Catamenia / Halls of Frozen North / 1998 / CD

von Blutaar, 16.12.05.

  1. Blutaar

    Blutaar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    6.05.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Ravensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    98
    Erstellt: 16.12.05   #1
    Catamenia - Halls Of Frozen North
    Genre: Melodic Black Metal

    [​IMG]

    Catamenia haben schon immer keyboardlastigen Melodic Black Metal gespielt. Das war auch anno 1998 nicht anders. Obwohl es sich hier um das Debü der Finnen handelt fällt der Unterschied zu ihren neueren Alben eher gering aus - sowohl musikalisch als auch produktionstechnisch.
    Doch so klein die Unterschiede auch sein mögen so entscheident können sie sein falls ihr euch nicht für eins der 6 Alben entscheiden könnt.
    Die Hauptunterschiede liegen in der Gewichtung der Instrumente innerhalb der Songs. Hier liegt der Schwerpunkt klar auf den tragenden Keyboard Melodien, die jedoch nie aggressiv wirken sondern eher eine stützende Rolle besitzen. Die Gitarren stechen nur an wenigen Stellen in verspielter Weise heraus.
    Durch diese Gewichtung wirken die Songs auf "Halls Of Frozen North" weniger zwingend als zum z.B auf "Eskhata". Dafür wurde mehr Wert auf die Erschaffung einer eisigen Atmosphäre gelegt. Dies gelingt meist gut wie beim frostigen "Freezing Winds of North".

    Doch leider hat die CD auch einige Schwachpunkte die sich nicht unter einem dicken Eispanzer verbergen können. Größter Schwachpunkt ist die geringe Anzahl von abwechsulngsreichen Songstrukturen. Beim hören fragt man sich oft welchen Song man sich da denn gerade anhört - kein Album für eine Dauerrotation!
    Ein weniger gravierendes Manko werden für die Meisten wohl die schwachen klischeebehafteten Texte sein. Wenigender gravierend weil die Vocals auch nicht wirklich bahnbrechend sind, da zu wenig Variation im recht extremen Gekeife steckt.
    Ein Beispiel gefällig?

    " I am a night in to the darkness, only soul lost with me, I walk throught the
    night in to the forest and everything stays behind me, i`m waiting for another chance..."

    Fazit: Wenn ihr die alten Catamenia Scheiben bzw. Demos lieber mochtet könnt ihr getrost zugreifen. Der Rest der die etwas "direktere" Art bevorzugt wird hier wohl nicht richtig warm werden, all denen empfehle ich mal in die neueren Alben reinzuhören (Eskhata, Eternal Winter's Prophecy).
    Anspieltipps: Freezing Winds Of North, Forest Enthroned, Child of Sunset

    Into Infernal Sample
    (Ziel speichern unter...)
     
Die Seite wird geladen...