Clean Kanal im Eimer?

von wuerstchen, 08.12.05.

  1. wuerstchen

    wuerstchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #1
    Hi all.

    Hab gestern mit meinem TSL 100 gezockt und plötzlich war beim Cleankanal kaum noch was an Lautstärke da. das klingt total kaputt, leise (auch wenn aufgerissen)und zerrt...die anderen beiden Kanäle gehn noch :screwy:
    wat mach ich jetzt? Sind die Röhren (des Clean Kanals) im Eimer? Kann doch net sein, die Röhren sehn alle normal aus und glühen schön, so wie ´s immer aussieht. Ausserdem hat der cleankanal ja keine extra endstufe :screwy:
    Vorstufenröhre hab ich net angeguckt, aber die halten doch normalerweise wat aus. Mein Rocktron hat seit 6 Jahren die Röhre drin und ich behandle es nicht grade nett :twisted:
    Ich hab zuvor das vooduvalve in den effektloop gehangen und besonders clean effekte benutzt..konnte das schaden?
    Kein plan was ich machen soll...hab den Amp erst seit höchstens nem halben Jahr....voll sick. Zum glück machen wir grad Bandpause....:cool:

    gruß vom würstchen
     
  2. wuerstchen

    wuerstchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #2
    Hat denn keiner ne Ahnung? Hab echt schiss wieder massig Kohle loszuwerden...
     
  3. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 08.12.05   #3
    Tausch einfach mal die Röhre des Cleankanals aus.
    Endstufe kanns nicht sein, da nutzen alle Kanäle die selbe.
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 08.12.05   #4
    Das klingt tatsächlich so, als ob eine Röhre hinüber ist. Wenn sie glüht, dann heisst das nur daß der Heizfaden noch funktioniert. Trotzdem kann einiges andere kaputt sein. Röhren können prinzipiell jederzeit mal kaputtgehen, auch Vorstufenröhren. Ist aber kein Problem: geh in den Laden, kauf Dir eine neue (evtl. geben sie Dir ja sogar eine auf Kulanz) und eine weitere als Ersatz ;) Dann ziehst Du die defekte Röhre einfach raus (Wahrscheinlich entweder die zweite oder dritte, evtl. auch die erste unter der Metallkappe. Hab's net im Kopf, aber so viele Röhren sind's ja auch nicht... einfach ausprobieren oder in die BA schauen.) und steckst die neue rein. So eine Vorstufenröhre kostet nicht viel (6-15EUR), keine Angst. Sollte es dann immer noch nicht funktionieren, dann muß der Amp in die Werkstatt, aber das wäre ja sowieso ein Garantiefall. "Massig Kohle" wird das auf keinen Fall kosten.
     
  5. wuerstchen

    wuerstchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #5
    Da bin ich ja schonmal beruhigt. Ich hab no´ch die alte vorstufenröhre vom vooduvalve zuhause. gibt es da irgendwelche unterschiedè wie bei endstufenröhren, oder könnte ich die verwenden?
     
  6. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 08.12.05   #6
    Eig nich, wenns ne 12AX7 ist einfach reinbauen
     
  7. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 08.12.05   #7
    Hi, hatte mal ein ähnliches Problem bei Soldano SP77, da war es "nur" ein Widerstand. Hat mich ca. 60 Euronen gekostet. Aber lass lieber jemanden ran der sich damit auskennt.
     
  8. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 08.12.05   #8
    Hallo Würstchen,

    ich würde mir gut überlegen, den Amp aufzumachen. Wenn er erst ein halbes Jahr alt ist, hast Du noch Gewährleistung beim Händler (hat nix mit Garantie zu tun, die der Hersteller freiwillig gewährt und die meistens eingeschränkt ist). Wenn das Ding noch nicht ganz ein halbes Jahr alt ist, bist Du sowieso 100% auf der sicheren Seite, denn vor Ablauf von sechs Monaten nach Kauf muss Dir der Händler nachweisen, dass Du für den Schaden verantwortlich bist, was ihm kaum gelingen wird.

    Wenn Du das Teil jedoch öffnest, um ne Röhre zu wechseln (oder um ihn auszufegen oder was auch immer), erlischt sofort Dein Anspruch auf Gewährleistung auch für eventuelle spätere Schäden.

    Der TSL scheint ne echte "Ampmimose" zu sein. Hat alle naselang was anderes. Meiner war schon zweimal in Reparatur (immer wegen was Neuem), wobei gleich vorsorglich jeweils alle Röhren durchgetauscht wurden (incl. Deep-Schalter Reparatur, Boxwechsel und defekten Potis). Im übrigen ist die Verschraubung z.B. des rückwandigen Lüftungsgitters (ich hab nen Combo) ziemlich schlecht. Einmal Aufmachen und Du kriegst das Ding nicht mehr richtig fest, weil die Bohrungen für die Schrauben ausgeleiert sind, was dann zu Scheppergeräuschen des Blechs im Betrieb führt (Dübeln nötig).

