Case für E-Gitarre - leicht, kompakt, stabil?

von iron_net, 08.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    2.09.18
    Beiträge:
    1.698
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 08.08.16   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem wirklich guten E-Gitarren-Case. Mir schwebt etwas vor im Stil dieser Carbon-Cases, die Cellist(inn)en gerne auf dem Rücken tragen: Die scheinen leicht und sehr stabil zu sein und dabei noch genau auf die Form des Instruments abgestimmt. Leider kann ich absolut nichts in der Richtung für die E-Gitarre finden. Ich würde auch in Kauf nehmen, dass das Teil für mich als Einzelstück angefertigt wird und ich dann in etwas höhere Preisregionen rutsche. Hat jemand eine Idee?
     
  2. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.940
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    955
    Kekse:
    7.061
    Erstellt: 08.08.16   #2
    Zu leicht und stabil fallen mir Softcases ein, z.B. von SKB.
    [​IMG]


    Die würde ich nicht unbedingt in den Gepäckraum eines Flugzeuges transportieren wollen, aber in normalen Transportsituationen ist so ein Case ein sicherer Schutz.
    Aber natürlich ohne Schloss etc...

    Cellocaseartiges für Gitarren kenne ich leider nicht...
     
  3. iron_net

    iron_net Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    2.09.18
    Beiträge:
    1.698
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 09.08.16   #3
    Danke für die Antwort. Ja, ein Softcase ist natürlich grundsätzlich eine gute Lösung für so etwas. Allerdings stört mich daran, dass die Schutzwirkung durch das große Volumen des Cases erreicht wird. Das Volumen des Instruments erhöht sich für den Transport doch locker auf der Zehnfache. Ich hätte es gern möglichst schlank.
     
  4. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.151
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.067
    Kekse:
    23.461
    Erstellt: 09.08.16   #4
    Geht es dir um die Möglichkeit den Koffer auch auf den Rücken schnallen zu können? Schau doch mal bei den Herstellern der Cello Cases, vielleicht haben die so was. Und das Material ist, was ich auf die schnelle gesehen habe ABS, da gibt es ja Koffer.
     
  5. straighteight

    straighteight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 09.08.16   #5
    Das dürfte dann wohl so in diese Richtung gehen? Wobei mir diese Art Koffer komischerweise bisher eher im akustischen Bereich aufgefallen sind.

    Aber Calton bietet wohl auch Custom-Anfertigungen für E-Gitarren an, wenn ich's richtig verstanden habe. Dummerweise kein Preis auf der HP, aber das dürften rd. 1.000 US$ sein. Mainstage aus Kanada liegen für E-Gitarre an 900 US$

    In der gleichen Region liegen Karura (aber auch wieder nur Akustik).

    Ich bin sicher, wenn man ein wenig sucht, findet sich noch der ein oder andere Hersteller solcher (ich nehme es bei den Preisen einfach mal an) hochwertigen und leichten Cases.

    Nachtrag: vielleicht gibt es diese leichten Carbon-/ Fiberglas-Cases nicht für E-Gitarren, weil die sowieso schon so schwer sind und deshalb dafür nicht besonders leichte Cases gebaut werden?
     
  6. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.191
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    4.697
  7. iron_net

    iron_net Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    2.09.18
    Beiträge:
    1.698
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 09.08.16   #7
    Danke, das ist doch schon mal etwas in der richtigen Richtung. Allerdings hatte ich gehofft, dass es doch in einer realistischen Preisklasse bleibt...
     
  8. noslash

    noslash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    547
    Erstellt: 09.09.16   #8
  9. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    16.01.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    580
    Erstellt: 09.09.16   #9
    Ich bin ja eigentlich ein Freund von den SKB Cases. Die sind aus ABS und nicht Carbon, o.Ä., aber für normale Transportzwecke bieten sie, mMn guten Schutz. Die wiegen eigentlich alle auch unter 4kg (gefühlt deutlich leichter, als Holzkoffer, etc und nicht wirklich schwerer, als ein Softcase) und gibt es auch nicht nur in rechteckig. Rucksackgarnitur haben sie allerdings nicht, falls das ein entscheidendes Kriterium sein sollte.
     
  10. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    1.770
    Kekse:
    7.861
    Erstellt: 09.09.16   #10
    kurzer realitätsabgleich:
    Karbon wird im leichtbau verwendet, um gegenüber metallen gewicht zu sparen.
    karbon ist nicht leichter als die kunststoffe, die für abs-cases benutzt werden.
    im gegenteil: das spezifische gewicht von komposit, also karbonfaser mit harz, ist erwa doppelt so hoch wie das acryl-zeug.

    die cello-cases sind so leicht, weil sie kein bzw. kaum poster haben.

    andererseits stellt sicht die frage: warum ein case, bzw. vor was soll die gitarre gesxhützt werden?
    vor nem sturz? - dann wird der case schwerer und dicker, da irgendeine masse den aufprall dämpfen muss. Carbon allein würde nicht reichen.
    oder vor druckbelastungen, kratzern etc.? - dann wär carbon okay.

    leicht, kompakt, stabil, tragbar UND schutz:
    ich bin der meinung, der skb-case aus #2 ist der perfekte kompromiss zum schleppen.
    ich hab den auch, tatsächlich ist der fast so "steif" wie ein hardcase, leichter als carbon, und dazu bezahlbar...
     
  11. iron_net

    iron_net Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    2.09.18
    Beiträge:
    1.698
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 19.09.16   #11
    Hi und danke für die Antwort. Ich hab von diesen Carbon-Cases vor allem den Eindruck, dass die eigentliche Carbonhülle recht stabil ist und dadurch einen gewissen Schutz bei minimalem Volumen bietet. Klar sollte auch noch etwas Polster innen sein aber da bin ich durchaus kompromissbereit. Ich brauch das Teil primär für regelmäßige Bahnreisen. Und da bin ich (neben der Gewichtsfrage) eben auch froh, wenn ich kein Riesenpaket mit mir rumtrage sondern etwas Schlankes.
     
Die Seite wird geladen...

mapping