Caparison klingt wie Fender. Neue Pickups?

von LadyKiller, 22.07.08.

  1. LadyKiller

    LadyKiller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    25.07.10
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    622
    Erstellt: 22.07.08   #1
    Hallo Leute. Hoffe mir kann einer helfen.
    Ich habe ein Problem. Spiele eine Caparison Dellinger FX HGS mit Caparison Pickups durch einen Line 6 Spider III Combo. Meine Gitarre ist aus einem schnellwüchsigen Mahagoni hergestellt und klingt (egal welche AmpEinstellung ich spiele) sehr nach Fender also sehr trocken und kratzig. Mir kommt es so vor als würde ich die ganze zeit mit dem Neck Pickup spielen obwohl ich mit dem BridgePickup zocke.
    Was ist hier das Problem? Liegt es am Holz (die Gitarre ist sehr sehr leicht und kann deshalb keine vernünftige Zerre bringen) oder doch am Pickup?
    Caparison Pickups gehören zu den Output stärksten ;)
    Was kann ich denn tun?
    Ist meiner Gitarre überhaupt noch zu helfen oder muss ich weiterhin mit dem Fendersound zocken? :(
    Danke
    P.S. Über die pickups Empfehlungen würde ich mich sehr freuen. Stehe auf Gain bis zum Abwinken.:great:
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 22.07.08   #2
    Kauf dir nen gscheiden Amp. Meine ESP Eclipse klingt am Spider III zuhause auch wie ne Supermarkt Gitarre, das liegt bestimmt nicht an deiner Caparison.

    mfg rÖHre
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.07.08   #3
    Uhm, hä? Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
     
  4. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 22.07.08   #4
    Ganz ehrlich. Ich hab auch schon CPs gesielt udn die klangen sehr fett und durchsetzungsfähig. Ich würde auch eher auf den Amp tippen, weil der Spider für mich wirklichnicht das Gelbe vom Ei ist.

    Gruß, Flo
     
  5. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 22.07.08   #5
    Also bei Killswitch Engage klingt die CPs net nach Fender...wird wohl der Amp sein.
    MFG
     
  6. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 22.07.08   #6
    neuer amp
    und der sehr sehr unbeliebte fender sound ist weg


    (lol)
     
  7. LadyKiller

    LadyKiller Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    25.07.10
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    622
    Erstellt: 23.07.08   #7
    Also KsE spielen auch EMG's 81 ;)
    Ich habe auch andere Gitarren wie eine Gibson Explorer und einen jackson RR1 und andere Gitarren klingen anders vor allem die Gibson die ja tonnenschwer ist hat einen festen tiefen Sound.
    nach der Gibson kann ich die Caparison einfach nicht spielen. Ja ich habe gehört, dass die Hölzer auch für den Ton verantwortlich sind oder warum klingen die Gibsons (vor allem Paulas, Explorer und die schweren Jackons aus den Statten) so FETT?
    Wie gesagt mir geht es um die Pickups und ob sich wirklich was ändern würde.
    Danke
    P.S. Sorry an die Mods, ich habe erst jetzt gesehen, dass ich mit diesem Tread im falschen Forum bin :(
     
  8. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 23.07.08   #8
    Den Grundsound einer Gitarre kannst du mit anderen Pickups nicht kaschieren!
    EMG's sind halt dafür bekannt, dass sie einen gewissen Eigensound haben, der verschiedene Gitarren ähnlich klingen lässt!
    Bevor du dir EMG's holst würd ich erstmal auf nen neuen Amp z.b. Engl Screamer o.ä. sparen, hättest ja schon mindestens 1/10 wenn du auf die EMG's verzichtest!

    Geh mal innen Laden und teste verschiedene Gitarren (am besten eben mit den Pickups die dir gefallen) und spiel diese auf verschiedenen Amps: du wirst sehen, dass ein Amp viel mehr den Sound bestimmt als Pickups (ich spreche hier nur von Humbuckern!)!

    Gruß
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.07.08   #9
    LOL :D wo hast denn diesen Blödsinn her? Wer auch immer Dir das verklickert hat, braucht neue Ohren und ein wenig Ahnung reingeprügelt.

    Beides beeinflusst den Sound von minimal bis extrem und alles dazwischen.
     
