Brummen in der PA Anlage

von Nicolas81, 20.10.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nicolas81

    Nicolas81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.06   #1
    Hi,

    ich betreu ne PA Anlage die etwas größer geraten ist und vor allem ne Menge verschiedener Geräte dranhängen hat (Vorführanlage). Nun hab ich seit einiger Zeit anscheinend ne Masseschleife die mal nur wenig, mal sehr viel brummen verursacht. (Leider nicht nur 50Hz brummen sonst wärs ja einfach), ich komm aber einfach nicht drauf worans liegt und vor allem wie ichs rausbekomme.
    Bin mir auch nicht ganz sicher ob es vor oder nach den Verstärkern ensteht, afaik ist ein Masseschleifen-brummen ja überall wenn es mal da ist.

    Jedenfalls mal die Liste des angehängten Equipments und der Effekte.
    CDJ-200 und CDJ1000 gehen in ein Pioneer DJ400 Mischpult (Line anschluss), dann noch Laptop und CDJ100-S auf die Phono Anschlüsse (als Line geschaltet). angeschalten ist meist nur CDJ1000.

    Das ganze geht dann weiter zu nem großen Rack, zuerst in ein Numark PPD9000. (Auf dem hängen auch noch 6 andere Mischpulte drauf, an denen liegts aber nicht hab ich schonmal alles abgehängt zum testen).

    Vom 9000er gehts dann weiter in nen Alesis 3660 Kompressor, von dort in den Behringer 2200 Micro Preamp (als Line preamp geschalten um Röhrenklang zu bekommen), von dort dann in eine MCX-321/SW Frequenzweiche auf 2 Wege geschalten.

    Von der Frequenzweiche geht nun der normale Ton weiter zu einem A/V Verteiler damit die einzelnen Endstufen wieder ein volles Signal bekommen (Der Liegt auf den Verstärkern drauf). Und von dort dann in 4x Fidek G12, 2xFidek A10, und eine Crown 402.

    Verkabelung: Boxenkabel sind bis auf 4 Leitungen fertige 2pol. SPK, die anderen 4 sind 4 quadrat 2pol. Kabel mit aufgeschraubtem SPK. Die diversen verbindungen sind allesamt direkte Kabel ohne zwischenstecker (als ich da mal diverse Zwischenstecker ausgebaut hatte war das brummen schonmal weg, kam aber irgendwann wieder)


    Wäre für jede Idee / Anregung etc. sehr dankbar :)

    edit: Achso, die Endstufen liegen allesamt aufeinander, sind also nicht festgeschraubt am Rack, das hällt das Gewicht leider nicht mehr
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.10.06   #2
    Das wäre mein Hauptverdächtiger.
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 20.10.06   #3
    Die Kombination im DJ Umfeld mit dem Gesamtsignal in einen "Alesis 3660 Kompressor, von dort in den Behringer 2200 Micro Preamp" ist eher ungewöhnlich, bzw. habe ich so in Europa noch nicht gesehen. Daher meine Vermutung, dass es an dieser Kette liegt.

    Ist der PPD-9000 mit einem eigenen Kabel geerdet ?
    Oder ist nicht doch ein Plattenspieler an irgendeiner Stelle in der Kette ?


    Topo :cool:
     
  4. hallo?

    hallo? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    6.10.07
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Horb
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.06   #4
    hallo!
    kann mich dem opi ;) nur anschließen:
    bei mir isses so, wenn ich mein notebook per kopfhöreranschluss(ich weiß ... erbärmlich) an meine anlage anschließe, und gleichzeitig der netzstecker steckt, also das notebook mit netzbetrieb läuft, kommt bei mir auch ein brummen vor. bei reiner akkuverwendung ist es weg ...

    haaallo? ;)
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 21.10.06   #5
    habe dafür ein entstörfilter aus dem car-hifi bereich genommen (Die dinger gegen das heulen der lichtmaschiene in der anlage)-->Das brummen ist weg!!!
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.10.06   #6
    Da gibt es doch auch noch was von Ratioph.... eh Behringer HD-400 Hum Destroyer
    Solche Teile gibt es auch von Monacor oder auch bei z.B ATU wie 8ight schrieb um das Auto-Radio zu entstören.
    Da der On-Board-Sound beim Laptop eh Schei... ist und auch besagte Probleme macht würde ich nur noch die USB-Lösung vorziehen.
    So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.
    Besserer und brummfreier Sound.
    Auch als HCA weiss man ebend nicht alles.;) :eek: :D :D
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 21.10.06   #7
    Um ein Laptop in ein symmetrisches Audiosystem einzubinden verwende ich diese Box von Radial:

    Radial | JPC
     
  8. Parker Fly

    Parker Fly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    7.06.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.10.06   #8
    und irgend eine DI BOX ?? :screwy: wäre das auch eine alternative :confused:
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 21.10.06   #9
    Das wäre nur sehr bedingt eine Lösung, denn damit wandelst Du auch den Line-Pegel auf Mic-Pegel und das ist ja nicht der Sinn der ganzen Sache. Ein normaler Übertrager, wie es ihn zb. von Behringer gibt oder eben die Luxusversion von Radial ist da schon besser.
     
  10. Nicolas81

    Nicolas81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.06   #10
    Am Laptop dürfte es nicht liegen, hatte vergessen zu sagen das ich den auch schon abgesteckt hatte ohne erfolg.


    Wie gesagt ist halt ne Vorführanlage im verkauf da muss ich halt soviele sachen wie möglich durchrennen haben bzw. dazuschalten können.
    Wobei ich die kombi an sich ganz gut finde, zumindest gehts damit sehr gut das eigentliche signal nochmal um +40db zu verstärken ohne übersteuert zu klingen.

    Inwiefern geerdet? Hör ich jetzt zumindest zum ersten mal das man ein Mischpult erden kann?
    Turntable hängt keiner drinnen.
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 21.10.06   #11
    Bei einer Anlage in dieser Größe macht eine hochwertige Verkabelung natürlich auch einiges aus. Auch wenn bei jedem Kabel nur eine unwesentliche Menge an Rauschen und Brummen dazukommt, kann sich das am Ende doch zu einem ganz ordentlichen Brummen addieren.
     
  12. Nicolas81

    Nicolas81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.06   #12
    Problem gelöst :)
    Schuld war wohl ein defektes Kabel zwischen den 2 Mischpulten
     
  13. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 30.10.06   #13
    Welche "normaleren" DI-Boxen sind denn genau für Notebooks empfehlenswert?


    Topo :cool:
     
  14. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 30.10.06   #14
    Sowas wäre z.B. eine preiswerte Lösung.
     
  15. Nicolas81

    Nicolas81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.06   #15
    Würd ich jetzt ehrlich gesagt nicht dafür die Hand ins Feuer legen. Behringer Mic/Line Tube Preamp hat genau dasselbe eingebaut und da funktioniert es leider so gut wie gar nicht in der Praxis
     
  16. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 31.10.06   #16
    Ich hab das Teil bisher einmal im Einsatz erlebt und da hat es prima gefunzt. Wer mehr Geld übrig hat, kann ja auch was nobleres kaufen.
     
  17. michel27

    michel27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.13
    Zuletzt hier:
    6.11.14
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.14   #17
    Kann jemand ein günstiges Audio Interface empfehlen? geh auch immer zum kopfhörerausgang raus aber usb wär schon besser
     
  18. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.290
    Zustimmungen:
    3.424
    Kekse:
    105.560
    Erstellt: 02.04.14   #18
    Hallo Michel,

    warum gräbst Du einen uralten Thread für Deine abweichende Fragestellung aus? Bitte eröffne dazu einen neuen Thread mit aussagekräftiger Problemstellung, und zwar im dafür vorgesehenen Board-Bereich (Recording/Hardware/Soundkarten & Interfaces).

    :zu:
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping