C-Dur Pentatonik

von EVH, 24.02.06.

  1. EVH

    EVH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    25.03.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Geht es nur mir so oder ist es wirklich schwierig diese pentatonik nach zirka 8 monaten unterricht schnell und dbaei sauber zu spielen. Ich habe das nun echt lang geübt aber manchmal kommt es mir vor als würde ich dabei gar keine fortschritte machen. Vielleicht liegst auch an der plektrum haltung oder allgemein and der haltung der rechten hand... Habt ihr tipps ? Oder ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  2. smurf

    smurf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.03.09
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.02.06   #2
    bin selber anfaenger und hab mir die grad mal angeguckt , meinst du die hier: http://www.schanzel.de/Neue_Dateien/WS2601.html ?

    wenn ja; naja schwer ist das nicht, auf wieviel bpm kriegst du sie denn sauber hin?
    ansonsten ueben ueben ueben
     
  3. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 24.02.06   #3
    Wie schnell ist denn "schnell"? Ich habe auch Schwierigkeiten, eine Pentatonik mit 1/16 auf 170 BPM absolut sauber zu spielen. Aber viel wichtiger ist: Technik oder Geschwindigkeit ist nicht alles, viel mehr kommt es auf das Feeling an. Technikübungen habe ich schon lange nicht mehr gemacht, ich muss mich nicht quälen, nur weil es "cool" ist, so schnell zu spielen oder weil ich einem Idol hinterherennen will. Viel wichtiger ist es, dass ich mich mit meinem Spiel ausdrücken kann ;)

    Aber wenn du schnell spielen willst, dann ist Technik gefragt und da wird nur eins helfen: üben^3 :)

    Greets.
    Ced
     
  4. EVH

    EVH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    25.03.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #4
    Hm ich kriege die in sauber bis 125 bpm hin, bin auch recht zufrieden, und das mit dem feeling is wahr, das ist sehr wichtig, sagt ,mein lehrer oder "Meister" wie ich ihn auch nenne :) sehr oft.
     
  5. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 24.02.06   #5
    ernsthaft, ohne dir zu nahe treten zu wollen...das sind schwachsinnige aussagen die echt niemand brauch:rolleyes:
     
  6. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 24.02.06   #6
    naja.. stell dir vor es gibt nur leute die schell spielen, kein feeling etc. das wär doch n bissl langweilig :D
    ich persönlich liebe es zwar sinnlos shredden, aber is geschmackssache.
    zu der c-dur penta:
    so schwer find ich die über haupt nicht und es kommt immer drauf an wie man die pentatonik hernimmt.. (zakk wylde style is recht cool :) )
     
  7. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 24.02.06   #7
    @EVH: 4tel, 8tel oder 16tel bei 125 bpm? Also 16tel bei 125 find ich nicht gerade langsam für 2-notes-per-string Läufe. So schnell bin ich mit Alternate Picking nicht. 2NPS zwischen 2 Saiten krieg ich kaum über 100bpm (16tel) hin, auch ohne greifen. Mach ich da irgendwas falsch? Ich meine z.B.
    -----5-5------5-5-
    -5-5-----5-5-----5-5-
    krieg ich max. 105 oder so hin, mit Picking. Auch mit Übung ist da nichts mehr rauszuholen. Kann das einer besser?


    Pentatonik-Gedudel spiel ich deshalb generell mit Hammer-On/Pull-Off und Sweep/Economy-Technik. Dann sieht das speedmäßig schon ganz anders aus.
     
  8. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 24.02.06   #8
    @ Korittke :

    würd sagen du musst einfach üben...

    ich hab hier was ganz nettes... aus dem Tab-Pack was Kurac hier mal gepostet hat ... daran üb ich zur Zeit ... allerdings nur den ersten abschnitt da ich den erstmal meistern will...
     
  9. Mr.Medievil

    Mr.Medievil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.02.06   #9
    ich wiederhole mich ja nur ungern, aber du sagst es ja selbst so:
    ohne dir zu nahe treten zu wollen, deinen post hat hier gerade auch niemand gebraucht.
    Denn was will bzw. kann man sich schon aus so einem unbegründeten widerspruch entnehmen ? :screwy:
    Ausserdem waren die aussagen doch richtig - Musik und jeder der ein instrument spielt will doch gefühle ausdrücken, zumindest sollte musik das.
    Wenn man nicht gerade knallharter shredder ist, wird man das wohl nachvollziehen können. Das heißt natürlich nicht, das man zwangsläufig gefühllos spielen muss, wenn man sehr schnell spielt. hat ja auch was.
    ich persönlich bevorzuge da auch lieber das gefühlvolle solo anstatt das nur schnelle geschrammel.
    natürlich nur falls das jetzt auch deinen widerspruch traf. du hasts ja nicht begründet !

    also, schee ruhisch bleim, ne :D
     
  10. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 24.02.06   #10
    @fragelf coole sache die tabs.. thx! gibts davon noch mehr? (das eine wird aber wohl ne npaar monate reichen ;)) von wem ist der track denn (zusammengesetzt)?
     
  11. smurf

    smurf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.03.09
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.02.06   #11
    nich schlecht, wo bekommt man mehr solcher uebungen?
    und was ist "alternate picking" und was steht am anfang der uebung, bei meinem gp wird das net richtig dargestellt

    was ich noch lesen kann ist das man die uebung auf 50 bpm spielen soll, wieso ist dann 100 voreingestellt?

    noch eine frage: bedeuten die pfeile unter den noten die schlagrichtung des pleks? also nicht einfach wechselschlag sondern immer die richtung die der pfeil sagt
     
  12. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 24.02.06   #12
    da steht nur, dass du speed steigern sollst.. was irgendwie klar ist. und für die erste übung alternate picking verwenden. alternate picking heißt abwechselnd up- und downstroke, also hin und her rudern mit der hand, oder zu deutsch einfach wechselschlag. speed ist hoch voreingstellt weil das ne geschwindigkeit ist, auf der das zeug gut klingt.die pfeile unter den noten sind wie gesagt schlagrichtung des pleks, also up/downstroke. Der eckige ist down also in richtung boden.
     
  13. smurf

    smurf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.03.09
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.02.06   #13
    ah ok danke <:
     
  14. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 24.02.06   #14
    Hm also Läufe mit 3 und 4 Noten pro Saite krieg ich normal schnell hin, aber irgendwie bei 2 Noten pro Saite ist das Problem, dass ich mit dem Plek gar nicht so schnell die Saiten wechseln kann, obwohl es ja theoretisch das gleiche ist wie bei 4 Noten pro Saite... kennt das jemand oder könnte das mit Üben tatsächlich noch verschwinden.
     
  15. rainaaa

    rainaaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    14.02.10
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 25.02.06   #15
    Durch regelmäßiges Üben wird man natürlich schneller, auch bei 2NPS Läufen. Doch wie heißte es so schön: "Geschwindigkeit ist ein Abfallprodukt von Präzision" also nichts überhudeln.
     
  16. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 25.02.06   #16
    Bitte? Was will ich vorm Publikum live mit irgendwelchen Technik-Übungen (und letztenendes ist es nicht anderes) auf 220 BPM prahlen, wenn ich dabei keinen Spaß habe und das (nicht-fachkundige) Publikum noch viel weniger. Es gibt/gab (sehr) bekannte Gitarristen, die waren technisch auf der Gitarre nicht wirklich gut, aber sie hatten Feeling was sie mit der Gitarre ausgedrückt haben und genau das hat sie zu Größen und Legenden im Musik-Business gemacht.
    Und quälen muss man sich wirklich nicht, wenn man es nicht will. wenn man natürlich auf Teufel komm raus die 32stel auf 240 BPM sauber spielen will, dann bitteschön. Ist ja auch schön, dass mal mit im Solo-Spiel einzubauen, aber auf Dauer drückt man damit null Feeling aus. Und Feeling ist nunmal das A und O in der Musik, und wenn du das (noch) nicht verstanden hast, dann tut es mir Leid, da ist dir etwas entgangen.
    Technik und Geschwindigkeit sind nicht alles.

    In diesem Sinne.
    Greets.
    Ced
     
  17. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 25.02.06   #17
    ,.... dennoch is mir erstmal danach geschwindigkeit zu erlernen.

    @ alle anderen die eben nach Übungen gefragt haben :

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=112259

    das is der Thread... sollte er sein ^^

    die Datei saugen... und entpacken bzw. ausschau nach nem ordner namens "Excercises" halten ... der enthält weitere unterverzeichnisse.

    ich arbeit mich grad an die 75 bpm... aber da fehlt dann schon der ein oder andere ton ^^
     
  18. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 25.02.06   #18
    oder einfach da klick schaun :rolleyes:;)

    naja wenn man n shredder is (gibt ja genug) dann is das schon nötig.. und es gibt wirklich leuten(wie mich) die solche übungen spaß machen :eek: :D (ich hasse das wenn man beleidigt wird das man keinen spaß beim schnell spielen hat..)

    sry für ot :o
     
  19. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 25.02.06   #19
    Ich habe ja auch nicht gesagt, dass "schnell" spielen keinen Spaß machen kann. Ich habe gesagt, dass Technik (und nur darüber ist Geschwindigkeit zu erreichen) nicht ALLES ist (was aber von einigen so verstanden wird), sondern das Musik viel komplexer als das ist. Wenn man Feeling & "schnell" spielen miteinander kombinieren kann, zeugt das imho von Klasse (wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt).
    Im Prinzip sollte mein Statement in Post#3 nur sagen, dass man sich nicht auschließlich in Technikübungen verrennen soll, "nur weil erst ein "schnell" spielender Gitarrist gut ist". Zum einen ist "gut" nicht allgemeingültig definierbar und zum anderen wäre ein solches Pauschaldenken (schnell = gut) nicht positiv für die eigene Entwicklung, da man sich selbst zu sehr unter Druck setzen würde. "Schnell" spielen impliziert nicht gleich "gut" spielen. Kann aber. Es gibt sehr viele Soli, die zwar unheimlich schnell sind, aber nichts ausdrücken.
    Einzig und allein wollte ich darauf hinweisen, dass er sich nicht selbst unter Druck setzen soll, nur weil Übungen nicht den gewünschten Erfolg erzielen.

    Greets.
    Ced


    EDIT: Beleidigen wollte ich niemanden, sry, falls das so rübergekommen ist.
     
  20. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 25.02.06   #20
    OK ich hab jetzt nochmal ein bisschen probiert und hab bisschen was rausholen können.
    -----5-7----5-7
    -5-7----5-7----etc.
    krieg ich irgendwo zwischen 120 und 130 hin. Mit ein bisschen Übung sollte sich das auch auf ne ganze Pentatonik übertragen lassen.
    Wie führt man den Saitenwechsel mit der rechten Hand am effizientesten aus? Also ich mach jetzt ne ziemlich konstante Wechselschlagbewegung und Wechsel die Saite (1) mit dem Handgelenk und (2) mit einer Verschiebung des Unterarms, also beides zugleich. Ist das so richtig oder kann man es auch auf andere Weise schnell hinkriegen? Wie schnell wäre das Maximum? Auf einer Saite komm ich so auf 180-190 bpm (16tel).
     
Die Seite wird geladen...

mapping