Case für Effekte?

von viertoener, 07.07.07.

  1. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 07.07.07   #1
    Hallo. Ich würd mir gern für meine Effekte ein Case zulegen, welches würdet ihr mir empfehlen können.

    Kann ich eigentlich Effekte von verschieden Marken gemmeinsam über einen Netzverteiler nutzen? Oder ist es besser, dass jeder Effekt sein eigenes Netzgerät hat. Meine sind alle von verschiedenen Marken.

    Gruß :)
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 07.07.07   #2
    Man kann das tun, allerdings sind Netzteile und Effekte eine Wissenschaft für sich.
    Nicht jedes Netzteil kann man mit jedem Effekt in KOMBINATION schalten, außerdem gibt es fast immer Nebengeräusche (Brummen/Fiepen), wenn man etwa analoge und digitale Effekte an einem Netzteil betreibt. Wenn das so ist, wird man in vielen Fällen mindestens 2 Netzteile brauchen.
    Ich würde schon ein oder 2 hochwertige Netzteile besorgen, etwa von Ollmann oder Ciocs... Wie viele Effekte sollen es denn sein, und was für welche?
    Verschiedene Effekte können verschiedene Spannungen haben. Allerdings ist bei den 9V Standardteilen der einzige Grund, wieso man es um himmelswillen nur mit herstellereigenen Netzteilen betreiben sollte, der Kommerz. Also kann man Effekte verschiedener Marken über ein Netzteil betreiben.
    Die verlinkten Netzteile haben mehrere Anschlüsse, die man am besten einzelnt benutzt. Wenn man mit einem Netzteil mit einem Anschluss per Daisy Chain mehrere Effekte versorgt, geht das meist nur bis zu einer gewissen Anzahl Noisefrei, das volle Potential kann man meist nicht dranhängen.

    Ich persönlich mag große (wie viele Effekte sollen es denn sein :cool:) Täschchen mit Velcro-Klett-Board. Kann man noch durch die Gegend schleppen.
    Das Velcro hält bei mir leider stärker, als die Klebe. Da kann man eigentlich alles anheften.
    Diese kenne ich bisher von Gator und Warwick, die auch nen Alukoffer anbieten. Warwick hat zudem eine imho akzeptable Stromversorgung und einen schrottigen Loop verbaut. Beide gibt es in groß und klein.
    Ich habe Gator genommen, denn dieses ist etwas größer und hat eben nicht oben eine Stromversorgung und Metallramen eingebaut, die Platz stehlen, und nicht so optimal ist wie ein externes Netzteil (Platz, Qualität und Beweglichkeit bei Einstreuung). Bei Gator ist das ökonomischer gelöst, da hat man auf der Rückseite noch Platz für Netzteile (wie Gator eigentlich geplant hat, eigene).
    Zu guter letzt noch eventuell eine Steckerleiste ins Board und Zusatzvelcro, wenn das mitgelieferte ausgeht, und es fehlen nur noch Effekte.
    Als Alternative bietet sich ein Selbstbauboard an, aus Holz und mit Lochband-Befestigung etwa. Hierzu kann man die SuFu anwerfen.
     
  3. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 07.07.07   #3
    Bitte löschn....mein Vorredner war schneller beim Tippen :cool::)
     
  4. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    950
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 07.07.07   #4
  5. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 07.07.07   #5
    Dort kann man sich Anordnungen abgucken. :cool:
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 07.07.07   #6
    Werd doch einfach mal genauer; Welche Effekte hast du?
     
  7. viertoener

    viertoener Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 07.07.07   #7
    Also ich nutzte in Standard Crybaby, Fulltone Fulldrive 2 und das Boss DD20.

    Wegens Casegröße.... Na ich nutzt manchmal noch ´n Volume. Außerdem soll ruhig noch ein bissl Platz bleiben, falls ich mal was neues kaufen will.
     
  8. Die Locke

    Die Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Schotten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 07.07.07   #8
    Baus dir doch einfach selber.
    Holzplatte, Filz drauf, Klett an die Treter und das ganze dann in nen passenden Koffer oder ne Tasche. Man kanns rausnehmen, kann den Strom hinlegen wo man möchte usw.
    Wegen der Stromversorgung kannst du einfach mal die SUfu bemühen da gibts in jedem dritten Thread ne Frage zu.
    Achso und wenn du wirklich massig Platz brauchst kannst du einen Gitarrenkoffer für dein Board nehmen. Gibts hier auch manchmal zu sehen.

    Gruß Nils
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 07.07.07   #9
    Du kannst alle drei genannten Effekte an einem Netzteil betreiben, wenn du noch ein Verteilerkabel kaufst. Spar nicht am Geld fürs Netzteil, sonst brummt es... Unter umständen muss das Delay auch ein eigenes Netzteil bekommen, falls es mit den beiden anderen an einem gemeinsamen brummt.

    Und zum Board: Guck mal in den erwähnten Thread, bei so wenigen Effekten würde ich auch einen Eigenbau empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping