cleane intros/parts entwickeln

von DaShollaBolla, 13.04.04.

  1. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 13.04.04   #1
    Nabend die herrschaften!

    ich will mir vornehmen, mal ein paar sachen wie den anfang von "fade to black". wie mach ich das? mit ner scale rumzuspielen wuerde nicht funktionieren. ist viellicht string skipping angesagt?
    soll ich jetzt klassische gitarre lernen?

    MFG
     
  2. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 13.04.04   #2
    Hm ich würd mal sagen, du suchst dir erstmal einen Grundton, evtl. sogar eine Grundtonfolge, die du spielen möchtest und machst dann da nach der Reihe töne hinzu.

    So nach diesem Chema:

    sagen wir ich möchte in meinem Song mit 2 Grundtönen arbeiten, da nehme ich mal ein G und ein A, jeweils zwei Takte lang.

    Soo dann wollen wir mal gucken was dazu so passt. Da ich schon Grundtöne habe und damit beginnen will, kann der rest nur nach oben gehen. also nehmen wir uns mal die höheren Saiten vor. Ich probier also rum was so passt und siehe da, das klingt doch ganz nett:

    e---------------vier mal|--------------vier mal
    b--------4------vier mal|-------6------vier mal
    g----7-------7--vier mal|----9-----9---vier mal
    D-5-------------vier mal|-7------------vier mal


    Hm aber was besonderes könnte doch noch rein? Da machen wir doch mal die höchsten Töne etwas spannender und spielen jeweils am Ende etwas anderes:

    e---------------drei mal|------------------------|
    b--------4------drei mal|-6--------4---------3---|
    g----7-------7--drei mal|----7--------7----------|
    D-5-------------drei mal|-------5--------5-------|

    e---------------drei mal|------------------------|
    b--------6------drei mal|-8--------6---------5---|
    g----9-------7--drei mal|----9--------9----------|
    D-7-------------drei mal|-------7--------7-------|


    Klingt doch schon ganz nett, oder nicht?

    So nach diesem Prinzip mache ich es meistens, da kommt oft was gutes bei raus, man muss sich halt auch mal länger Zeit nehmen.


    Bemerkung: E und A Saite habe ich nicht mit eingetragen, da unnötig.
     
  3. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 13.04.04   #3
    GEIL
    schon der erste hat geantwortet :D
    Danke(speziell fuer die mühe), werds mir gleich reinziehen

    MFG
     
  4. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 13.04.04   #4
    Kein Ding, dafür sind wir doch da :D.

    Muss aber noch dazu sagen, dass das nur eine Möglichkeit von vielen ist. Man kann alternativ natürlich auch Akkorde lernen und gucken, welche da gut harmonieren oder einfach irgendwie mit verschiedenen Griffen auf verschiedensten Stellen rumklimpern, bis was kommt etc. etc. :).
     
  5. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 17.04.04   #5
    Hallo!

    Wegen mir kannst du weiter hoffen, dass viele Leute hier ein paar Akkorde für dich auseinander nehmen.
    Aber was eigenes ist das noch nicht oder?! Ein bisschen Theorie gehört dazu. Stichwort Intervalle!

    Du musst wissen wie sich verschiedene Noten zu den Grundtönen verhalten.
    Guck mal hier vorbei www.justchords.com

    Ein Beispiel mit Erläuterung

    Gitarre 1 (Alles Viertel)
    D|11-----------12------------11-----------12--
    A|-9-----------10-------------9-----------10---
    E|-7------------7-------------7------------7---

    Schön? Okay dann weiter!

    Gitarre 2 setzt auf der Quinte, bzw übermäßigten Quinte ein.
    B|-----------12------------13----------12-----------13-
    G|-----11----------12------------11-----------12-------
    D|--------11-----------12-----------11-----------12----
    A|---9----------10-------------9-----------10-----------

    IV----g-o-q--s------------------------------------------


    IV = Intervall
    g = Grundton
    O = Oktave
    q = Quarte
    s = Kleine Septime (oder?)

    Aber wie schon gesagt, lerne einfach die Intervalle und mach dir gedanken über das, was du gerade spielst!




    Christian
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 17.04.04   #6

    s ist keine Septime sondern ebenfalls eine Quarte (F# / H)
     
  7. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 17.04.04   #7
    Ich probier einfach rum oder ich hab ne Melodie im Kopf, das kann man nicht erlernen. MAn kann zwar mit Theorie sagen, dass Akkord XYZ nicht in die Akkordfolge reinpaßt, da es sich bescheiden anhört, aber bei manchen Stücken ist es dann gerade deswegen interessant. Es gibt nunmal kein Rezept!
     
Die Seite wird geladen...

mapping