Cleansound wärmer machen

von bone2017, 07.09.04.

  1. bone2017

    bone2017 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.04
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.04   #1
    Gibt es eigentlich einen Röhrenvorverstärker den man einfach vor einem Transistoramp hängen kann, um den Klang anzuwärmen.

    Ich meine jetzt keinen Verzerrer, sondern einfach ein Gerät zum vorschalten um den Cleansound wärmer zu machen.
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 07.09.04   #2
    Ja klar gibt es Röhrenverstärker :D , aber wenn man einen hat und warmen Clean will, brauch man den Transistor nicht mehr.
    Ich benutzte für warmen Clean meinen Marshall und meine LesPaul in HalsPosition.
     
  3. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 07.09.04   #3
    Die Art der Gitarre (Tonabnehmer Art und Position) beeinflusst gerade den Cleansound sehr stark.

    Die einzige Möglichkeit wäre ein Röhrenpreamp wie der H&K Tubeman (gibts als Pedalversion sehr günstig bei Ebay--> ganz guter Cleansound) oder einen Engl Preamp (supergeiler Cleansound) an den Effektreturn des Amps anzuschließen und so die Transenvorstufe komplett zu umgehen. Allerdings lohnt sich das nur wenn Du nen relativ guten Transenamp hast. Bei nem NoName 10W Amp lohnen sich die Anschaffungskosten für den Preamp nicht.
     
  4. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 07.09.04   #4
    Lieber den Tubefactor, reicht auch vollkommen aus. Der Tubeman ist eh für Recording vorgesehen ;)
     
  5. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 07.09.04   #5
    Naja der Tubeman ist halt nen kompletter Preamp. Hat auch den Vorteil, dass man mehrere Kanäle hat und noch ordentliche Zerrsounds obendrauf kriegt. Außerdem ist er wesentlich besser als Preamp, als zum recorden geeignet, weil die Boxensim doch eher mäßig ist.

    Der Tubefactor ist ein Zerrbodentreter, der in erster Linie dazu gedacht ist zu boosten, also den Pegel anzuheben. Und genau das kann man für Cleansound überhaupt nicht gebrauchen, da bei den meisten Transenamps es extrem ******* klingt die noch zu boosten und man dann alles andere als Cleansound hat. Also müsste man schon einen kompletten Preamp nehmen. Der Tubefactor ist, weil er zur neuen H&K Pedalserie gehört außerdem wesentlich teurer als der Tubeman 1 als Pedalversion, der auch einen spitzen Sound hat (hatte mal die baugleiche Rackversion)
     
  6. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 08.09.04   #6
    Der Tubefactor hat auch 2 Kanäle. Und den ersten kann man auch ultraclean einstellen.

    Asci
     
  7. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 08.09.04   #7
    Ich hatte vor einiger Zeit mal das selbe Problem, daraufhin hab ich mir ne Crate Vorstufe gehohlt, die hat ne Röhre drin, und die in den FX Loop gehängt. :)
    Das ergebnis war wirklich gut, klang nun alles viel voller und wärmer :D

    mfg :)
     
  8. tntom

    tntom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    15.06.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.04   #8
    Der Mesa V-Twin Preamp hat auch nen geilen sound aber auch einen heftigen Preis...

    [​IMG]
     
  9. Fender

    Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.04   #9
    @tntom

    Haste Erfahrung mit dem V-Twin? Habe mir schon überlegt, einen vor meinen einkanaligen Vintage-mässigen-Röhrenamp zu schalten um mit dem Sound ein bisschen flexibler zu werden (d.h. vor allem, um meinen Amp nicht immer aufreissen zu müssen wegen der Verzerrung, die Nachbarn lassen grüssen:D)
     
  10. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.09.04   #10
    Der klingt ganz gut. Nachteil ist nur das man von den eigentlich 3 Kanälen nur immer 2 nutzen (bzw. mit den Fusstastern umschalten kann). Ich würd lieber den Tubeman nehmen, bei dem kann man alle drei Kanäle direkt schalten.

    Asci
     
  11. Fender

    Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.04   #11
    Nun gut, für clean würde ich wahrscheinlich eh den Bypass aktivieren, so auf Stufe 3, 4 ist mein Fender da voll geil, wenn auch schon genug laut :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping