Chapman Stick

von MikS, 14.07.08.

  1. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 14.07.08   #1
    Das spuckt die Board-Suche aus:
    https://www.musiker-board.de/vb/zupfinstrumente/85848-wo-bekommt-man-einen-chapman-stick.html

    Und das die Suchmaschinen:
    http://www.stick.com/prices/


    Viel mehr finde ich nicht.

    Ich habe erstmal ein recht allgemeines Interesse an den Dingern, was, wie ich mich kenne, bald in dem Wunsch resultieren wird, sie öfter spielen zu können.


    Gibt es alternative Namen für so etwas, dass ich deshalb keine Ergebnisse gefunden habe? (Von mir aus auch theoretisch lizenzpflichtige "Nicht Kopien", sofern die was taugen)

    Gibt es im 2. Link nicht aufgeführte Versionen, die nach Möglichkeit nicht in den vierstelligen Bereich ragen? Ich favorisiere die 12-Saiter-Version (5 Bass- und 7 Diskant-Saiten Stelle ich mir da vor... Ist das korrekt? Oder besser noch: frei bestimmbar?), was anderes ginge aber wohl auch.

    Ist ein Selbstbau möglich? Bzw muss ich abgesehen von den Tonabnehmern irgendetwas besonderes beachten? Nach meiner Vorstellung müsste ich da um einiges günstiger davon kommen und hätte etwas mehr Spielraum bei den Saitenabständen.

    Was nimmt man dafür als Verstärker? Mein Gitarrenamp wird wahrscheinlich bei den Bässen durchknallen, also dürfte mein Bassamp (115 & 410) gehen, oder?
     
  2. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 16.07.08   #2
    Hi Miks,
    nicht dass ich jetzt irgendwie Experte auf dem Terrain wäre, aber ich habe mich auch ein wenig umgesehen und bin u.a. hierauf gestoßen ... http://www.megatar.com/
    Könnte zumindest mal eine Option zu Chapman-Stick als Suchbegriff sein. Ob die Teile was taugen .. keine Ahnung.
    Befreundeter Musiker spielt einen Original-Stick und ist soweit ich das beurteilen kann schon ziemlich gut. Der könnte Dir bestimmt das ein oder andere dazu erzählen. Kannst ja evt mal über myspace mit ihm Kontakt aufnehmen. http://www.myspace.com/ronsracket Auf Rons Seite findest Du dann auch "Freunde", die ebenfalls Stick spielen ...

    Soweit ich weiß, wird der Stick (je PU einen Ausgang) über ZWEI Amps gespielt, so dass Du bei den Soundkombinationen variieren kannst.

    greetz

    Jay
     
  3. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 28.09.08   #3
    Einfach die Suche mal auf "Toni Levine" und "Nick Beggs" ausdehnen. Man findet außerdem viele Stickspieler auf Youtube.
     
  4. ClausRogge

    ClausRogge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    25.03.11
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.09   #4
    Besser noch "Tony Levin" richtig schreiben ;)

    Aber falls dieser Thread noch lebendig sein sollte, hier! melde mich freiwillig als Stickspieler ... habe das Ding 2003 gekauft und bin laaaang nicht so gut geworden wie ich vorhatte - leg es immer wieder mal für Monate weg und nimm´s dann wieder her. Momentan scheint gerade wieder eine Pause zu Ende zu gehen, es juckt mich wieder
     
Die Seite wird geladen...

mapping