Clearsonic S5-2D Sorber

von mr.jack6565, 15.03.16.

  1. mr.jack6565

    mr.jack6565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.16
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.03.16   #1
    hi. :)

    da ich ein mikrofon mit niere habe, würde es vermutlich sinn machen den absorber hinter mir zu platzieren.
    https://www.thomann.de/de/clearsonic_s5_2_sorber_set.htm

    ich mag die mobiliät - dadurch, dass man sie freistellend nutzen kann und nach gebrauch wegräumen kann. wie sieht es frequenztechnisch aus, um für gesangs- und gitarrenaufnahmen eine trockene aufnahme zu erhalten? reicht eine stellwand oder wären zwei besser? wäre eine stellwand und eine bassfalle besser?

    stelle mir das in etwa so vor:
    http://az58332.vo.msecnd.net/e88dd2...1c/Images/Products34951-1200x1200-1324457.jpg

    nur, dass ich es hinter mich stellen würde wegen besagter nierencharakteristik.

    vielen dank!
     
  2. chaos.klaus

    chaos.klaus Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.04.11
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    728
    Kekse:
    6.247
    Erstellt: 19.03.16   #2
    Hi mr.jack.

    Tja, wie bei allen kommerziellen Produkten ... zu dünn. Wer designt sowas? 38mm?
    Und dann das Werbefoto mit den Absorbern am falschen Platz ... unfassbar. ;) Aber das weißt du ja schon.

    Also, klar es wird schon was bringen, aber es wäre sicher nicht viel Teurer die Dinger doppelt so dick zu machen und dann wäre die Nutzbarkeit halt deutlich höher.

    Bei kommerziellen Bassfallen leider genau das gleiche Problem. Sie sind meißt zu klein um den Bassbereich überhaupt zu erreichen. Marketing ... herje.

    Was das Konzept angeht: Freistehend mit Scharnier. Super. Hab mir das gleiche selbst gebaut. Hat unter 50€ gekostet.

    Ich würde mit zwei Stellwänden dieser Art arbeiten damit du auch wirklich den gesamten Aufnahmewinkel der Niere abdeckst.

    Gruß!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. mr.jack6565

    mr.jack6565 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.16
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.03.16   #3
    vielen dank für deine präzisen antworten! :) hatte gar nicht mehr damit gerechnet.

    darf ich fragen, wie du es umgesetzt hast bzw. welche materalien zu verwendet hast? 14 cm dicke breitbandabsorber sollten es ja schon sein oder?

    stimmt - im optimalfall decke ich natürlich den einstrahlwinkel von 130 grad der niere ab.
     
  4. chaos.klaus

    chaos.klaus Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.04.11
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    728
    Kekse:
    6.247
    Erstellt: 22.03.16   #4
    Also meine Absorber sind genau so wie ein Buch zu öffnen. 8cm dick.

    Ich habe einfach die Maße der Steinwollplatten genommen (1,60m x 1m glaube ich). Es gehen aber auch andere Maße. Die Steinwolle hatte ich von jemandem bekommen, weiß daher nicht welche Marke.

    Dann habe ich mir im Baumarkt 8cm breite Streifen aus einer MDF-Platte schneiden lassen und daraus Rahmen gebaut. Die Dicke habe ich aus transporttechnischen Gründen so gering gewählt. Für eine stationäre Variante würde ich wohl 10cm nehmen, bzw gibt es Platten in 12cm Dicke (bzw 3x4cm).

    Die Steinwollplatten habe ich in Malerfolie eingeschlagen und dann in die Rahmen gesteckt. Das ganze dann wie ein Geschenk in naturfarbenes blickdichtes Molton eingepackt und den Stoff festgetackert.

    Um die Funktionalität zu erhöhen habe ich noch einen Alten Schultergurt auseinandergeschnitten und Griffe daraus gemacht. Außerdem habe ich kleine Gummi-Füße an die Seiten der Absorber gemacht die Bodenkontakt haben. So leidet der Stoff nicht so.

    Achso ... Scharniere natürlich. Drei Stück (oben, mitte, unten)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. mr.jack6565

    mr.jack6565 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.16
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.16   #5
    Danke für deine Ausführung. Ich bin bei meiner Recherche auf zwei interessante Anleitungen gestoßen:

    https://www.tonstudio-forum.de/index.php/Thread/3229-Stellwände-und-Breitbandabsorber-im-Selbstbau/
    http://www.bonedo.de/artikel/einzel...hop-no3-breitbandabsorber-aus-ikea-regal.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping