Chipsätze, Grafikkarten, Erfahrungen, allgem. hierzu :-)

von Chigolo, 15.02.06.

  1. Chigolo

    Chigolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.02.06   #1
    Hey Leute,
    wie siehst bei Recording PCs eigentlich mit der Kompatibilität der einzelnen Hardware Geräte aus? Gibts Mainboard Chipsätze die besonders zu empfehlen sind? Grafikkartenchipsätze?! In meinem neuen Recording PC kommt zum Beispiel ne Matrox Parphelia rein, für 3 TFTs.:great:
    Was habt ihr so für Konstellationen? Oder für Erfahrungen gemacht?
     
  2. Corrosity

    Corrosity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 15.02.06   #2
    Wüßte nicht dass Grafikkarten äusserst relevant sind fürs Recording, wichtig ist für mich aber natürlich Ausgang für 2 Monitore und dementsprechend hohe Auflösungen. Mit Matrox Parhelia kann man nix falsch machen, gute 2d Signalqualität. Die Wahl meines MB's, Chipsatzes usw... hat nie die Recordingqualitäten oder Eigenschaften eingeschränkt.
     
  3. Chigolo

    Chigolo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.02.06   #3
    Bei manchen Grakas sind die aktive Lüfter über die Soundkarte zu hören, da bei den meisten Soundkarten die Wandler (AD/DA) intern logischerweise sind. Viele haben Probleme mit einem bestimmten ASUS Mainboard, kommt immer wieder mal vor sowas :-(:screwy:
     
  4. Choseh

    Choseh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    19.03.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Zwickau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #4
    die matrox karten sind besonders zu empfehlen da sie zum ersten lüfterlos (die die ich kenne) laufen und vorallem ein stechend scharfes bild liefern, was du bei ati und nvidia gamerkarten einfach nicht hast. das mit den 3 tfts ist natuerlich ebenso ein faktor. aber in punkte bildqualität ist matrox echt der renner.
     
  5. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 28.02.06   #5
    Matrox ist nach wie vor zu empfehlen, hat aber nicht mehr den Vorsprung in der Bildqualität, den sie mal hatten (Stichwort: analoger Videoausgang der 450er :great: ). Das liegt vor allem am Wechsel auf DVI; das schwache Glied in der Kette ist heute der Monitor.

    Die meisten Matrox sind passiv gekühlt, die Parhelia aber nicht, und um die gings dem Threadersteller ja. Drei TFTs per DVI mit einer passiven Karte gibts meines Wissens derzeit nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping