bundstäbchen hin ...

von Schwammkopf, 13.09.04.

  1. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 13.09.04   #1
    also - da ich neulich noch in nem thread so scheiße behauptet hab dass es ja kaum vorkommt, dass die saiten die bundstäbchen zerstören (vom bloßen druck durchs greifen) und ich auch nich sonderlcih pflegsam mit miener gitarre umgehe (was ja nicht schlimm wäre) musste mir das gute alte schicksal natürlcih heute nen nen streich spielen - dadurch zeichnet es sich ja aus!!!! :(

    die gitarre is durch etwas ungeschickte handhabung noch viel ungeschickter auf das bundstäbchen (11.bd) gefallen. hohe e saite hat sich voll da reingeschlitzt und durchgerissen. jetz hab cih da sone richtig feine kerbe drin!!!! ich hätt das teil am liebsten vor wut ausm fenster geschmissen (das war aber grade zu und ausserdem wars ncih meins :rolleyes: )

    jetz also: wie soll ich tun??? kann mer da mit ganz feinem schmirgelpapier was reißen?? und wann JA, führt das nich eventuell nur ner recht schlechten saitenlage für den bund?? also dass die saite evtl andere bundstäbchen berühren könnte wenn ich im 11ten bund greif?????
    oder muss das stäbchen neu??? is schon ne orDENTlich kerbe ...

    wäre nett wenn ich ma nen rtschlag bekäm - bin mit solchen unfällen noch nich so konform ...

    danke für en tipp ...

    mikael
     
  2. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 13.09.04   #2
    Schwierige Situation. Ich würd die Lady zum Gitarrenladenfachverkäufer/-bauer bringen und erstmal fragen, ob man da noch was mit ganz feinem Schmirgelpapier reißen kann. Ansonsten musst dus vom Profi machen lassen. Der kanns eh besser, sodass du nacher noch gut drauf spielen kannst.

    Beim GAU wärs natürlich schlecht, weil du da wohl neue Bünde/neuen Bund lassen machen müsstest. Aber da frag ich mich wär glaub ich ein neuer Hals sinnvoller und billiger.

    Aber das wollen wir mal nicht annhemen.

    Also wie gesagt, ich würd erstmal nen Fachmann einen Blick drauf werfen lassen.

    Ein gebrochenes Bein schient man sich ja auch nicht selbst. Auch wenn es vielleicht nur ne Verstauchung ist.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 13.09.04   #3
    Du kannst beim Gitarrenbauer ein neues Bundstäbchen einetzen lassen. Das müsste dann evtl. etwas nachgeschliffen werden, damits dort nicht schnazzelt, da die älteren Stäbchen vermutlich schon minimal abgespielt sind.
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.09.04   #4
    Auf diese Weise lernt man, dass Herdplatten heiss sind ;)


    Naja, falls du jetzt auf dem Bund greifst, und die Saite schnarrt NICHT auf dem Bund drüber, dann isses noch ok. Macken sind ja auch sonst durchaus normal. Falls es an der Stelle aber schnarrt, dann liegt die Saite aufgrund der Kerbe doch deutlich tiefer -> zwei Möglichkeiten

    1. wenn die Bünde ingesamt noch neu sind, einfach einen neuen Bundstab rein. Evtl. abschleifen, siehe Hans3. Aber das wird der Typ im laden schon machen.

    2. wenn die Bünde insgesamt schon etwas abgeratzt sind, kann man gleich nen Bundschliff machen lassen. Dann sind alle wieder fast wie neu und man hat erst mal keine Sorgen die nächste Zeit.



    Selber was abschleifen würd ich nicht. HÖHER wird der Bund nimmer, also müsstest du ALLE drüber liegenden Bünde auch tiefer schleifen...
     
  5. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 14.09.04   #5

    Genau das Gleiche passierte mir vor nen paar Monaten auch.
    Hat relativ gestört beim benden, da es grad so 14. Bund war, und ich meistens in E Solis spiele und sowas.
    Nach ner Zeit nutzt sich das aber selber ab.
    Hat 1-3 Monate gedauert dann hats nima gestört.
    Und jetzt ist da garnichts mehr...
    Also einfach regelmäsig Bendings in die Solis einbauen :great:

    Die Frage ist halt wie tief die Kerbe ist, bei mir war sie nich besonders tief...
     
  6. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 14.09.04   #6
    ich hab schon kerben gesehen, da is die saite beim bending drin hängen geblieben ;) .. sowas muss auf jeden Fall gerichtet werden. Selber machen würde ich das ehrlichgesagt nicht.
     
  7. Schwammkopf

    Schwammkopf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 14.09.04   #7
    @ dotvoid:

    genau so sieht es aus!!!
    ´wenn ich in dem bund jetz bende is die saite durch!!!
     
  8. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 14.09.04   #8
    moin männers,

    also ich hab letzthin grade meiner b.c. rich ne halsüberarbeitung gegönnt.
    Hab mir im EBay ne Bundfeile organisiert und dann nach anleitung gehandelt.
    wer interesse an der adresse hat sollte mal laut geben, ist zwar ne schweine arbeit aber die bünde sind jetzt wieder wie aus der fabrik .....

    greetz
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping