"Class II Wiring may be used"???

von Shinkansen, 11.01.05.

  1. Shinkansen

    Shinkansen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 11.01.05   #1
    Mal eine Frage: Habe einen Music Man HD-150 mit zwei Klinkenspeakeranschlüssen und einem Impendanzwahlschalter (4 und 8 Ohm wählbar). Zwischen den Anschlüssen befinden sich zudem folgende Aufschriften:

    "Class II Wiring may be used"
    "Speaker Jacks are connected in Series"
    "Always observe proper load impendance"

    Jetzt meine Frage: Normalerweise spiele ich eine 8 Ohm Box. Da auf Auftritten ab und an aber die gleiche Box (Ampeg SVT 410) rumsteht, würde ich gerne beide anschließen. Ist das bei dem Teil möglich? Welche Impendanz muss ich dann wählen und warum? vielen Dank für die Tipps!
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 11.01.05   #2
    Bei Betrieb mit einer Box 8Ohm (Ach!) ;)

    Bei Betrieb von 2 gleichen Boxen mit 8 Ohm hängt es davon ab, ob die Boxen in Reihe (In der Regel ungewöhnlich, da ein spezielle Kabel angefertigt werden muß) oder parallel betrieben werden.

    Bei Reihenschaltung addieren sich die Impedanzen. Der Verstärker muß dann also auf 16 Ohm stehen.

    Bei einer Parallelschaltung addieren sich die Leitwerte (der Kehrwert der Impedanz Es gilt dann für die Gesammtimpedanz:

    1/Zg=1/Z1 + 1/Z2 + ...

    Bei 8 Ohm ergibt das dann 4 Ohm für zwei parallele Boxen.

    Alles klar?

    Ulf
     
  3. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 11.01.05   #3

    hm wenn auf dem Amp steht dass die Speaker Jacks seriell sind, dann sind zwei angeschlossene Boxen mit 8 Ohm zusammen eine Impedanz von 16 Ohm auch ohne spezielles Kabel und dann könnte es schwierig werden.

    Ist der Music-Man ein Vollröhren-Amp?

    Wenn ja dann brauchste eine andere Verkabelung, da der Amp ja keine 16 Ohm Möglichkeit hat und die falsche Impedanz bei nem Röhrenamp sehr schädlich ist..
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 11.01.05   #4
    Einzige Möglichkeit wäre, die Buchen auf Parallel Betreib umzulöten bzw zu lassen ;)

    mfg :)
     
  5. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 13.01.05   #5
    Eine zu hohe Impedanz der Box/en belastet zwar die Röhren etwas mehr und verändert den Ton hörbar (leiser, komprimierter, weniger Höhen), ist aber ungefährlich für den Amp. Ich habe schon oft und lange 16-Ohm-Boxen an Röhrenamps mit 8 Ohm-Ausgängen benutzt. No Problem.

    Absolut verboten und ein Killer ist die Verwendung von Boxen mit zu niedriger Impedanz. Wenn man Glück hat, wird der Amp nur heiss. Ich habe mal bei einem Festival aus Faulheit das Angebot angenommen, die 4x12er eines anderen Musikers zu benutzen und ab der Hälfte des Auftritts dann immer gedacht: "Was riecht denn hier so schmurgelig?" ( Open-Air!:eek: ) Der Amp hat überlebt. Schwein gehabt......normalerweise wäre der Gig mit einem ungeplanten pyrotechnischen Knalleffekt - platzender Trafo - beendet worden.
     
  6. Namenlos

    Namenlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    734
    Erstellt: 14.01.05   #6
    Hallo,
    mit einer Unteranpassung hatte ich bisher noch nie Probleme und kann die Gefahr für den AÜ nicht bestätigen. Zugegeben, ich habe auch nur 4Ohm Lautsprecher an 8Ohm Verstärker längere Zeit probiert. Die Erfahrungen decken sich mit denen auf http://www.justchords.com/bass/faq/ampspeaker.html .

    Grüße
    Namenlos
     
  7. Shinkansen

    Shinkansen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 16.01.05   #7
    Hm, ja mir ging es auch um die Aufschrift mit "speaker jacks are connected in series". Der Amp hat Röhrenendstufe, ja. Aber irgendwie ist das mit den seriell verkabelten Anschlüssen doch schon ungewöhnlich, oder?
     
  8. Shinkansen

    Shinkansen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.02.05   #8
    Hm, nochmal nach oben holen, sorry. Hat jemand eine Ahnung, wie das jetzt zu handhaben ist mit den zwei Anschlüssen und dieser ominösen Beschriftung? Wäre super!
     
  9. Namenlos

    Namenlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    734
    Erstellt: 02.02.05   #9
    Hallo,
    ich verstehe datunter:
    Bei zwei Boxen (mit gleicher Ohmzahl) halbiert sich nicht die Impendanz wie bei einer Parallelschaltung sonder verdoppelt sich wie bei einer Reihenschaltung.

    Grüße
     
  10. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 02.02.05   #10
    also ich versteh es so...

    Impendanzwahlschalter (4 und 8 Ohm wählbar).
    "Class II Wiring may be used"
    "Speaker Jacks are connected in Series"
    "Always observe proper load impendance"

    bei einer 8 Ohm Box (deine 410Ampeg)... amp auf 8 Ohm einstellen...
    zwei Boxen dieser Art sind nicht möglich... da wir dann bei serieller verschalltung ja auf 16 Ohm kommen würden...

    möglichkeit: beide Ampeg Boxen auf 2Ohm umlöten....(o.k. ist umständlich aber das geht!) je eine Box an einen Ausgang hängen und den Amp auf 4 Ohm einstellen... Nachteil!!! Du kannst nur noch mit 2 Boxen spielen (es sein denn du nimmst die Impendanzunterschreitung in Kauf (ich würds nicht unbedingt auf Dauer testen!...aber Röhrenamps sind robust)
     
  11. Shinkansen

    Shinkansen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 05.02.05   #11
    ...hm, das ist ja doof. Frag' sich jetzt nur, wie die auf die Idee gekommen sind, das so bescheuert zu schalten. Ich meine, das macht doch wirklich überhaupt keinen Sinn, oder? :-(
     
  12. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 05.02.05   #12
    hmmm die Original MusicMan Boxen hatten glaub ich die richtigen Impendanzen...insofern... man sollte ja nicht markenfremd kaufen!
     
  13. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 08.02.05   #13
    also dem kann ich nun garnicht zustimmen. Eher im Gegenteil. Gerade bei Vollröhre sollte man die genaue Impedanz einstellen, da sonst dei Endstufenröhren hoch belastet werden und enorm schnell verschleissen.
    Also die Impedanz ist echt wichtig bei Röhren.
     
  14. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 08.02.05   #14
    ...GESCHICHTE MODUS ON...

    Orange bei GIG im Freien im Dezember...kleiner Blick in den Kasten..ups leuchten ja nur noch zwei Röhren...also zwei rausgezogen..und einfach so weiter gespielt obwohl das ja fälschlich ist...ich hatte ne 16Ohm Box drann und hätte das Ding ja auf 32 Ohm schallten müßen...er hats überlebt und das schon mehrmals...(zumTeil über 2Stunden...wusste das damals noch nicht so genau)...auch ist mir schon mehrmals ein Boxenkabel wärend eines Gigs von irgend nem Roadi aus der Box gezogen worden (immer aus versehen!)...und trotzdem ist nie was schlimmes passiert...auch beim Seldon wars nicht anders (war doch nur natürlicher Röhrentod!)... Wenn die Teile so empfindlich wären wären die Leute in den 70ern alle freudig auf Transistoren umgestiegen...hat aber keiner gemacht bei langen Touren!... Die Überträger sind oftmals gigantisch groß, und erheblich überdimensioniert... zumindest bei älteren Teilen, ich weiß ja nicht wie das moderne Hersteller machen..aber ich denke mal nicht groß anders...

    und Röhren kosten ja nun auch nicht die Welt!...ab 50Euro pro gematchtes Quad ist man dabei...(ein Ölwechsel bei meinem Auto kostet mehr und muß sogra jährlich gemacht werden!)

    ...Geschichten Modus OFF... :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping