Clean => verzerrt

von Punkt, 27.05.06.

  1. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 27.05.06   #1
    Aufgrund von Verständnisproblemen bitte ich um Schließung
    => Danke
     
  2. Mr.Medievil

    Mr.Medievil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 27.05.06   #2
    Nach ausgiebiger Entzifferung der Botschaft deines Posts (wegen Ausdruck: 1 ! :D) hier eine Antwort: Wie du schon erkannt hast, gibt es da 2 Möglichkeiten. Akkord komplett oder Powerchord. Wenn du ihn komplett spielen willst, solltest du das "Matschen" durch die Zerre wegnehmen. Da hilft am besten Gain runterdrehen. Eine andere Möglichkeit wäre allerdings noch, bei E-förmigen Barre-Akkorden die zwei hohen Saiten nicht anzuschlagen. Dann haste noch den Dur / Moll - Charakter, allerdings weniger Klangbrei.
    Ich hoffe, ich habe dich hier richtig verstanden. Ansonsten lieber das nächste mal prüfen, ob die geschriebenen Sätze auch für jedermann verständlich sind, bzw. ob das Anliegen lückenlos rüberkommt. ;)

    mfg
     
  3. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 27.05.06   #3
    .....
     
  4. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 27.05.06   #4
    Hi Punkt,

    auch wenn es OT ist.
    Für "Südländische Bayern Menschen" ist dein Post definitiv nicht zu verstehen.

    lg silent
     
  5. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 27.05.06   #5
    o mein Gott...
     
  6. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 27.05.06   #6
    Humor=0, oder was? :screwy:
     
  7. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 28.05.06   #7
    Ja richtig...
    Also aufgrund der Bitte von Silent werde ich meine Frage neu formulieren. Also:

    Ich spiel ein Lied (wie als allbekanntes Beispiel: Knocking on Heavens Door) mit z.B. den Akkordfogen G Dur, D-Dur, a moll ...
    Nun wollte ich wissen ob ich wenn ich diesen Part verzerre:
    - Powerchords spiele (G5, D5, A5...)
    - Die Dur/Moll Akkorde beibehalte
    - anderes...
    Der Grund meiner Frage war einfach der, da wenn ich die Dur/Moll Akkorde in "ungeschlechtliche" Powerchords umwandle, irgendwie der Charakter, der speziell durch diese vermittelt wird verloren geht.
    Wobei jetzt das Problem nicht bei Knocking on Heavens Door liegt...
    :D
    Ich hoffe mich hat jetzt jeder verstanden und ich entschuldige mich hiermit offiziell für den Müll den ich oben gepostet habe.
     
  8. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 28.05.06   #8
    Dem kann ich mich nur anschließen. :great:

    Eine weitere Möglichkeit währe es im Bandgefüge die Intervalle auf verschiedene Instrumente zu verteilen. So ist es möglich mit einem Zerrsound Powerchords zu spielen und dennoch die Terzintervalle ohne Soundbrei im Song zu erhalten.

    lg silent
     
Die Seite wird geladen...

mapping