    Bring Deinen TSL lieber weg und lass es richten. Wenn der Fehler nach zweimaligem Reparaturversuch immer noch nicht beseitigt ist, hast Du das Recht auf ein Austauschgerät oder Du kannst Dein Geld zurückfordern. Machst Du das Ding auf, läufst Du Gefahr alle Ansprüche während der nächsten 2 Jahre zu verlieren. Das wär's mir nicht Wert.

    Der Händler muss übrigens auch für die Transportkosten aufkommen, wobei ich bevorzugen würde, das Teil immer persönlich abzugeben und auch wieder abzuholen. Durch den Transports mit einer Spedition entstehen oft erst die Schäden (war bei mir leider so).

    Viel Glück

    shirker
     
  9. wuerstchen

    wuerstchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #9
    vielen Dank shirker. Da ich bei dem Händler stammkunde bin und der mir bei sowas schonmal geholfen hat (2:90 röhren am arsch und so gedeichselt, dass es unter garantie fällt) werd ich das auch machen. stimme dir voll und ganz zu :)
    txh a lot...
     
  10. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 08.12.05   #10
    Wenn ich mich nicht irre, dann gilt für die Röhren nur eine Gewährleistung von 90 Tagen (Verschleißteil). Die sind vorbei. Das sollte sich aber in den Garantiebestimmungen ganz genau finden. Und mit etwas Glück fällt das noch unter Kulanz, ich denke die meisten Händler lassen da mit sich reden. Wenn man den Amp einschickt und es ist nur eine kaputte Vorstufenröhre, kann es allerdings sein, daß man zumindest auf den Transport- und Materialkosten sitzenbleibt wenn man Pech hat. Ich würde das entweder vorher mit dem Händler abklären oder halt mal fünf Minuten aufwenden und die Röhre schnell austauschen.
    Daß die Garantie oder was-auch-immer erlischt, wenn man ein Gerät öffnet ist schlicht falsch. Das geht sogar soweit, daß z.B. auf meinem PC ein "Garantiesiegel" angebracht ist, das man zerstören muß um ihn zu öffnen. Das ist aber nur eine Taktik der Hersteller, gesetzlich hat das Öffnen keine Auswirkung auf Garantie/Gewährleistungsansprüche. Natürlich nur, solange man innen nichts verändert. Wenn man das Gitter hinten abschraubt, dann ist das ungefähr so tragisch als öffnet man die Motorhaube beim Auto. Beim reindrehen kann man auch aufpassen, dann reissen die Schrauben nicht gleich aus. ;)
     
  11. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 08.12.05   #11
    @bf79
    Dein Vergleich mit einem Auto liest sich zwar nett, hinkt aber gewaltig. Mit dem Erwerb eines Fahrzeugs geht der Fahrzeughalter gleichzeitig die Verpflichtung ein, dieses bestimmungsgemäß zu warten (Ölstand, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit etc.) Tut er dies nicht sach- und turnusgemäß und entsteht dadurch ein Defekt, erlöschen genau aus diesem Grund die Gewährleistungs- und sogar die Garantieansprüche gegen den Händler/ Hersteller. Man könnte sogar soweit gehen, zu sagen, dass es deswegen überhaupt zu öffnende Motorhauben gibt, damit man als Besitzer der Wartungspflicht nachkommen kann. Denn sonst wären diese Teile heutzutage aller Wahrscheinlichkeit nach versiegelt und nur durch die autorisierte Werkstatt zugänglich, wie das ja bei "Nicht-Wartungsteilen/ Modulen bereits der Fall ist. Auf jeden Fall muss die Motorhaube zugänglich sein, damit man als Halter seiner Wartungspflicht nachkommen kann.

    Völlig anders bei einem Gerät wie einem Verstärker. Hier gibt es keine vom Käufer zu wartenden Teile und auch keine Wartungsverantwortung, die mit dem Gebrauch einhergeht. Geht ein Bauteil, eine Röhre oder was auch immer während der ersten sechs Monate nach Kauf kaputt, dann liegt ein Mangel vor, es gilt der so genannte Gefahrenübergangszeitraum. Dabei wird angenommen, dass das Gerät (die Röhre, das Bauteil usw.) bereits bei Auslieferung defekt war (siehe Link) und der Händler muss auf eigene Kosten nachbessern, solange er keine grobe Nachlässigkeit des Besitzers nachweisen kann. Es wäre ihm allerdings ein Leichtes dies zu tun, wenn er feststellt, dass der Besitzer eigenmächtig an dem Gerät rumgeschraubt hat, es geöffnet hat, bereits Röhren getauscht hat, etc. Dann könnte dieser seinen Gewährleistungsanspruch verlieren.

