Carol of the Bells - Rechteinhaber?

von Toht, 14.03.08.

  1. Toht

    Toht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.07
    Zuletzt hier:
    4.11.14
    Beiträge:
    225
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 14.03.08   #1
    Guten Tag, viele von euch kennen sicherlich das Weihnachtslied "Carol of the Bells"
    Da ich mit meiner Band überlege Teile des Liedes für ein Cover zu verwenden stellte sich uns die Frage, wer Rechteinhaber dieses Stücks ist oder ob, da es sich ursprünglich um ein ukrainisches Volkslied handelt, das Lied quasi "zur freien Verfügung" steht.
    Da ich nicht weiß inwiefern die bekannte Version vom Volkslied abweicht bzw. ob es einen Rechteinhaber gibt, der um Erlaubnis gefragt werden müsste bzw. an den gezahlt werden müsste wollte ich euch fragen ob einer von euch mir da weiterhelfen kann.

    mfG Toht
     
  2. M-Zee

    M-Zee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.640
    Erstellt: 15.03.08   #2
    Hallo Toht,

    die Frage ist zunächst tatsächlich, von wem das Originalwerk stammt und wie lange der Urheber schon nicht mehr unter uns weilt. Ich hab grad mal rumgegoogelt und Mykola Leontovych als Urheber des Originalwerkes ausgemacht. Dieser verstarb 1921, und somit ist das Werk in seiner Originalfassung gemeinfrei (70 Jahre Schutzfrist sind verstrichen).

    Die nächste Frage, die sich stellt ist, ob Ihr eine Bearbeitung des Werkes verwenden wollt oder das Original "nachspielt" und ob Ihr den (englischen) Text verwenden wollt. Dieser stammt laut Wikipedia von einem Herrn namens Peter Wilhousky, der 1978 das Zeitliche segnete. Die Bearbeitung hinsichtlich der englischen Version (die die gängige ist) geniesst also noch urheberrechtlichen Schutz.

    So wie es scheint, wurde aber die Originalfassung kompositorisch nicht verändert. Insofern mutmaße ich folgendes: Die Instrumentalversion des Stückes ist frei verwendbar (sofern nicht irgendwelche andere geschützten Bearbeitungen verwendet werden). Bedient Ihr Euch des englischen Textes, ist das Recht zur Bearbeitung (da Ihr es, wie ich Dich verstanden habe, in einem anderen Song verwenden wollt) beim Verlag der geschützen Bearbeitung zu erwerben.

    Grüße
    Marc
     
  3. Toht

    Toht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.07
    Zuletzt hier:
    4.11.14
    Beiträge:
    225
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 15.03.08   #3
    Also wir würden gern die melodie verwenden, sie aber um einige Elemente wie E-Gitarre,Schlagzeug u.a. erweitern. Text würde es auch einen Neuen geben, der auf deutsch wäre.
    Habe ebend nur leider keine Information darüber gefunden, ob das bekannte "Carol of the Bells" (das mit dem Englischen Text) eine Bearbeitung des Originals ist und damit einen Rechteinhaber besitzt oder quasi eine Kopie des Originals mit englischem Text ist, was ja der Fall zu sein scheint.


    Erstmal vielen, vielen Dank für deine Hilfe
     
  4. M-Zee

    M-Zee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.640
    Erstellt: 16.03.08   #4
    Hallo Toht,

    wie es scheint, hat Wilhousky lediglich komplett unterschiedliche Lyrics geschrieben und aus dem ursprünglichen Werk ohne kompositorische Veränderungen ein Weihnachtslied gemacht.
    Ich würde bei einer Veröffentlichung einer Bearbeitung des Stücks als Originalwerk "Shchedryk" (auf der CD!?) und nicht "Carol of the bells" angeben. Somit ist die instrumentale Quelle deutlich das freie Stück von Leontovych. Da ich nach meinen Recherchen davon ausgehen würde, dass das Originalwerk kompositorisch von Wilhousky nicht verändert wurde, würde insofern nur das inzwischen gemeinfreie Werk Leontovychs verwendet und man ist aus dem Schneider.

    Interessant auch: http://www.hymnsandcarolsofchristmas.com/Hymns_and_Carols/carol_of_the_bells_notes.htm und die dort benannten Quellen.

    Grüße
    Marc
     
Die Seite wird geladen...