Casio PX410, PX200, digitalpiano

von danielruhmann, 07.02.08.

  1. danielruhmann

    danielruhmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #1
    Schönen guten Abend,

    ich habe eben eine gute Stunde damit verbracht, verschiedene alte Threads über Casio und andere Digitalpianos durchzulesen und bin leider nicht viel klüger geworden...

    Ich habe zwischen 600-800€ zur Verfügung und möchte jetzt herausfinden, was ich kaufen soll - und was empfehlenswert ist.

    Ich habe ein bisschen im Netz recherchiert und glaube, dass ein Casio PX-410 meine Erwartungen gut erfüllen würde. Ich finde aber keinerlei Bewertungen dieses Pianos im Internet. Habt Ihr Erfahrungen mit dem PX-410?
    Link: https://www.thomann.de/de/casio_privia_px410_r.htm?partner_id=93390

    Welche Unterschiede gibt es dann zwischen dem PX410 und dem PX200? Ich hätte gerne ein bisschen mehr Technik, weshalb ich glaube, dass PX410 am besten wäre.

    Ich habe im Forum gelesen, dass Ihr allen davon abratet, ein Classic Cantabile zu kaufen. Die meisten Benzutzer haben Fragen zu den günstigsten Modellen gestellt. Was haltet Ihr von diesem ein bisschen teueren:
    http://shop.kirstein.de/shop/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=319&CT=133

    Roland ep880 ist mir auch empfohlen worden. Doch, wie schon erwähnt, würde ich gerne ein bisschen mehr Technik haben...

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiter helfen:)
     
  2. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 07.02.08   #2
    Kenn ich nicht, aber schon die Hörbeispiele unten sind grauenhaft, meiner Meinung nach. :rolleyes:

    Das Casio hat nur eine 32 stimmige Polyphonie, wäre mir persönlich zu wenig. Viel Technik zu solch einem Kampfpreis ist nicht wirklich leicht zu bekommen. Ich würde vielleicht zum YAMAHA YDP-131 raten, allerdings hat das sicher nicht genug "Features" wie du es gern hättest.
     
  3. Matja

    Matja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.07
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 07.02.08   #3
    Hallo,

    bei deinem Casio-Zwiespalt kann ich dir nicht helfen, aber dieses Cantabile: Wäre meiner Meinung nach schade, wenn man da noch mehr Geld reinsteckt, als bei den günstigeren Modellen.

    Das sieht natürlich alles toll aus: Diskettenlaufwerk (braucht man das wirklich?), Display (zeigt angeblich die gespielten Noten; deine gespielten Noten? Reagiert das so schnell, wenn du ordentlich in Fahrt kommst?), edles Holz ( sieht irgendwie nach Selbstbausatz aus dem Baumarkt aus). Wers mag.

    Der Klang der Musikbeispiele klingt bei mir dünn und sehr künstlich, irgendwie schrecklich. Will aber nix gesagt haben, wenn das in Wirklichkeit vielleicht nicht so ist.

    Überlege es dir wirklich zehnmal. Die werben oft mit irgendwelchen Extras, aber wenn die keine Qualität haben, hast du auch nix gewonnen. Allerdings gilt auch hier: Ausprobieren geht über studieren. Falls denn irgendwo ein ausprobieren möglich ist. Vom reinen Spontankauf würde ich dann doch sehr abraten, da kannst du dich ganz schön in die Nesseln setzen mit dem Teil.

    Liebe Grüße

    Matthias
     
  4. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 07.02.08   #4
    Ich hätte gar kein Diskettenlaufwerk mehr am Rechner. :D

    Einzige Möglichkeit wäre vielleicht ein Gebrauchtkauf, wobei man dort aber auch vorsichtig sein sollte. Mein Tipp wäre, noch ne Weile zu sparen, um was ordentliches zu kaufen, oder mich auf weniger Features (Yamaha YDP) zu beschränken.
     
  5. danielruhmann

    danielruhmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #5
    Danke für die Ratschläge.

    Noch eine Frage:
    Hört man wirklich einen so großen Unterschied zwischen einer 32 und 64 stimmigen Polyphonie?
     
  6. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 07.02.08   #6
    Ich weiss nicht, in wie weit du dich auskennst, aber auf den Uralt-Keyboards hatte man damals 8 fache Polyphonie, sprich wenn du mehr als 8 Tasten gleichzeitig drückst hast du trotzdem nur 8 verschiedene Töne gehört. 32 klingt erstmal viel, nur wenn du mit Stücke mit viel Sustain (Dämpferpedal) spielst, und vielleicht noch Sounds im Hintergrund laufen hast, kann es knapp werden. Mit 64 facher Polyphonie solltest du eher auf der sicheren Seite sein.
    Was möchtest du denn konkret machen mit dem Digipiano?
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 08.02.08   #7
    Möchte noch ergänzen, diese Erläuterung: 32 Stimmen "dünnen" sich halt auch deswegen schnell aus, weil durch "Stereo" jeder Tastenanschlag sozusagen "2 Stimmen" verbraucht (richtig ausgedrückt?).
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 08.02.08   #8
    Ja, das stimmt, wobei es da dann auch wieder unterschiedliche Systeme gibt, die entscheiden, welche Note als erste abgeschnitten wird. Kurzweil hat das z.B. bei der alten Micropiano- / SP-Serie recht geschickt gelöst. Wie das bei Casio ist, weiß ich natürlich wieder nicht :)

    Allgemein sind aber die Casio Privias bei den eher erschwinglichen Pianos für meine Begriffe ziemlich vorne. Casio hat in der Hinsicht wirklich einiges erreicht.
     
