capella und gigastudio; problem bei umwandlung von midi in wave

von inspector gabbo, 31.03.06.

  1. inspector gabbo

    inspector gabbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.06   #1
    hallöle

    meine Band widmet sich gerade eifrig dem Vorhaben, eine Demo aufzunehmen.
    das Problem nun:
    Wenn wir versuchen die Capella Midispuren in Gigastudio mit Sounds zu versehen und als Waves aufzunehmen schleppt die Spur.
    Teilweise wird eine 60 Sekunden lange Spur um 1,7 Sekunden länger.
    Weiss irgendwer woran das liegen könnte, oder kann uns geeignetere Programme empfehlen?
    Oder gibt es ein Cubase plug in mit dem man Midispuren die Sounds von .gig Datenbanken zuweisen kann?
     
  2. Mico

    Mico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 31.03.06   #2
    An capella sollte es eigentlich nicht liegen. Es ist wahrscheinlicher, dass die Überlänge etwas mit GS zu tun hat. Leider kenne ich GS nicht so gut, da ich fast ausschließlich mit Kontakt arbeite, aber dabei kommt es auch schonmal zu Timing-Problemen, insbesondere, wenn viele Samples geladen wurden.

    Wie geht ihr bei der Erstellung der wav-Datei vor? MIDI-Datei in Cubase laden und dann per ReWire über GS abspielen?
    Wieviel Speicher habt ihr in eurem PC?

    Falls sich die zeitliche Dehnung gleichmäßig über das ganze Stück verteilt, kann man sie ggf. auch mit einem Time-Stretcher wieder etwas zusammendrücken. Bei 1,7 sec sollte das kein Problem sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping