Bug in der Notendarstellung bei Guitar Pro?

von AlX, 18.01.08.

  1. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 18.01.08   #1
    Hi,

    ich muss für morgen ein Stück (My Dying Bride - the cry of Mankind) vorbereiten, was ich mit einigen Kommilitonen erarbeiten will, und wollte dazu die Noten ausdrucken, weil ich unsere verschiedenen Instrumente irgendwie auf einen Nenner bringen muss. Dabei ist mir aufgefallen, dass offenbar Guitar Pro die Anzeige der Standardnotation versaut, sobald eine Gitarre nicht im standard-Tuning ist;

    Der 3. Bund auf der A-Saite wäre die Note C, die auch korrekt angezeigt wird; stelle ich nun eine weitere Spur in die Tab ein, von einer Gitarre, die auf C runtergestimmt ist, so ist der Ton auf der tiefen C-Saite im 12. Bund identisch mit dem Ton des 3. Bundes der A-Saite der anderen Gitarre, es ist beides eben ein C. Blöderweise zeigt die Notationsspur in Guitar Pro hier aber ein E an. (Siehe Screenshot)

    Offenbar orientiert sich Guitar Pro für die Abbildung der Notation nur an den Bünden, nicht aber an der tatsächlichen (Midi-)Tonhöhe. Hat jemand eine Ahnung, ob man das irgendwo abstellen kann? ICh habe in den Optionen fürs Programm oder die Spuren bisher noch nix gefunden.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping