Carvin Amps aus Amerika sooo billig?

von SteveVai, 23.09.06.

  1. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 23.09.06   #1
    Hallo Leute,

    hab mich mal wieder bei Ebay umgesehen und bin hierauf gestoßen (sorry wegen dem langen link:o )

    eBay Österreich: Carvin Legacy

    Die Preis sind ja einzigartig. Ich hab für meinen Legacy Full-Stack 3 Rießen bezahlt (allein fürs Top 1500€) und hier werden sie um 500€ verkauft!
    Der Verand ist mit 100 Dollar auch nicht die Welt. immerhin is das ein vollröhrenamp mit 4 EL34 und 5 12AX7A Röhren

    Schon klar das die gebraucht sind, aber sind trotzdem optisch noch sehr gut erhalten und technisch auch in einwandfreiem zustand. Der Verkäufer bekommt gerade mal 1/4 des eigentlichen Kaufpreis...
    Vergleicht diese Preise mal mit denen von Musik-Schmidt Frankfurt

    Grüße,
    Patrick
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 23.09.06   #2
    Ja, is wohl so wie bei Mesa boogie. Die werden halt in den USA hergestellt und sind dort dementsprechend billiger.
     
  3. SteveVai

    SteveVai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 23.09.06   #3
    hätt ich das schon früher gewusst hätt ich mir ca 1000€ erspart *lol*

    dann is es doch viel klüger sich solche amps aus den usa schicken zu lassen (natürlich wenn die versandkosten nicht zu hoch sind und der versind nicht 2 monate dauert)

    man könnte sich aus den usa die amps "billig" kaufen und dann europa teurer verkaufen ^^
     
  4. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 23.09.06   #4
    jepp ganz klasse sache vor allem wenn die leute bereit sind, nach deutschland zu versenden...

    noch n geiles angebot :

    Mesa Triple Recti für
    1200 € :eek:
    Triple Rectifier

    Stiletto Trident für
    1000 €
    Mesa Stiletto
     
  5. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 23.09.06   #5
    tja, dafür kostet ein framus cobra in den usa gerne mal 2500 dollar. und aufgrund diesen preisen, wird quasi der wert und die klasse vom gerät festgelegt... :screwy:
     
  6. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 23.09.06   #6
    Ja, man kann den Wert und die Klasse vom Amp nur festlegen, wenn man den Preis im Herstellungsland nimmt und nicht den Preis aus dem Land, wo man den Amp kauft
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 23.09.06   #7
    Dazu kommt auch noch der Preis für einen Spannungswandler auf 110V, oder kann man das an den Amps einstellen?

    mfg röhre
     
  8. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 23.09.06   #8
    Najo, so die Topgeräte unter den Spannungswandlern werden höchsten 30€ kosten, das reist es glaub ich nicht raus ;)
     
  9. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 23.09.06   #9
    man muss da aber noch mehr draufrechnen

    also man wird nen spannungswandler kaufen müssen und es kommen nooch ca 20 - 30 % noch mal drauf an zollgebühren und shipping und so das macht das ganze dann schon wieder net ganz so rentabel....

    also zu den 20 - 30 % da kommen einmal 16% steuern aus deutschland drauf also von dem preis was das ding hier kostet und dann noch einfuhr und ca 50 -100 € shipping
     
  10. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 23.09.06   #10
    @The_Hunter
    Du hast noch nie einen gescheiten Wandler gekauft oder? 30€ Ein guter Wandler von 230 auf 110V der auch genug Leistung bringt für einen 100W Röhrenamp (nämlich mal locker an die 400W) kostet 3-stellig.
    Und zudem noch die ganze Sache mit Zoll und co.... da würd ich mir eher hier einen gebrauchten kaufen.

    Gruss Flo
     
  11. kuB

    kuB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 23.09.06   #11
    So ein Feature, womit man zwischen 110V/220V wechseln kann, lohnt nicht. Allein wegen dem Preis und dem Gewicht. Man muss entweder zwischen den nicht gerade billigen Spannungswandlern, oder der noch teureren Umbauaktion wählen.

    @Hunter. Mit den Dingern kannst du vllt. Handys und Laptops betreiben, aber einen Amp? ;)

    @izzy:
    Ja stimmt, bei Importen nicht die oft vergessene Einfuhrumsatzsteuer vergessen. Die richtet sich nach der jeweiligen Mehrwertsteuer. Wenn der Preis dann trotz EuSt.+ Versand + Zoll + Spannungswandler immer noch i.O. ist, kann man überlegen, ob es sich lohnt
     
  12. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 23.09.06   #12
    die ts-100 endstufe ist ja in amerika auch viel billiger

    also UVP auf der carvin seite so etwa 500 € (also im laden nochmal billiger)

    und hier kostet sie 700 € :(
     
  13. SteveVai

    SteveVai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 23.09.06   #13
    wäre das bestellen aus den usa nun vorteil- od nachteilig? (vom finanziellen her)
     
  14. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 23.09.06   #14
    vom service her wäre es ein nachteil,om preis her ein vorteil.
    wenn dann müsste man das aber eh privat machen.hab mit carvin schon kontak gehabt und die firma selber verschickt nihct nach deutschland.die einzige möglichkeit ist eben über einen deutschenhändler bzw über den deutschen vertrieb.
    leider:(
     
  15. SteveVai

    SteveVai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 30.09.06   #15
    Wie ist das jetzt genau mit den Spannungswandlern? Wo liegen die Unterschiede in amerikanischer- und europäischer Spannung?
     
  16. Beschko

    Beschko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.06
    Zuletzt hier:
    15.12.06
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #16
    Hallo Leute,

    wow, mein erster Post hier. Also zu den Spannungsunterschieden kann ich dir leider nichts sagen.
    Allerdings wollte ich auch (unabhängig von euch hier im forum ;-) ) das Top sofort aus den Staaten importieren, um die - für uns - positive Wechselkurslage auszunutzen, habe aber die gleiche Antwort bekommen. Wen es interessiert: Es gibt noch einen weiteren deutschen Vertragshändler: Station Music (http://www.station-music.de/frames/frameset_carvingitamp.html). Da tut sich aber nichts von Preis.

    Ich habe Glück gehabt und vor einer Woche das Top ersteigert :D . Sogar in Deutschland! Allerdings ohne den Fußschalter (Carvin FS22). Den bei Musik Schmitd zu bestellen kostet satte 45€ + Versand, was mir echt zu teuer erscheint. Zumal der Footswitch noch nicht einmal mit LEDs ausgestattet ist, die dem Spieler verraten, in welcher Position der Schalter sich befindet.

    Eigentlich müsste das doch ein gängiges Produkt sein, was man auch für einen günstigeren Preis bekommen könnte, oder? Ich würde auch nur ungern auf die LEDs verzichten. Etwas kaputt machen kann man doch nicht damit, wenn der Fußschalter nicht original ist, oder?

    mfg

    Beschko
     
  17. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 07.10.06   #17

    Die Netzspannung in den USA liegt bei ~110V. Hierzulande sind mittlerweile 230V Standard. Die Spannung muss also hochtransformiert werden. Klingt einfacher als es ist, bei einem 400W verbraucher an 230V benötigst du eine geringere Stromstärke, als sie bei 110V erforderlich ist.