Bühnenpositionierung

von RoesslerWolfgang, 24.09.16.

Sponsored by
Casio
  1. RoesslerWolfgang

    RoesslerWolfgang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    132
    Erstellt: 24.09.16   #1
    Hallo Leute,

    ich hoffe ich bin mit meiner Frage im richtigen Forum gelandet.
    In meiner aktuellen Band spielen ich sowohl Klavier/Orgel als auch E-Gitarre. Auf der Bühne stehe ich (aus Sicht der Bühne) rechts vorne. Mein Gitarrenverstärker steht dann rechts von mir, meine Floorboard für die E-Gitarre steht vor mir und meine Keys stehen links von mir. Dadurch bin ich leider ziemlich "umzingelt", weil vor allem die Keys eine Art Mauer zur restlichen Bühne bilden. Also mal während ich Gitarre spiele zum anderen Gitarristen und zur Sängerin wandern geht nicht so wirklich. Habt ihr vielleicht eine Idee für alternative Bühnenaufbauten?

    Gruß
    Wolfgang
     
  2. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    255
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 24.09.16   #2
    Wieviele Keyboards hast du auf der Bühne? Akkustisches Piano oder E-Piano? Spielst du Gitarre und Keyboard innerhalb eines Stückes? Singst du auch? Kneipengigs oder Festivalbühne?
     
  3. RoesslerWolfgang

    RoesslerWolfgang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    132
    Erstellt: 24.09.16   #3
    Ich hab 2 Keyboard auf deinem Spider-Keyboardständer (+ ein paar Fußschalter). Unten das Stage-Piano, oben die Orgel.

    Es gibt Stücke, bei denen ich z.B. in der Strophe Klavier spiele und dann im Refrain zur Gitarre wechsle (hab die dann immer gleich umhängen).

    Bühnenmäßig eher Festival-Bühne, wenn wir wirklich mal Kneipe spielen muss man eh alles zusammenquetschen. Da sind dann die Ansprüche nicht mehr so hoch ;-)
     
  4. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    9.759
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.860
    Kekse:
    44.152
    Erstellt: 25.09.16   #4
    Bei der Tanzmucke spiele ich hauptsächlich Keyboards, greife aber auch mal zur Akkustikgitarre und habe zusätzlich noch einen Amp für E-Gitarre aufgebaut. Den Aufbau finde ich weniger problematisch, eher die Positionierung von Monitor und Mikrofon, wenn ich von Keyboard zu Gitarre wechsle.
    So sieht in etwa unser Bühnenaufbau aus: Keyboards vorne, leicht angewinkelt, damit ich Blickkontakt zur Band haben kann, aber auch noch einen Durchgang, wenn ich zur Gitarre greife und neben den Keys, vorne bei den Sängern stehen möchte.
    Stage.jpg
    Mein Monitor und Mikroproblem löse ich durch drahtlos In-Ear und Headset, was mir uneingeschränkte Bewegungsfreiheit ermöglicht.
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    11.720
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.664
    Kekse:
    27.280
    Erstellt: 25.09.16   #5
    Das schreit förmlich nach Headset und IEM... Mindestens letzteres. Ich mag nicht mehr ohne. ;) Und das, obwohl ich immer am selben Platz sitzenbleibe... Mikros kann man ja zur Not auch mal zwei stellen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    9.759
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.860
    Kekse:
    44.152
    Erstellt: 25.09.16   #6
    Sag ich doch ;) Aber das hatte ich vermutlich genau in dem Moment noch ergänzt, als du geantwortet hast.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    2.576
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    551
    Kekse:
    3.714
    Erstellt: 05.10.16   #7
    Das Problem hatte ich als Spider-Nutzer auch ne ganze Weile, bis ich dann zur Brachiallösung gegriffen hab: Keyboardturm abbauen. Jetzt steht da noch ein Key, auf dem noch ne zweite Minitastatur liegt, falls es wirklich mal nicht reicht von den Tasten her. Das ganze dann 90° links oder rechts von mir, je nachdem auf welcher Seite der Bühne ich stehe (immer zweite Reihe neben dem Drummer. Daneben noch das Laptopstativ mit Controllerhalterung, das steht aber auch auf der Abschussliste, sobald vom X-Stativ auf irgendwas custom-mässiges mit mehr Fussfreundlichkeit umgebaut wird, dann gibt's ne Controllerhalterung dran und der Laptop wandert auf den Boden oder gleich backstage.
    (Sustain)Taster und Expression liegen unterm Key, die Steuerleiste für alles liegt 45 Grad versetzt rechts davon unterm Key (derzeit noch etwas ungünstig weil Stativ), daneben das zweite Expessionspedal. Die Gitarre läuft ebenfalls über die Keyanlage und den Rechner, deshalb ist das zweite Floorboard überflüssig. Gitarrensender ist drahtlos, das InEar ebenfalls. Mikro steht beim Keyboard, Einsätze bei denen ich Gitarre spiele und singe sind gleich null.
    (Allerdings, und das ist hier wohl der springende Punkt, hab ich das Abspecken primär aus Transportgründen und von der Optik her gemacht - bewegen tu ich mich aus dieser Position eigentlich kaum - allerdings besteht locker die Möglichkeit, auf der Seite wo halt nix steht - oder einfach mal nach vorne - zu laufen.)

    Ich denke auch, die Burg, bzw. Mauer bekommt man allenfalls dadurch weg, dass man sie so klein wie möglich baut... abgeriegelt ist man mit dem klassischen Doppeldecker eigentlich immer, das ist auch nicht anders, wenn man in der zweiten Reihe steht. Nicht zuletzt deshalb spielen viele wenn der Platz da ist immer noch im Winkel...
     
  8. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    9.05.18
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.10.16   #8
    Hi,
    ich habe eine ähnliche Situation, allerdings anstatt der Git ein Akkordeon. Key steht auf einem Flightcase. Ich mach das so InEar ist Funk, Akkordeon ist Funk. Mikro ist am Keycase angebracht. Bei Songs am Key dreh ich es rüber zum Key, bei Songs mit dem Akkordeon, dreh ich es von der Bühne aus gesehen nach links und stehe dann neben dem Key. Bei Songs, wo ich beides spielen muss steht es am Key. Mach och seit Jahren so und hat sich bewährt.
     
mapping