    Mit dem Auf- und Zuklappen von Motorhauben hat das also überhaupt nix zu tun.

    Anders ist es wiederum bei einem PC. Hier versuchen die Hersteller und Händler gerne mit Siegeln, den Kunden dazu zu zwingen, das Gerät nicht zu öffnen und drohen an, dass dadurch die Gewährleistung/ Garantie erlöschen würde. In diesem Fall ist dies meines Wissens tatsächlich unwirksam, da ein PC von der Konzeption her darauf ausgelegt ist, ihn zu erweitern und den sich ständig ändernden Anforderungen anzupassen. Daher kann ich ohne weiteres auch während der Gewährleistungs- und Garantiezeit das Gehäuse öffnen, Grafikkarten hinzufügen, CD-Brenner einbauen, oder was auch immer, ohne meine Ansprüche zu verlieren. Diese Handlungen sind in der Regel für jeden Benutzer einfach durchzuführen und erfordern in der Regel außer einem allgemeinen Leseverständnis (Handbuch) keine weiteren Vorkenntnisse.

    Auch hier passt der Vergleich mit einem Verstärker m. E. nicht.

    @würstchen
    Wenn Dein Händler nett ist, wird es mit Sicherheit keine Probleme geben. Ich wollte nur deutlich machen, dass Du rechtlich auf der sicheren Seite bist, wenn Du die Reparatur den Händler machen lässt. Und warum solltest Du Dich da selbst dran machen, wenn Dir nur Nachteile erwachsen, falls was schief geht.

    Hier noch ein Link www.bosy-online.de/Garantie.htm

    Gruß
    shirker
     
  12. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 08.12.05   #12
    Ähhhhh hallo?! Hier geht's um das Austauschen einer Vorstufenröhre. Dafür muß man weder den Amp öffnen (ist auch nicht ganz ohne Gefahr) noch würde ich das als Reperatur bezeichnen.

    Der Rest ist mir zu anstrengend zum kommentieren, nicht böse sein. :) Was ich geschrieben habe stimmt aber schon, es braucht keiner Angst zu haben Gewährleistungsansprüche zu verlieren so lange er nichts am Gerät verändert oder kaputtmacht. Aber die Röhren sind sowieso ausdrücklich von der Gewährleistung ausgenommen. Am besten klärt man das mit dem Händler, da sind wir uns ja einig.
     
  13. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 09.12.05   #13
    Argh! also noch mal zur Klarstelllung:

    Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben und richtet sich gegen den Verkäufer! Diese gesetzlichen (!) Ansprüche können nicht davon abhängig gemacht werden, ob ein gerät geöffnet wurde oder ähnliches. Dass dadurch die Gewährleistung entfällt, ist also schlicht falsch!

    Die Garantie ist ein selbständiger Vertrag zwischen Käufer und Hersteller. Da kann man alles reinschreiben. Hier ist es z.B. üblich, dass die Garantie nur besteht, wenn das Gerät nicht geöffnet wurde. Da kann der Hersteller auch reinschreiben, dass die Garantie entfällt, wenn es 3 tage hintereinander regnet :D .

    Und ein Erlöschen der Gewährleistung für Verschleißteile oder ähnliches gibt es auch nicht. Allerdings dürfte hier der Nachweis schwer fallen, dass die Kaufsache schon zum Zeitpunkt der Übergabe (Kauf) mangelhaft war. Da die Röhre erst später kaputt ging, fällt das also nicht unter die Gewährleistung.
    Ob es unter Garantie fällt, kommt auf die Bedingungen des Herstellers an.

    Wen es interessiert, der schaut mal in die §§433ff und §§474ff BGB.

    Gruß Chris
     
  14. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.12.05   #14
    Und um mal was aus der Praxis beizusteuern: die Gitarrenamphersteller sind nach meiner Erfahrung im Vergleich zu anderen Branchen im Allgemeinen sehr kulant und haben guten Service. Natürlich gibt's Ausnahmen, aber Marshall bzw. deren Distribution Musik Meyer ist keines der schwarzen Schafe. :)
     
  15. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 09.12.05   #15

    Da stimme ich voll zu. Die haben sich auch in meinem Fall sehr nett verhalten und sogar angeboten, den Amp direkt entgegenzunehmen und zu reparieren. (ohne Umweg über Händler). Musik Meyer - Herr Jockel :great:

    Gruß
    shirker


    PS: (Leider ist das Problem immer noch da. Derr Deep Schalter funktionert immer noch nicht.)
     
Die Seite wird geladen...

mapping