Classic Metall Amp - 800 Euros

von SG Rocker, 07.09.06.

  1. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 07.09.06   #1
    Also, ich hab durch zufall ne zweite Band gefunden (Classic Rock und Pop) und dann spiele ich noch in einer Band die immer mehr richtung 70er, 80er Hard Rock (AC/DC, Motörhead, Accept) bis hin zu Trash Metall ala Metallica (Ride the Lightning, Master of Puppets usw.) geht, da ich in erster genannten Band meinen TSL unterbringen will weil er einfach da genau passt mit der Flexibilität usw. aber in zweiterer Band nur einen Sound brauche (voll auf die 12) suche ich jetzt einen Amp der das halt kann, vielleicht könnt ihr mir ein paar Ratschläge geben!

    Der Sound sollte richtig fett sein, ordentlich Mitten haben, aber nicht so britzelnd sein wenn ihr versteht was ich meine!? Accept's Princess of a Dawn das ist es! :great:
    Ich hab kürzlich einen Plexi Reissue gespielt fand ich sensationell, nur halt ein bisschen wenig Gain aber fett turbo fett würde ich es bezeichnen! Diesen Grundsound mit ner guten Portion Gain und das wäre es! :cool:

    So jetzt dürft ihr, ach und bevor jetzt alle schreien JCM800, bitte nennt mir auch mal Alternativen und wenn 800er mit welchem Treter?

    So Danke schon mal !
     
  2. darlex

    darlex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 07.09.06   #2
    Hallo!

    Also ich kann dir da mal den Laney GH100L/GH50L empfehlen:
    GH100L
    GH50L

    Spiele ihn selber (den GH100L) und muss sagen, da kriegst du schon n ordentlich drückenden klassischen Metal-Sound raus. :great:
    Etwas flexibler ist er auch, als n JCM800, durch die zuschaltbare Gain-Stufe, für Soli oder wenn's halt mal etwas heftiger sein soll.;)
    Und in deiner Preisklasse ist er auch noch, außer du brauchst noch ne Box dazu?!
    Dann wird's knapp. :rolleyes:

    Kannst ja mal antesten.
    Mir taugt er auf jeden Fall!!! :D

    cu darlex
     
  3. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 07.09.06   #3
    vielleicht Crate V3112
    denke mit dem kriegt man solche Sounds gut hin
     
  4. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 07.09.06   #4
    Wieviel Kanäle brauchst du denn?

    Ich hau einfach mal ein paar Sachen in die Runde:
    Marshall DSL 100
    Marshall Slash Signature/Silver Jubilee Head
    Laney GH100L
    Laney GH100TI/S

    Wären jetzt so meine Vorschläge... willst denke ich schon vom Sound her auch eher in der britischen Ecke bleiben oder?
    Die sollten auch alle (z.T. halt gebraucht) in deinem Preisbereich sein!
     
  5. KastellQuell

    KastellQuell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 08.09.06   #5
    Mittenbetont? ganz klar LANEY, die klingen sehr warm und rund, Also der VH100R ist eigentlich soundmäßig genauso wie der GH100L aber mit nem zusätzlichen Clean Kanal.

    Oder ENGL SAVAGE 120 da haste Druck und es wummst ordentlich. Hat halt leider keine Hallspirale, im Gegensatz zum SAVAGE 120

    Oder günstiger der SAVAGE 60 hat auch schon ordentlich Druck und Du bekommst ihn gebraucht noch ganz gut zu kaufen.

    Ein guter Plexi ist natürlich in Verbindung mit nem gescheiten Bodentreter auch ne Alternative, da gibts 2 Möglichkeiten
    1. Einen Bodentreter zum Anblasen z.B. nen Tube Screamer, kann auch das neue Modell (TS7) sein, es ist wohl auf Augenhöhe mit den alten Modellen oder halt einen richtigen Booster. Der DOD Malmsteen sollte einen Plexi auch aufwerten.

    2. Eine komplette Zerreinheit vor einem möglichst Cleanen AMP. Da macht sich der Electro Harmonix "Metal Muff" ganz gut. Ich habe das Vergnügen ihn mein Eigen zu nennen. Der Haut ganz schön auf die Kacke. Und den vor einen möglichst cleanen Plexi, das kann schon ganz schön Wände einreissen, da bin ich mir sicher.
     
  6. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 08.09.06   #6
    öhm also wenn Engl und "richtung" Marshall dann natürlich der Engl Blackmore Signature Amp !
    Der hat trotz oldscoolmässigem, puristischem Design hervorragende 4 Kanäle,
    den also umbedingt antesten würde ich sagen.
    Der BM kann alles von einem super Clean, nem gutklingendem Crunch, n fettes Rockbrett und ein Leadsound (Metal!), der Marshall eben mächtig abstinken lässt :D (mein Empfinden, ich hätte auch günstiger nen Marshall bekommen können)

    Robi
     
  7. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 08.09.06   #7
    Gut, dass Geschmäcker verschieden sind. Versteh mich nicht falsch, der Blackmore ist ein toller Amp, keine Frage, aber ob er nun "besser" oder "schlechter" als ein Marshall ist liegt ja nun im Auge desjenigen, der mit dem Ding spielen muss.
    Ich denke das Wort "anders" ist da bei weitem passender!
     
  8. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 08.09.06   #8
    stimmt
    und um solche Antworten zu vermeiden habe ich ja noch etwas in Klammern druntergeschrieben was das relativiert...

    Robi
     
  9. SG Rocker

    SG Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 08.09.06   #9
    Das mit dem Laney hört sich sehr vielversprechend an vor allem da ein kleiner Laden in meiner Nähe gerade Laney Ausverkauf hat und ich so einen für 350 :eek: bekommen würde, muss ich mal testen!

    Ich will aber auf jeden Fall in die britische Ecke und zwar richtig britisch, Engl ist da überhaupt nicht mein Sound, keine Scooped Dinger, Mitten sind gesucht, auch will ich keinen 3 oder 4 Kanäler eigentlich würde einer total reichen, Clean brauch ich nicht, nur britische Zerre und noch einen Soloboost und das wäre es!

    2 ganz typische Sound für uns wären: Metallica For whom the bell tolls, AC/DC Back in Black.

    Eigentlich wären mir alternativen zum 800er Marshall lieb und dann hab ich da nochwas, stimmt es das ende des Jahres ein neuer 800er mit Noisegate und Mittenboost rauskommt, soll angeblich der Signature Amp vom Slayer Gitarrist sein und wie klingen die Reissue 800er?
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 08.09.06   #10
    Die Reissue 800er sind scheisse :D
    Ne, Geschmarrn, schlecht sind die nicht aber ich find die alten besser.


    800er/JMP ist imho optimal mit nem Treble booster davor, dann bekommstn auch mim vol-poti richtig schön clean und klingt richtig aufs maul, aber nicht so hässlich modern :D



    Plexi o.ä., hmm . . . Viele haben damals (end 70er/anfang 80er) 50W marshall JMP ohne mastervolume gespielt (so aufgedreht dass er sachte zerrt, mit den 100W JMPs geht des nicht bei ertragbaren lautstärken) und dann mit irgendeinem Zerrer reingegangen, Tubescreamer oder MXR (Das das auch RR gespielt hat). Klingt geil, aber die proberaumlautstärke geht halt ziemlich stark hoch. Wichtig sind dabei auch high-output-pickups um noch etwas mehr zerre aus der Vorstufe rauszuholen.

    Die JMP ohne mastervolume (also, ich mein die die schon die dicken "lichtschalter" da hatten und net die 2 kleinen switches) klingen halt tighter untenrum als die richtig alten dinger und sind wesentlich günstiger in der Anschaffung, haben dafür aber auch etwas weniger Verzerrung. Viele haben die Teile damals auch modden lassen, z.B. eben scorpions oder MSG.


    Ansonsten, hmm . . .n alter Boogie. MK2 z.b., die sind aber teuer.

    Edith:

    Achja, wenn du mit nem Treble booser oder zu einem solchen umfuktionierten zerrtreter in nen 2203/2204 reingehst klingt das IN ETWA so ähnlich wie da --> YouTube - Cameron Modified Marshall clip 2 Nur etwas vintagemäßiger (liegt aber denk i a am cam-mic), der im vid is ja gemoddet.
     
  11. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 08.09.06   #11
  12. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 08.09.06   #12
    Einen solchen sound kenn ich irgendwie von meinem 4101er bloß, dass er ein klein wenig agressiver zur sache geht.
     
  13. SG Rocker

    SG Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 08.09.06   #13
    Fuckin Hell, das ist ja .... für den Sound würde ich meine Oma verkaufen und meinen Opa gäbs geschenkt :eek: !

    Mein TSL klingt so ähnlich wenn ich Crunch auf Volumen 8 oder so habe und Bass 10 und Middle 10 und Treble 5 aber aggresiver nicht so fett wie da uiui ich brauch so en Ding!
     
  14. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 08.09.06   #14
    ui.... das ging ja fix.... gibt in diesm forum eben doch noch kompetente beratung.

    sry4spam
     
  15. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.09.06   #15
    das Ding ist ja echt übel oO
    der Sound is einfach nur mitten in die Fresse und ab dafür
    geilo :D
    der Typ ist aber schon nen übler Poser ;D
     
  16. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 09.09.06   #16
    würd dir auch zum laney raten oder peavey 5150
     
  17. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.09.06   #17


    Für so nen sound stellt man die Dinger halt n bissl komisch ein :D

    Nämlich mitten komplett weg, wenig bässe, wenig Höhen und viel Presence, aber das is eigentlich auch Geschmackssache, je mehr man davon drin hat um so perliger is der sound, der im video hatte nicht ganz so viel davon drin.

    Da sich nämlich der EQ von den alten marshalls gegenseitig beeinflusst kann man das machen, wenn man nämlich höhen und bässe rausdreht kommen viele angenehme (tief)mitten heraus was dann eben so nen sound erzeugt.
     
  18. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.09.06   #18
    ich glaub ich müsste mir auch irgendwann ma son altes Schätzchen besorgen, mein Lehrer hat noch nen JCM800 der wollte den glaub verkaufen, leider müssen die Röhren gewechselt werden ...
    ma guggn :>
    wasn da ein guter Preis? optisch gut, Röhrenwechsel fällig, vorallem was kostet der bei nem JCM800?
    sorry for offtopic :(
     
  19. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.09.06   #19
    Also, ebaypreis für nen 2203 JCM800 dreht sich zwischen 750 und 1000€.

    Für nen JMP, technisch eigentlich der gleiche amp (trotzdem klingen die n bissl "besser" wenn man so will), zahlst zwischen 650 und 800€ im schnitt.
     
  20. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 09.09.06   #20
    Der Preis kommt auf den JCM800 drauf an sprich welcher Typ, welches Baujahr und sonstiger Zustand.
     
Die Seite wird geladen...

mapping