Bühnenausrüstung

von Drumerin-Mike, 29.06.06.

  1. Drumerin-Mike

    Drumerin-Mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    7.07.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #1
    Hi!


    Ich brauche dringen eure hilfe. Da ich auf dem Gebiet pa und sonstiges keine Ahnung habe, bitte ich euch um eure hilfe.

    Ich spiele in einer Rockband Schlagzeug und nun stehen diverse Auftritte in den nächsten Monaten vor der Tür unter anderen auch auf einer Hochzeit (ca. 60 Leute) und da kommen wir zu meinem Problem.

    Ich habe keine Ahnung was ich für einen derartigen Auftritt wo (nichts vorhanden ist) brauche. Welche Boxen sind am Besten, was für ein Mischpult oder so brauche ich und vor allem könnt ihr mir das auch ein bisschen erklären und wenn ihr auch Vorschläge hätte welches Modell geeignet wäre, würde mir das sehr weiterhelfen.. Am Besten wäre es wenn alles möglichst preisgünstig ist.

    Danke schon mal im Vorraus
     
  2. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 29.06.06   #2
    Wenn du wirklich nur dich meinst dann brauchst du eigentlich nichts.
    Aber erstmal, wie viel geld hast du zu verfügung, was wollt ihr/du alles abnehmen????
    Bei 60 Leuten brauchst du ein Drumset nicht abnehmen. Das bringt (fast) nichts.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.06.06   #3
    was soll denn alles über diese Anlage laufen?
    nur Gesang: wieviel? (hab ihr Mikros, Ständer etc.?)
    oder auch Instrumente: Keys, Gitarre, Bass etc.
    was wollt/könnt ihr ausgeben für Mischpult, Boxen+Ständer+Kabel?
    ich gehe mal davon aus, dass das Schlagzeug nicht abgenommen werden soll?
     
  4. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 29.06.06   #4
    Wenn du eher an Mieten denkst, kannst du auch einfach mal zum Verleiher deines Vertrauens gehen und dich beraten lassen.
    Gerade wenn du für mehrere Auftritte bei ihm buchst, kann es billiger sein, als wenn du nur einmal leihst.
     
  5. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 29.06.06   #5
    und auch wenn sich bei euch keiner auskennt und ihr einen anspruchsvollen bzw. gutklingenden sound wollt braucht ihr in der regel jemanden der weiß "welchen knopf er drehen soll"

    also is verleihen nicht umbedingt blöd- hast gleich (wenn du willst) einen techniker dabei-

    aber an sich reine rechensache
     
  6. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 30.06.06   #6
    rechensache ist es meiner meinung nach wenn man es selbst kann und sich fragt ob es einem, sagen wir 150 euro, wert sind, den abend hinter pult zu verbringen. Sofern man allerdings auf dme Gebiet vollkommen unbedarft ist, gibt es eine Lösung: Zu nem anständigen Verleih gehen, dem die Situation schildern und von ihm Euqipment + Techniker bekommen. Oft gibts auch von den Verleihern empfohlene Partnerfirmen oder er weiss dir einen günstigen (meist jugendlichen) Mischer, der sich aber wenigstens auskennt und den Geldbeutel nicht übermäßig strapaziert...
     
  7. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 30.06.06   #7
    zum techniker des verleihers:
    also was bei unseren verhleihern in der nähe is:
    normal kann man halt mieten und selber abholen/bringen lassen,
    dann kann man selber aufbauen oder aufbauen lassen
    und dann kann man noch technik selber fahren oder fahren lassen

    aber alles aus einer hand der täglich mit dem zeug arbeitet
     
  8. Drumerin-Mike

    Drumerin-Mike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    7.07.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #8
    Sorry, hab nicht viele Infos hinterlassen.

    Zuerst einmal danke für eure zahlreichen Antworten.

    Wir hätten 2 Micros und wollen nur den Gesang über die Anlage laufen lassen, obwohl es nicht schlecht wäre später alles über das Mischpult laufen zu lassen. Wir haben ein Budget von € 300 - 500. Wir tendieren auch eher nicht zu einem Verleih, da in Zukunft mehrere Auftritte dieser Art anstehen und dann wäre jedes Mal ausleihen auch nicht sinnvoll. Das mit der Technik, kann man auch sicher lernen wenn man sich dafür interessiert. Ich bin für alle Infos dankbar. Auch wenn sie das Budget übersteigen, ich freu mich über jeden Vorschlag und vieles bekommt man ja auch über e-bay günstig.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.07.06   #9
    als absolutes Minimum zur Übertragung von Gesang würde ich diese Kombination aus Mini-Mischpültchen und aktiven Boxen empfehlen:

    Mischpültchen:
    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Behringer-Eurorack-UB-1202-FX-prx395749790de.aspx

    2x diese Boxen:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.as

    + Boxenständer natürlich

    Da seid ihr allerdings schon über 500 Euro. Drunter wird es ohne für Musiker-Ohren nicht akzetable Soundabstriche nicht gehen.
    Evtl. was gebrauchtes.
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 03.07.06   #10
    Wenn man in Sachen Tontechnik und Beschallung wenig bis keine Ahnung hat, lernt man das nicht von heute auf morgen. Zudem sind Hochzeiten "kritischere" Veranstaltungen als andere Gigs. Ist der Sound im Pub schlecht, gehe ich heim und gut is'. Bei einer Hochzeit müssen die Leute gezwungener Maßen (der liebe Anstand) eine Weile bleiben und wenn sie sich doch vorzeitig vertschüssen, kommt das auch nicht gerade gut für die Veranstaltung. Zudem funktioniert die Werbung für solche Gigs zu 99% über Mundreklame. Für eine vergeigte Hochzeit mußt Du einen ganzen Haufen guter spielen, bis das beschädigte Image wieder geflickt ist! ;-)
    Ich würde hier von Experimenten abraten und zumindest ein paarmal mieten. Anfangs mit Techniker, später evtl. ohne und noch später hat man dann durch die gemietete Technik schon mal einen Überblick, was man wirklich braucht und somit zur Anschaffung sinnvoll ist.

    Ich denke auch, daß man Hochzeiten nicht für lau spielt und abzüglich Miete kommt da mit ein paar Gigs schon was zusammen, um etwas bessere Technik zu kaufen. Mit dem genannten Etat wird es auch auf dem Gebrauchtmarkt schwer, eingermaßen taugliches Material zu erwerben.


    der onk
     
mapping