BX4500H-verarsche?

von Opium, 13.09.05.

  1. Opium

    Opium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.09.05   #1
    Also ich hab ja zum BX4500H schon gelesen er habe 450 WATT PGM und wenn man sich mal die bedienungsanleitung auf der behringer homepage durchliest dann fragt man sich doch auch ob die einen verarschen wollen.
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 13.09.05   #2
    Ausser beim Musik Service Aschaffenburg habe ich die Angabe PGM noch nie gesehen!

    In den Specifications zum BX4500H auf der Homepage von Behringer steht deutlich: 450W rms into 4 ohms

    Die von Dir erwähnte Bedienungsanleitung lässt sich derzeit nicht öffnen, was also steht da so absonderliches?
     
  3. Opium

    Opium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.09.05   #3
    nein,nein ich meine genau das was du gesagt hast!
    aber ich habe hier im forum gelesen von einem musik-sercie mitarbeiter das die angabe wirklich PGM sein soll(https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=82668&highlight=BX4500), wie es auch auf der musikservice seite steht.
    http://www.ms-ab.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Behringer_BX4500_H_Bass_Amplifier.htm

    Und wie du bererits gesagt hast steht auf der behringer seite es sind RMS.
    Deshalb weiss ich jetzt nicht jetzt nicht genau was ich glauben soll.

    Am Rande erwähnt wäre es doch schlecht für musik-service ein produkt schlechter zu machen als es vom Händler angegeben wird!?!

    Bitte korrigiert mich fals ich etwas falsch verstehe.
    Ich will hier nicht stänkern. :D
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 13.09.05   #4
    Na, dann frage ich doch gleich mal den Richtigen!
     
  5. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 14.09.05   #5
    Nicht die Bedienungsanleitung sondern das Spec.Sheet durchlesen (3 Seiten)
     
  6. Sathupradit

    Sathupradit Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.06
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 14.09.05   #6
    Hallo !

    Also von dem Begriff "PGM" habe ich noch nichts gehört. Was meinst Du damit genau?

    Im Spec-Sheet steht 450 Watt RMS, die einzige richtige und glaubhafte Angabe!

    Licht und Liebe
    Sathupradit
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 14.09.05   #7
    Ja genau! Da steht dann auch das gleiche, wie in der Bedienungsanleitung! :screwy:
    Nämlich: 450 RMS...

    ...aber ich versuch´s gleich noch mal und heute abend auch noch ein paar mal. Ich bin echt gespannt, ab wieviel Promille aus RMS dann PGM wird.... :D
     
  8. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 14.09.05   #8
    Hallo,

    in Anleitungen und Verkäuferseiten schleicht sich manchmal ein Fehler ein. Da hilft nur ein schnelles "drüberhinweglesen"

    Bei einem Distributor hatte ich mal ein Leuchtmittel mit 3° "Abtastwinkel" gekauft; diesen Vertipper fand ich irgendwie witzig. Die meisten Vertipper lassen sich erklären, aber was mit PGM gemeint sein soll, weiß ich auch nicht.

    Vielleicht möchte ja ein fleißiger Forenbenutzer einen elektronischen Brief an den Anbieter schreiben, und ihn um Erklärung bitten.

    Gruß
    Siegfried Zynzek
     
  9. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 14.09.05   #9
    So ist es.

    Schon geschehen. (Wenn man Anbieter durch Hersteller ersetzt, die müssen es schließlich wissen)
     
  10. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 14.09.05   #10
    Hallo Rauti,

    vor ein paar Monaten viel mir auf, dass auf den Behringer-Seiten immer nur von "Watt" gesprochen wird. Trotz einer umfassenden Suche war es mir damals jedoch nicht gelungen, Angaben zu finden, die die Leistung näher definieren! Daraufhin habe ich bei Behringer angefragt und eine "Wischi-Waschi-Information" als Antwort bekommen. Meine Unterstellung, dass Behringer hier auf sehr clevere Weise einfach Musikleistungsangaben (=PGM) publiziert, die von einer Mehrzahl der Kunden einfach so geschluckt werden wurde mit einem wissenden Lächeln kommentiert.

    Ich folgerte daraus, dass Behringer bewußt unpräzise Angaben zu den Leistungen seiner Verstärker und Boxen gemacht hat.

    Es wäre einfach für Behringer hier präziser zu werden und auch auf allen Webseiten anzugeben um welche "Watt-Angaben" es jeweils geht. Die Aufforderung dazu haben wir schon vor Monaten abgegeben. Es ist allerdings nicht unsere Aufgabe hier mit Druck vorzugehen.

    Wegen dieses Threads habe ich mir die Bedienungsanleitung des Amps heruntergeladen und dort steht klar und deutlich: 450 Watt RMS @ 4 Ohm

    Mag sein, dass das stimmt, aber warum drückt sich Behringer nach wie vor so unpräzise auf seiner Webseite aus?

    Ich kritisiere keineswegs die Gesamtqualität des BX-4500 der zweifellos ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis hat, auch wenn ich ihn persönlich nicht spielen würde - ich kann mir aber auch leisten etwas mehr für einen Bassamp auszugeben...
     
  11. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 14.09.05   #11
    Ich habe selbst kein Interesse daran, eine Lanze für Behringer zu brechen - aber ich kann nirgends die Wischi-Waschi-Angabe finden! Überall, wo der BX-4500 beschrieben wird, auch auf der Behringer homepage, steht deutlich nichts anderes als 450W rms, außer auf Eurer Page!
     
  12. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 14.09.05   #12
    Und andere können das eben nicht !!

    Behringer bietet aber für diese Basser 450 W rms für kleines Geld an.
    Dafür bekommt man(frau) noch nicht mal Schrott bei eBay.
     
  13. Opium

    Opium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 14.09.05   #13
    Genau das ist es ja was mich so verwundert hat.
    Aber als die seite jetzt ge-updatet wurde, haben sie scheinbar auch die PGM angabe gelöscht und es einfach ein Extrem leistungsstarkes 450 Watt Bassverstärker-Topteil genannt.
    Clever Jungs :great:
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 14.09.05   #14
    Das ist aber offenbar erst (vor)gestern passiert, sollte dieser Thread irgendwas damit zu tun haben? :confused: Der neue Preis ist übrigends auch ganz nett... :D
     
  15. Opium

    Opium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 14.09.05   #15
    Naja wer weiss. Vielleicht hab ich ja einen Firmeninternen-Komplott aufegedeckt :D
     
  16. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 15.09.05   #16
    das ist einfach falsch! Auf allen mir bekannten Behringer Seiten wird die Leistung nur in Watt ohne weitere Definition angegeben. erst nachdem man die Bedienungsanleitung öffnet erhält man die Information RMS.

    Ich finde dies eben etwas "unglücklich" gemacht... wäre schön, wenn Behringer dies ändern würde!
     
  17. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 15.09.05   #17
    wobei man sagen muss egal obs nun sinus oder gesamtleistung is, das ding wirkt einfach nur laut....über den klang äusser ich mich nu nich...ich sag nur mit richtiger box dran is das ding einfach nur laut, hab ich beim BX3000 auch schon erlebt ;)
     
  18. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 15.09.05   #18
    http://www.swrsound.com/products/search.php?partno=4400300000
    http://www.fender.com/products/search.php?partno=2245600010
    http://www.gallien-krueger.com/products_artist_hd_2001.html
    http://www.samsontech.com/products/productpage.cfm?prodID=1719&brandID=3
    http://www.mesaboogie.com/Product_Info/Bass_Amps/Bass_400_/bass_400_.html
    http://www.tech21nyc.com/lm600.html
    http://www.warwickbass.com/amps/tubepath10-1.htm
    http://www.yamaha-europe.com/yamaha...r/04_digital_bass_amps/10_BBT_500H/index.html

    ...leider gelang es mir nicht, Roland Links ebenso simpel zu präsentieren.

    So unüblich ist es offenbar nicht, Leistung in Watt :great: anzugeben. Der Hinweis, dass es sich um eine RMS-Angabe handelt, ist natürlich hilfreich, aber überhaupt nicht notwendig - Korrektheit und Seriösität des Herstellers vorausgesetzt. Alle o.g. Links beziehen sich dann auch zufällig auf RMS, was beim genaueren Nachlesen in den Specifications meistens klar wird.

    Zugegeben, für Behringer wäre es ratsam, grundsätzlich RMS dranzuschreiben, hat die Firma doch einen Ruf wie LADA, PRIVILEG oder MEDION. Dennoch kann ich es nicht seltsam finden, eine Leistungsangabe in Produktbeschreibungen ohne den kleinen Zusatz RMS abzuliefern - da steht Behringer dann offenbar in einer langen Reihe namhafter Hersteller.

    Merkwürdig wird es erst, wenn auch im Kleingedruckten (Spec, Manual) nichts von RMS erwähnt wird, oder Leistungsangaben plötzlich anderes aussehen (gab´s mal von einiger Zeit beim Ashdown Five Fifteen, als beim Musik-Service 100W angeben wurden, auf der Hompage des Herstellers allerdings die Rede von 65W waren - das irritiert den Kunden dann schon, obwohl Musik-Service ja keinen Fehler gemacht hatte, denn heute hat die Kiste offiziell 100W) :D

    @Martin Hofmann: Behringer gibt überall die Leistung in RMS an, schreibt es aber nicht überall so hin. Hier habe ich tatsächlich nicht ganz sauber argumentiert, 1:0 für Dich :D , aber Behringer hat nirgends eine unseriöse Leistungsangabe gemacht (was den BX-4500 angeht), die konkreteren Angaben in den Specs geben RMS mit dem gleichen Leistungswert an - wer lesen kann, ist also mal wieder klar im Vorteil! Also Ausgleich - 1:1 :great:

    P.S.: Ich habe mir eben den Spass gemacht, beim Roland Cube-30 Bass in der Bedienungsanleitung nachzulesen. Da steht, das Teil hat 30W Ausgangsleistung, einen Stromverbrauch von 34W. Hm, ziemlich hoher Wirkungsgrad. Sollte Roland unseriöse Angaben bezüglich der Ausgangsleistung machen? Hier stinkt doch irgendwas....
     
  19. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 15.09.05   #19


    liegt wohl daran das der ashdown five fifteen im stand alone betrieb also ohne zusatzbox wirklich auch nur die 65 watt hat und erst die 100 kriegt wenn ne box angeschlossen wird ;)
     
  20. Sepp!

    Sepp! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 15.09.05   #20
    Ich finde das mit den Wattangabend sowieso verwirrend.
    Die Wattzahl sollte wirklich immer auf der 4Ohm Basis angegeben werden und natürlich in RMS! Was anderes interessiert uns nicht Elektrotechniker doch nicht ;-)
    Bei dem Ashdown is des wirklich irreführend, weil man geht ja standartmäßig nicht von ner Zusatzbox aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping