brummendes Effektgerät

von MuMan, 15.06.04.

  1. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 15.06.04   #1
    Hallo,

    habe das Digitech RP-50 gebraucht bei ebay geholt, bin damit aber noch nicht ganz zufrieden, da das brummen des effektgerätes lauter ist als des amps selber. habe provisorisch ein netzteil mit 9 Volt und 500mA angeschlossen. Optimal sollte für das Gerät ein 9 Volt-Netzteil mit 300mA angschlossen werden. Liegt es daran, dass die Störgeräusche des Effektgerätes so laut sind oder gibt es dafür auch andere Gründe?

    MfG MuMan :)
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 15.06.04   #2
    du schließt da einfach was an, was mehr stromstärke hat?
    spannung 0.2 Volt hin oder her is meist wurscht, aber fast das doppelte an stromstärke?

    du traust dich was, ernsthaft.
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 15.06.04   #3
    Nein, das ist kein Problem... der Aufbau des Netzteil kann da auch die Ursache sein.

    Tritt das Brummen in allen Patches auf?
    Tritt es mit allen PUs oder in allen PU-Schalterstellungen auf?
    Welche PUs hast du?
    Was haengt sonst noch an der Steckdose dran?

    EDIT: ist das Netzteil stabilisiert?
     
  4. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 16.06.04   #4
    Wenn du 50 Perioden in der Sekunde hättest würdest du auch brummen ;) :) :D
     
  5. Dutchnoel

    Dutchnoel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.04   #5
    Das macht NICHTS! Das Effektgeraet nimmt nur, was er braucht, also 300mA. ;) Ich habe ein stabilisierte Netzteil von 1200mA womit ich 5, aber auch 1 Effekt betreiben kann. :)
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 16.06.04   #6

    moooment, das kommt immer noch aufs netzteil drauf an!

    es gibt welche, die sperren wirklich den rest der stromstärke, der nicht gebraucht wird.
    Aber es gibt genauso welche, die das nicht tun, die sind auch noch sehr viel häufiger.
    Oder würdest du nen Marshall ModeFour mit 350 Watt an ne Box mit 100Watt hängen?
    Das is zwar was anderes, aber eins von beiden geht kaputt, das ist ziemlich sicher.

    Mir wär das ehrlich gesagt ne zu kostspielige Sache, mir wegen den paar euros für n netzteil das ganze effektboard zu zerfetzen.
     
  7. LuckLive

    LuckLive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.04   #7
    :D :D :D
    Glaubs ihm einfach!
    Von Elektrik hast wohl überhaupt keine Ahnung? :confused:
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 16.06.04   #8
    Mal anders gefragt: woher nimmst du dein Wissen?

    Das Netzteil 'sperrt' nicht, wie sollte es das auch tun? Die Geraete ziehen sich die mAs die sie brauchen. Wuerde dein bBehauptung zutreffen haette jeder Probleme der mehrere Pedale an einem Netzgeraet haengen hat die Pedale ja staendig hochjagen (den selten sind alle an, was passiert den deiner Meinung nach da mit dem uebermaessig vorhandenen Strom?)
     
  9. MuMan

    MuMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 16.06.04   #9
    1.das brummen tritt in allen patches auf, aber unterschiedlich stark, je nach gain und ampmodus

    2. es tritt mit allen pu's auf und in allen schalterstellungen

    3. Habe 1 Powersound Hals HB(mit dem spiele ich aber nicht), 1 Powersound Singlecoil in der Mitte und einen Gibson T 500 HB am Steg.

    4. An der Steckdose hängt noch ein fernseher und ein verstärker für die stereoanlage.
     
  10. frost

    frost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.06.04   #10
    Ich vermute mal, das dein Netzteil nicht stabilisiert ist. Dadurch tritt ein starkes Brummen auf, vor allem bei effekten wie Delay, Chorus...
    Kann man das Effektteil mit Batterien betreiben? Wenn ja, mache das mal, und wenn nicht, dann kauf dir am besten ein stabilisiertes Netzteil. Muss kein Markenteil sein, gibt auch stabilisierte NoName Geräte.
     
  11. MuMan

    MuMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 16.06.04   #11
    danke für die antworten!
    ja, das kann man auch mit batterien betreiben. allerdings wollte ich erstmal ein netzteile, was ich noch rumliegen hatte, benutzen. man braucht 8 batterien und die halten leider nur 15 std...
    aber bei dem lautem brummen ist angenehmes spielen ja unmöglich ;)
    ich denke dass ich mir ein stabilisiertes netzteil, wie ihr schon sagt, dafür kaufen sollte.
     