  10. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 23.07.08   #10
    Du hast Gitarren im Wert von 5000-6000€ und nur nen Line6 Spider III? Irgendwas stimmt da nicht. Kann man die Humbucker auf deiner Caparison vielleicht mit dem Tone/Volume Poti splitten? Vielleichst sind sie ja gesplittet und du hast es nicht gemerkt.

    mfg rÖhre
     
  11. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 23.07.08   #11
    ... quatsch hoch 100... ich möchte keine grundsatzdiskussion lostreten, aber ein marshall kling an allen TAs immer nach Marshall, ein mesa klingt an allen pickups wie ein mesa (diese liste ist endlos fortzuführen) und jetzt darfst einmal raten, wer den sound maßgeblich (und das ist das entscheidende wort) beeinflusst. klar hat jeder TA eigene charakteristika, aber den sound bestimmt alles, was hinter dem gitarrenkabel kommt; weil sonst würde ein ENGL amp nicht nach ENGL klingen, sondern nach EMG 81...

    jaup, das ist das problem, wenn man eine neue gitarre nicht am eigenen amp testet. wenn ich mir ne neue gitarre hol, schlepp ich entweder meinen eigenen amp mit (man kann auch beim händler nachfragen, ob er den amp da hat), weil dann erlebt man keine überraschungen. check die Caparison mal an einem anderen amp.
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.07.08   #12
    Psywaltz: und wie klingt denn bitte EIN Marshall oder EIN Mesa? :D Wusste bis heute nicht dass alle Verstärker der jeweiligen Firma nur einen einzigen Sound haben der immer identisch ist. Da können die ihre Produktpalette auch gleich auf ein einziges Modell mit nur einem Kanal reduzieren, oder? :D

    Sorry aber no way, völliger Quark was Du da erzählst.
     
  13. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 23.07.08   #13
    ein freund von mir hat auch die diese caparison. er war gleich wie du sehr unzufrieden (spielt brachialmetal) mit den TAs und hat auf EMG gewechselt. trotzdem wird der etwaige vorgenommen TA-wechsel den sound nur marginal ändern.

    sorry _XXX_, die beiden herren haben eindeutig recht.
     
  14. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 23.07.08   #14
    doch!!! jeder amp hat im prinzip eine grundcharakteristika, die ihn ausmacht. das kann man nicht mit worten beschreiben, das kann man hören. (weil sonst könnten die modellingamsp nicht die Amps simulieren.... weil er ja nach deiner aussage immer anders klingt)

    ein 800er marshall wird immer nch einem 800er klingen, ein mesa recti immer nach recti, das hat nichts mit der firma oder dem hersteller zu tun, so klingt ein 800er eben typisch anders als ein 900er oder 2000.... aber der grundcharakter belibt immer gleich, egal, welchen TA du davor hängst... das ist eben so!!! weil sonst wären AMPs total austauschbar.

    bsp, höre dir die metallica history durch. jedes album klingt eben nach den amps, die sie benutzt habe und nicht nach den TAs, das ist, was ich mit charakter meine. klar, bringt jeder pickup andere nuancen mit aber ein ENGL bleibt eben ein ENGL, egal, ob ich ihn mit meinem DiMarzio ToneZone7 oder mit nem EMG 707 füttere und durch die zwei TAs ändert sich der sound schon, aber das ist was anderes, wenn ich mit dem 707er erst in den ENGL PB reingeh und dann in nen 800er marshall.

    weißt, was ich meine?

    Thema ende!
     
  15. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 23.07.08   #15
    :D
    sorry leute, aber das ist doch keine art! ihr werdet doch beide argumente für eure meinung haben, die kann man dann doch auch nennen und es wäre nicht mehr notwendig eine andere meinung als "absolut schwachsinnig" zu bezeichnen.
    @_xxx_: sound ist ein thema das viel mit den eigenen ohren und dem eigenen klangempfinden zu tun hat, da macht es wenig bis keinen sinn das was du hörst und empfindest durch völlig überspitzte formulierungen als "die einzige wahrheit" zu verkaufen.
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 23.07.08   #16
    Tu nicht so doof, Du weisst doch ganz genau, was er meint ;)...

    Ich denke er meint nur, dass der Verstaerker besonders im Zerrbereich MEHR Klangveraenderungen hervorrufen kann, als ein Pickupwechsel innerhalb des gleichen Typs (also Steghumbucker zu nem anderem Steghumbucker). Da wirste doch wohl zustimmen, oder? :)
     
  17. hdespect

    hdespect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 23.07.08   #17
    Ich hätte ja 'ne dolle Gitarre fürn Taui gekauft und den anderen Tausender in einen vernünftigen Amp investiert.. und um mal meinen Senf zum Pick-Up-Kult abzugeben: Single Coil ist Single Coil und Humbucker ist Humbucker - die verschiedenen Modelle unterscheiden sich in ihren Preisklassen nicht groß
     
  18. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 23.07.08   #18
    schön dass du deinen senf als deinen senf gekennzeichnet hast^^
    wenn man dir glaubt klingt ein p90 für dich wie ein lipstick, sind ja beides singlecoils, oder?
    kann hier eigentlich vor dem posten mal für drei cent GEDACHT werden??
     
  19. hdespect

    hdespect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 23.07.08   #19
    Mag sein - aber zumindest wirst du keine großartigen Unterschiede bei verschiedenen High Output PickUps der gehobenen Preisklasse finden.. aber btw: OT
     
  20. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 23.07.08   #20
    oh doch, ich kann das, eine D-Sonic klingt für mich nunmal ganz anders als ein SH4. schon blöd, wenn man was behauptet ohne das ganze zu begründen:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping