Bundverschleiss - was tun?

von ReinGarNichts, 01.09.07.

  1. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 01.09.07   #1
    Langsam meldet sich bei meiner Les Paul (Jahrgang 2001) das Alter von nunmehr doch sechs Jahren...
    An einigen Stellen habe ich bereits seichte Wannen oder senkrechte Kerben (nervig beim Benden).
    An einer Stelle in den obersten Bünden ist einer der Bünde auch auf der hohen E-Saite tot (dh. der nächste Bund klingt beim Greifen des Bundes...)
    Wo kann ich sowas abrichten lassen.
    Die Antwort ist ja meistens: "Beim Gitarrenbauer"
    Wer hat denn einen Gitarrenbauer in greifbarer Nähe?
    Ich kenne keinen Fachhandel, der solche Arbeiten hier vernünftig übernehmen könnte 0o
     
  2. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 01.09.07   #2
    Wenn du einen gitarrenladen in der nähe hast, der macht so etwas auch. Soweit ich weiss machen einige der grossen online versandhäuser auch solche arbeiten, kannst ja mal per email nachfragen und wenn sich etwas ergibt die gitarre hinschicken.

    Bei rockinger gibt es auch workshops wo ganz gut erklärt wird, wie man so etwas macht, ich würde das aber lieber einen fachmann machen lassen.
     
  3. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 02.09.07   #3
    Also, wenn die Bünde so kaputt und runter sind, bin ich mir nicht sicher, ob man da überhaupt was machen kann.
    Man kann ja nix "drauf machen" und wenn man sie glatt schleifen/polieren würde, wären sie ja noch weiter unten.
    Ich denke du musst damit leben, oder die Gitarre neu bundieren lassen.
    Wenn ich falsch liege klärt mich bitte auf !
     
  4. Hexxium

    Hexxium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 02.09.07   #4
    Kommt aud die Tiefe der Schäden an. Ich gehe außerdem davon aus, dass das bei dieser Gitarre bisher noch nie gemacht wurde, da ist es sicher 'nen Versuch wert.

    Ich habe das bei meiner '97er Epi Paula jedenfalls erfolgreich machen lassen.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 02.09.07   #5
    Doch, man kann sie durchaus nochmal abrichten lassen, aber dann sind sie halt sehr flach danach wenn scho richtig tiefe kerben drin sind.

    Komplett neu bundieren ist halt meistens nicht soooo viel teurer und du kannst dir härteres Bundmaterial draufmachen lassen.
     
  6. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 02.09.07   #6
    Ok, gut.
    Was kostet denn eine Neubundierung?
    Nehmen wir an ohne Binding und solche Scherze =)
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 02.09.07   #7
    Das hängt davon ab wo mans machen lässt. In meinem Stammgitarrenladen nimmt der wenn kein Binding und kein ahorngriffbrett drauf sind 5€ pro Bund, was sich bei ner 22 Bund klampfe auf 110€ summieren würde. Aber das hängt auch vom Laden ab, hab letztens ne Klampfe wo anders abrichten lassen wollen und der hätte nur fürs abrichten Pauschal 100€ genommen. War mir zu viel und hab auch die zu meinem Stammladen gebracht was mich praktischerweise "nur" 70€ kostet, die bünde sind halt an sich noch in ordnung weswegen ich die net neu machen lassen will, aber von werk net so toll gemacht.
     
  8. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 02.09.07   #8
    Sollte man ganz einfach den Fachmann am Objekt entscheiden lassen. Es lässt sich mir der Feile sehr viel machen, so viel sei gesagt. Natürlich müssen dann alle Bünde gefeilt werden, auch die, die keine Spuren aufweisen, damit die Höhe wieder passt. Klarerweise wird da immer weniger an Bundmaterial, aber bis aus einem Jumbo-Bund ein Spaghettibund wird, dauert es schon eine Weile.

    Ob man Binding haben will oder nicht, kann man nicht bei der Bundierung entscheiden. Nur wenn die Gitarre vor der Neubundierung ein Binding hat, ist der Preis mit Binding zu kalkulieren, sonst sowieso immer ohne.
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.09.07   #9
    Frag einfach beim Musikhaus Jever nach, die sind auf Gitarren spezialisiert. Entweder machen sie es selbst oder können Dir zuminedst wohl jemanden nennen:

    http://www.custom-guitars-and-amps.com/
     
Die Seite wird geladen...

mapping