  12. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 16.06.04   #12
    *ichbinmirnichtsoganzsicher* ;)
    Ich hab grad mit meiner Freundin rumgerästelt, wieso diese Effektgeräte auch diese 1200mA verkraften. Wie schon lennynero gesagt hat, sie ziehen nur die mA, die sie auch brauchen. Das ist desshalb so, weil ganz bestimmt eine Schaltdiode nur so viel Strom durchläßt, wie das Gerät verträgt bzw. "braucht". Desswegen kann man so viel mA dran haben "wie man will", wobei das auch begrenzt ist. Nur die im Musik-Handel erhältichen Netzteile sind darauf abgestimmt, dass sie nicht zu viel A haben. Das einzige was kaputt gehen könnte ist also die Schaltdiode. So müßte es eigentlich sein. Ich frag mal am Dienstag unseren Prof., wie es wirklich ist und warum und überhaupt.
     
  13. Voodoo22

    Voodoo22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.04   #13
    @mnemo

    hehe über sowas rätselst du mit deiner Freundin? kuhl :cool:

    Aber würd mich auch brennend interressieren...
     
  14. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 16.06.04   #14
    Die ist echt total crazy, die hatte im Gym Mathe/Physik-LK. *totalverückt* !
    Sieht dennoch ;) , für mich jedenfalls, geil aus :) -> Sachsen, da wo die schönen Mädels auf den Bäumen wachsen, kennt ja jeder den Spruch.
    Wir haben den gleichen Fachbereich und ungefähr die gleichen Vorlesungen.
    Naja und dann hab ich mir sie gleich am Anfang des Studiums geschnappt. Sie hilft mir immer und hats voll drauf, in jeder Hinsicht :))) ! Ich bin sehr froh darüber nicht so ein DUMMDUMM-GESCHOß zu haben.
    Wir haben den gleichen Fachbereich und ungefähr die gleichen Vorlesungen. Sie studiert, wie soll es auch anders sein, Physikalische Technik und ich Mikrotechnologie und dann redet man gezwungenermaßen über solche Sachen.
     
  15. el_duderino

    el_duderino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 16.06.04   #15

    du weißt aber schon das dioden keinen strom begrenzen.


    das ist schon richtig wie lennynero sagt. ein gerät zieht nun mal nur so viel strom wie es braucht. die spannung ist wichtig - wenn man mit 230 statt mit 9 volt versorgt, dann geht das ding hoch. da wird überhaupt nichts begrenzt, hab ja selber mit einem lehrer von mir (geh auf eine technische schule) ein disortionpedal gebaut. der strom der fließt, hängt ab vom opv der verwendet wird. und dieser wiederum hat einen innenwiderstand an dem 9v abfallen. U/R=I!
     
  16. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 16.06.04   #16
    Wie schon gesagt, ich bzw. wir sind uns da nicht so sicher.

    Hier(Elektronikbuch) steht jedenfalls...
    Dioden richten Wechselspannungen bzw. allgemein Signalspannungen gleich ODER sperren eine der beiden möglichen STROMrichtungen. ....

    Mit dem OPV meinst du bestimmt Operationsverstärker. Ich werde auf jeden Fall mal meinen Prof diesbezüglich genauer fragen, denn den RUdI (R=U/I) als Letztes hinzuschreiben sieht zwar ganz nett aus, aber hilft mir ehrlich gesagt auch recht wenig. Damit ist mir nichts erklärt worden und bin genauso schlau als wie zuvor...

    Irgendwas und irgendwie muß geregelt werden bzw. begrenzt. Ich denke ab einer bestimmten Größe des Stroms ist es wirklich nicht gut für das Gerät, nur darüber braucht man sich keine Gedanken machen, da wie ich davon ausgehe, der Handel schon im vorhinein Netzteile anbietet, die auf die Anforderungen in dem Bereich begrenzt sind, so meinte ich das mit dem "begrenzen" im Zusammenhang mit mA.

    Dienstag weiß ich mehr, da hab ich Elektrotechnikpraktikum.
     
  17. Dutchnoel

    Dutchnoel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.04   #17
    HALLO! Ich habe das gesagt! Der Lonelobo denkt das er ein Elektriker ist, aber das scheint nicht so zu sein... :rolleyes: Ich bleibe bei meine Meinung, wie Lennynero es spaeter auch betaetigt hatt. Der Vergleich von Amp mit Box hatt sicherlich nichts zu tun mit Netzgeraete... :confused:
     
  18. el_duderino

    el_duderino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 16.06.04   #18

    da hast du was falsch verstanden. eine diode lässt nicht einfach weniger strom durch, sie sperrt komplett bis zu einer spannung von 0.7Volt(hängt jetzt auch ab welcher Diodentyp verwendet wird). mit einer diode läuft da also nichts. das wird mit einem widerstand gemacht. ich versuchs jetzt mal so zu erklären: an einem widerstand fällt spannung ab - im falle von effektgeräten 9V - spannung durch widerstand = strom => du kannst mit einem widerstand einstellen wieviel strom in die schaltung kommt.
     
  19. disaster

    disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.04   #19
    Schau mal was passiert wenn du dein Instrumentenkabel erdest (am Stecker).
     
  20. MuMan

    MuMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 16.06.04   #20
    wie erde ich das kabel?
     
Die Seite wird geladen...

mapping