Brummschleife mit DMX

von Fraggermaster, 15.10.05.

  1. Fraggermaster

    Fraggermaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    17.10.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #1
    Hallo,
    ich habe vor bei einem Rockkonzert die Scheinwerfer im Rytmus des Schlagzeugs
    eine vorprogrammierte Reihenfolge durchlaufen zu lassen. Die Steuerung erfolgt über DMX. Das Audiosignal gibts direkt aus dem Mixer. Da die Scheinwerfer und das Mischpult nicht auf der selben Steckdose liegen gibt das eine Brummschleife. Es ist nicht möglich alles über eine Steckdose laufen zu lassen (zusammen ca. 10 KW).
    Wie kann ich das DMX-Kabel (XLR) umlöten dass die Brummschleife weg is?
    Geht das?
    Danke im voraus !
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 15.10.05   #2
    Willkommen im Forum :) Vielleicht über Multicore laufen lassen ? Dann Muco mit getrennter Masseführung nehmen Bei längeren Strecken statt XLR echte DMX Kabel nehmen (z. B. Sommer Cable)
    und / oder das 6.3 Klinkensignal zuvor auf DI Box symmetrieren
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.05   #3
    ??

    wenn du getrennte steckdosen hast, gibts da doch kein brummschleifen??

    hatte

    dimmer
    lichtpult
    FOH-Ton

    auf unterschiedlichen dosen..kein brummschleifen??


    kann mir das jemand begründen?? :confused:
    erschließt sich mir auch theoretisch zu so später stunde nicht.
     
  4. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 16.10.05   #4
    DMX sind doch nur Steuersignale, da kann es eigentlich keine Brummschleifen geben...
    Bei uns hängt das Lichtpult immer am FoH-Strom, die Dimmer extra meist an Starkstrom.
    Solange du das DMX-Signal nicht über das Muco führst (da kanns Probleme beim Ton geben), sollte nix passieren :)
    Besten Gruß
    Oli
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.05   #5
    bei 10kW geht das ja auch kaum noch anders :rolleyes:

    das mit dem über Muco laufen lassen lässt sich aber auch einfach umgehen: einzelnes Kabel legen...bei MuCos üebr 50m eh pflicht, da man ja nen Booster braucht...
     
  6. holger_77

    holger_77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hessen, Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #6
    Bei 50m ist ein booster noch nicht unbeding nötig. bei nen guten Kabel (auch wenn es kein ASEBU ist) sind Längen bis 200m möglich. aber booster ist besser.

    Trenn das Audiosignal vom Tonpult --> Lichtpult einfach galvanisch ab. Dazu benötigst du nen Übertrager
     
Die Seite wird geladen...

mapping