  9. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 08.02.08   #9
    Grade wenn du viele Technik-Spielereien willst, mein Tipp zur hohen Polyphonie. Wenn du 2 Sounds übereinanderlegst, halbiert sich die Anzahl nochmal. Manchmal auf bei Effekten.

    Gut, mehr als im Chat und dem hier schon geschriebenen hab ich grade auch nicht zu sagen :nix: :)

    MfG, livebox
     
  10. Al4

    Al4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.08
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #10
    Ich habe das PX 110 mit dem Nachfolger PX 120 verglichen. Schau mal ob das PX 200 die neueren AIF Klänge und eine andere neuere noch schwerere Tastatur im Gegensatz zum 410 hat -siehe Casio Internetseite!
    Ich denke das PX 200 hat diese Sachen genau wie das neue PX 120. Ich finde die AIF Klavierklänge ausgewogener schöner und mit der Tastatur zusammen ist mehr Dynamik möglich. Ich spiele aussschließlich auf den Pianoklängen und brauche nicht mehr als das PX 120 Modell.
     
  11. Al4

    Al4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.08
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #11
    Das PX 410 ist ein älteres Modell als als das PX 200. Neuere alternativen zum PX410 mit besseren Klängen (AIF Sounds) PX 800 200 720 320 120. Die haben wohl auch die gleiche neue schwerere Tastatur. Beim testen gefielen mir die Klaviersounds (PX120) besser als die eines YAMAHA PS 70 oder 140. Habe immer über den gleichen Kopfhörer gespielt. Der Nachfolger vom PS 70 das PS 85 war noch nicht draussen. Die Tastatur des Yamaha 70 war ok ich fand die schwere des Casio aber auch ok so entschied ich mich für`s Casio.
     
  12. danielruhmann

    danielruhmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #12
    So, jetzt habe ich mich lange im Netz informiert und die Entscheidung ist auf ein PX-200 gefallen.

    Habt Ihr Ahnung von den dazu gehörigen Pedalen? Es gibt unterschiedliche Informationen auf den Homepages.
    Auf dieser Homepage: https://www.thomann.de/de/casio_privia_px_200_set.htm, wird ein Bild mit Pedalen gezeigt, aber im Text steht, es gibt keine Pedale... Die Pedale, die sie unten anzeigen, passen nicht zu diesem Ständer... Wisst Ihr, welche Pedale und welchen Ständer man zu dem PX-200 kaufen soll?

    Schönen Tag noch
     
  13. Matja

    Matja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.07
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.02.08   #13
    Hallo,

    ich verstehe das so, dass in dem Set bei Thomann der Ständer mit Pedale dabei sein soll (heißt offensichtlich CS-66P-Stand); es gibt wohl noch einen Ständer ohne Pedale, der dann aber SP 30 heißt? Schon irgendwie verwirrend.

    Wieso hast du dich denn gerade für das PX-200 entschieden?
    Vielleicht ist noch zu bedenken, dass das Gerät schon eine kleine Weile auf dem Markt ist und Casio gerade die anderen Modelle (110/310/710) erneuert hat. Ich weiß nicht, ob bald ein neues 200er Modell kommt, aber man kanns ja mal in die Verhandlungsrunde mit dem Händler werfen. In den USA gabs angeblich schon große Preisnachlässe für dieses Modell.

    Ingesamt kommt mir der Setpreis bei Thomann relativ hoch vor. Da könnte man sich ja auch ein PX-800 kaufen, bei dem ich dachte, dass es besser als das PX-200 sei. Aber es wird wohl seinen Grund haben, dass du das PX-200 vorziehst.

    Liebe Grüße

    Matthias
     
  14. danielruhmann

    danielruhmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #14
    Danke für deine Antwort.

    Hab heute www.thomann.de kontaktiert und das Pedal müsste man dazu kaufen.

    Wie du ganz richtig erwähnst, hat der Preis nachgelassen. In Dänemark, wo ich herkomme, kann ich das PX-200 auch günstiger bekommen, als wenn ich es in Deutschland kaufen würde.

    Ich habe mich fürs PX-200 entschieden, weil ich im Netz gute Bewertungen gelesen habe, weil der Preis relativ gut ist und weil die Technik meinen Erwartungen einigermaßen entspricht. Darüber hinaus habe ich schon ein gutes Klavier, steht aber bei meinen Eltern im Moment, weil ich es in meiner Wohnung nicht haben kann wegen der Nachbarn:( - es sollte also nur eine provisorische Lösung sein, bis ich das richtige Klavier habe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping