celestion vintage 30 vs. rockdriver

von meikii, 15.06.08.

  1. meikii

    meikii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.822
    Ort:
    Frankfurt / Darmstadt
    Zustimmungen:
    642
    Kekse:
    9.364
    Erstellt: 15.06.08   #1
    Hallo alle,

    Ich spiele eine H+K Tube 50 combo und hätte gerne mehr Druck und Bass. Original ist ein Rockdriver drin. Kann mir jemand sagen ob ein Austausch gegen einen Vintage was bringt?

    Vielen Dank und viele Grüße
    meikii

    :great:
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.985
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 16.06.08   #2
    Ich weiß leider nicht (mehr) wie der Rockdriver klingt, aber: Der V30 ist sehr mittig ausgerichtet. Ob er vielleicht mehr Bass liefert als Dein Rockdriver kann ich, aus genanntem Grund, nicht sagen, aber für 'nen bassreichen Sound wär 'n V30 definitiv nicht meine erste Wahl. Da würde ich es eher mit 'nem EVM-12L (teuer!) probieren, Alternative hierzu sollen Eminence Delta Pro 12A darstellen. Ich sag aber gleich: ich kenne beide Speaker nicht, daher lediglich der Tipp sich in dieser Richtung mal umzuhören und schlau zu machen. Extremeforce verbaut bspw den Delta Pro 12A als Alternative zum EVM-12L (BTW: gibt 'nen "Zakk Signature" und 'n "Classic"), da findste auch kurze Beschreibungen zu den Speakern.

    Druck... leidiges Thema... Was ist Druck? :D Die Auslegung dieses Begriffs auf (Gitarren-) Sound ist mMn höchst subjektiv. Für den Einen isses Bass, für den Anderen Lautstärke, Durchsetzungsstärke oderoderoder... Hierzu wäre es vielleicht sinnvoll, wenn Du versuchst Deine Vorstellungen etwas zu konkretisieren - was stört Dich, was vermisst Du...

    Es gibt unzählige Speaker, da musste schon 'n bisschen konkreter werden und natürlich am Besten selber ausprobieren. Das Problem ist, dass in den gängigen Gitarrenboxen unterschiedlichster Hersteller und Bauweisen meist doch auf die gleichen Lautsprecher zurückgegriffen wird, meist sogar auf 'ne Handvoll verschiedener Modelle von Celestion. Der V30 ist beinahe omnipräsent. Ausprobieren ist dann von glücklicher Fügung oder Risiko(kauf-)bereitschaft abhängig.
     
  3. meikii

    meikii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.822
    Ort:
    Frankfurt / Darmstadt
    Zustimmungen:
    642
    Kekse:
    9.364
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Hallo, erst mal besten Dank. Ich habe noch ne H+K Box mit nem EVM 12L drin, den müsst ich eigentlich nur ausbauen. Aber in der Box (1x12er) klingt der sehr steril, natürlich super klar aber ohne "leben". Naja, ich werds mal ausprobieren, sobald ich mir nen vintage 30 geholt hab und dann kann ich 1 zu 1 probieren. Alles was ich hinterher nicht mehr brauche fliegt dann wieder raus über ebay,

    vg meikii
     
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.985
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 17.06.08   #4
    Ich würd ruhig nochmal ins nächstgrößere Musikgeschäft gehen und mal schauen was die dort so rumzustehen haben. Wie gesagt, den Vintage 30 wirste mit hoher Wahrscheinlichkeit in irgend 'ner Box antreffen. Kannste Dir schonmal 'nen Eindruck verschaffen und Dich noch anderweitig umsehen. Andererseits wirste beide Speaker wahrscheinlich ohne weiteres wieder los, der V30 ist (nicht nur) zur Zeit sehr beliebt.
    War der EVM Standardmäßig in der H&K-Box? Falls ja: Was 'n das für eine? Nur so aus Neugier...
     
  5. meikii

    meikii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.822
    Ort:
    Frankfurt / Darmstadt
    Zustimmungen:
    642
    Kekse:
    9.364
    Erstellt: 17.06.08   #5
    nee, das is ne h+k gl112 oder so ähnlich, die alten mit der Beflockung aussen. Normalerweise ist da auch ein v30 drin, der vorbesitzer hatte sie aber mit eim 12L umgebaut. Ich hab sie eigentlich nur gekauft weil alle sagten "musst du haben wenn du druck willst", hat sie auch, klingt mir aber zu clean und zu transparent (spiele Blues und Jazz, brauch was wärmeres). Aber ich dachte das gleiche wie Du: Das Ding wirst Du immer wieder easy los. Ich habe immer noch den Sound im Ohr, den ich eigentlich haben möchte aber nicht bezahlen will: Die Engl E112V - wie das V schon sagt V30...ist aber sauteuer 369, auf ebay ging am Wochenede eine für 242 weg - kein so echtes Schnäppchen.

    Um ehrlich zu sein hätte ich ja am liebsten dass der Combo ohne Box so n Druck macht, damit ich nicht noch so n Trümmer rumstehen und zu schleppen habe. Am allerbesten wärs wenn die AmpModeler wie V-Amp oder Pod schon so gut klingen würden, dann hätte die Materialschlacht ein Ende ....
     
  6. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Das...
    ...hört sich wirklich nach V30 an. Ich hab vor ein paar Jahren (als ich noch keine Ahnung von sowas hatte) mal in nem großen Musikgeschäft aus lange Weile heraus alle Boxen durchprobiert (ca. 15-20 Stück 1x12/2x12/4x12) Und mir gemerkt welche ich gut und "fett" fand. Die wollte ich mir dann später mal holen wenn ich richtig Kohle hab usw...Gitarristenträume halt :o
    Neulich ist mir aufgefallen, daß es sich dabei ausschließilich um Boxen mit V30 handelte. Mir gefiel der Sound einfach weil die Boxen irgendwie "echter" klangen und man das Gefühl hatte, daß sie irgendwie lauter und breiter sind, ohne dieses komische kreischen in den Höhen. Und das alles obwohl bei dem Amp nix verstellt wurde.

    Soweit zu meiner subjektiven Meinung
     
Die Seite wird geladen...

mapping