ca. 24 Lautsprecher an einen Amp??Dringend!

von Paddy, 24.04.05.

  1. Paddy

    Paddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #1
    Hi!
    Ein Kumpel hat eine Wirtschaft, die aus 3 Räumen besteht! In einem Raum stehen ca. 8 Boxen(jeweils 30W max./8 Ohm)! Also insgesamt 24 Boxen
    Wie schaffe ich es, dass man alle 3 Räume mit unterschiedlicher Lautstärke ``beschallen´´ kann, so , dass ALLE Boxen funktionieren! Brauche ich vll. nen bestimmtes Gerät ausser nen normalen Verstärker!:confused: Vll. gibts auch nen Schaltplan!!?!?????!

    Danke

    Paddy
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.04.05   #2
    du brauchst praktisch /2 räume eine endstufe, dann läufts mono und ist regelbar, oder/raum 1 endstufe, dann ists stereo und regelbar!

    da es hier um kneipenbeschallung geht schlage ich rein ampingtechnisch folgendes vor:

    die T.amp S-serie, keinen lüfter, klein und nicht teuer!

    im prinzip wird das signal aus dem mixer einfach nur durchgeschleift, von enhdstufe zu endstufe
     
  3. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.04.05   #3
    Du musst halt aufpassen:
    Du darfst die Boxen nicht alle parallel schalten, weil du dann bei 1 Ohm Widerstand pro Raum bist, was die Endstufe auf keinen Fall schafft!
    Dank der geringen Wattzahlen wird man deshalb etwas komplizierter zum Teil in Reihe schalten müssen...
    Ich weiß aber nich, wie ichs machen würde :)
    Oli
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 24.04.05   #4
    Ich würde Dir vorschlagen in jedem Raum einen Amp und diese 3 Amps über einen Zonenmixer (Bsp. >Hier<) ansteuern. Somit erhältst Du für jeden Raum eine eigene regeleinheit die zwischen Off und max. Output alles individuell liefern kann.
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.04.05   #5
    günstigere aber etwas frickeligere alternative:

    zunächst mal aktivmodule nachrüsten:
    https://www.thomann.de/the_tamp_pm40c_endstufenmodul_prodinfo.html

    dann einen mini-mixer von behringer zur hand nehmen und die aktivmodule per Main und aux ansteuern!

    vorteil: man muss keine amps verstecken, kürzeste lastkabelwege

    nachteil: in der steuerung etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus machbar, mono
     
  6. Paddy

    Paddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #6
    Danke für die Antworten an alle!

    Paddy:great:
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 24.04.05   #7
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.04.05   #8
    getrennt regelbar solls sein
     
Die Seite wird geladen...

mapping