift der Endstufe eingeschaltet, das hat das Brummen etwas reduziert aber es ist immernoch zuviel.

    Gruß PYRO
     
  16. Hans Muff

    Hans Muff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 07.07.06   #16
    Ich werde ebenso vorgehen. Werde alles rausreißen und von vorne Anfangen. Meine Verkabelung war eh für den A....
    Muss eh aufgeräumt werden, von daher. Es ist aber auch zum verrückt werden. Ich hatte noch nie Probleme mit so was. Und glaubt mir, da habe ich ganz andere Sachen verkabelt, verbunden und was weiß ich. Nix.
    Jetzt hab ich mir den Looper gegönnt, um Stress zu vermeiden und dann so was.

    Das wird auf jeden Fall ein langer Samstag...
     
  17. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 07.07.06   #17
    Bin gerade mal auf Brummschleifensuche im Rack gegangen und hab sie nach 30sec gehabt :D. Ich hab einfach mal auf Verdacht den BBE Maximizer aus dem Signalweg genommen und siehe da, das Brummen war auf einmal gaaanz leise! Also entweder werde ich mir nun ein Patchkabel selber basteln und die Abschirmung nur an einer Seite anlöten, wie LennyNero schon gesagt hat oder ich kauf mir so einen Palmer PLI-01, mal sehen...

    Gruß PYRO
     
  18. Hans Muff

    Hans Muff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 11.07.06   #18
    So, das tiefe Brumen wäre weg. Habe aber immer noch ein Problem:

    Wenn das Signal über den Switcher läuft, habe ich ein Geräusch, als wäre die Gitarre nicht geerdet. Ist sie aber! Spiele ich sie direkt in den Amp, alles ruhig. Die Effekte im Return des Amps haben offensichtlich auch nix mit damit zu tun, denn es ist egal, ob sie angeschlossen sind oder nicht. Immer das gleiche Problem.

    Der Übeltäter muss der Switcher sein! Selbst wenn ich die Effekte aus dem Switcher nehme und das Signal nur durch einen Loop laufen lasse habe ich das störende Geräusch. Ein Line Isolator hat an der Stelle auch nix gebracht.
    Werde das Gefühl nicht los, dass der nicht korrekt geerdet ist?!?!?!?
    Am schlimmsten wird es, sobald man dann das Git Signal (also Gitarre und Kabel) vom Looper trennt, dann brummt es wie die Hölle, obwohl ja kein Signal anliegt.
    Man ist es ja gewohnt, dass ein loses Kabel im Eingang eines Amps Geräusche von sich gibt. Trenne ich aber das Kabel beispielsweise vom Wah (also nur Wah-Kabel-Amp) ist totenstille.
    Trenne ich es vom Looper wirds richtig schlimm!!!

    Ich weiss bald nicht mehr weiter:(


    P.S. Mir ist noch aufgefallen, wenn ich das Kabel welches zum Amp geht abziehe und nur am Mantel festhalte, dass dann das Geräusch wesentlich leiser ist. Bewege ich das Kabel im Rack an verschiedene Stellen (ohne die jeweiligen Geräte zu berühren!) wird es mal lauter, mal leiser. Quasi wie ne Antenne. Ich werd noch bekloppt.
    Der GCX hat im übrigen ein externes Netzteil. Der Stecker besitzt keine Erdung. Alle anderen Geräte schon. Hilft das vielleicht bei der Problemfindung?
     
  19. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 13.07.06   #19
    Ja, die Brummerei...man fragt sich ja manchmal echt, was die Rackuser dieser Welt verbrochen haben müssen um damit gestraft zu werden :mad: ;)

    Ich hatte das auch, in einem ansich simplen Rack. Damals enthalten:

    -Rocktron Chameleon
    -1 HE "Luft", also nix
    -Racksauszug
    -Behringer FBQ1502 (EQ)
    -Engl 830/50 Endstufe

    BRUUUUUUUUUUUMM...warum auch immer.
    Es folgten die üblichen "Hausmittel": Stecker umdrehen, alle Geräte an eine Dose, Signalleitung mit aufgetrennter Erde an einer Seite, verschiedene Anordnungen im Rack...forget it! Nix, aber auch gar nix hat geholfen.
    Das einzige misteriöse: wenn man den Rackauszug bewegt und an die "richtige" Stelle geschoben hat, wars ruhig :confused:

    Dann eben die "Auszähl"-Methode, und als scheinbarer Übeltäter kam der FBQ zum Vorschein: wenn das Netzkabel nicht am Gerät steckte (!), war das Brummen weg. Ok, soweit so "gut".
    Irgendwann flog der EQ dann sowieso raus, und ich dachte mir dass das Problem dann eh gegessen wäre. Aber neeeein, es brummte doch wieder vor sich hin.
    Dann mal wieder mit den Humfrees (Isolation der Frontblenden von den Rackschienen) experimentiert. Dabei beim Chameleon diese versteifenden Rackohren abgenommen, weil die Humfrees sonst nicht passten.
    Voila! Es herrscht seit dem RUHE! Absolute Ruhe, es surrt der Lüfter vom Engl Amp, aber das wars!
    Ok, wenn man weit aufreisst rauschts distortion-bedingt natürlich auch, aber das ist in dem Sinn ja kein Problem.

    Fazit: Brummschleifen sind alles, aber nicht logisch...:o
     
  20. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 14.07.06   #20
    Da haste recht! Mein (noch simpleres) "Rack" hatte an einem Probetag mal solche Macken... pfffff:screwy:.

    Also ich weiß nun nicht was alles als Brummschleife deklariert wird, aber ich hatte ein penetrantes hohes Sirren mit Brummeinlagen zwischendurch. War total frustreiert aber die Kollegen haben mich soweit besänftigen können, dass ich mich einverstanden erklärt habe das erst 2 Tage später zu überprüfen. Aber da war Totenstille... nix mehr seit dem. Keine Ahnung was da los war
     
Die Seite wird geladen...

mapping