Clip-LED

von Scapegoat 666, 15.01.06.

  1. Scapegoat 666

    Scapegoat 666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    22.02.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #1
    Also ich hab an meinem Warwick Profet 3.2 ne Clip-LED neben dem Gain-Regler. Sobald ich die Volume und Gain-Regler nun soweit aufdrehe dass man mich in unserm proberaum mit 2 Gitarren und nem Schlagzeug auch ordentlich hört blinkt die Clip-LED rot. Ist da nun n schlechtes Zeichen? und was kann ich dagegen machen?
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 15.01.06   #2
    Solange es nur (gelegentlich) blinkt, ist wahrscheinlich kein Problem zu erwarten. Insbesondere dann nicht, wenn Du kein Hochtonhorn einsetzt. Dauerleuchten ist definitv zu vermeiden!
     
  3. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 15.01.06   #3
    hat der 3.2 auch nen limiter?
     
  4. Scapegoat 666

    Scapegoat 666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    22.02.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #4
    da ich noch n ziemlicher anfänger bin weiß ich nicht was n limiter ist. also geh ich davon aus, dass er auch keinen hat da ich nix dran gesehen hab wo ich gar nix mit anfangen kann (außer der clip-LED).
     
  5. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 15.01.06   #5
    https://www.thomann.de/warwick_profet32_basstopteil_prodinfo.html

    also einen limiter hat er nicht.

    wenn das nächste mal dein clip led leuchtet, dreh den gain regler etwas zurück und dafür den master weiter auf! den gain soweit zurückdrehen, bis die led nicht mehr leuchtet, bzw nur noch ab und zu, bei besonders harten anschlägen.

    clippen kann/wird auf dauer deine box zerstören! clippen erzeug kurzzeitig gleichspannung und das ist tödlich für die box. daher die led rot... ;)

    google mal danach, lohnt sich immer sowas zu wissen

    wenn du mit zurückgedrehtem gain zu leise sein solltest, musst du deinen gitarrenmenschen wohl verklickern, dass sien ihre amps nich so auffahren sollen. das ist weder gesund für die ohren, noch förderlich für ein gemeinsames zusammenspiel
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.01.06   #6
    Unterschied "Clippen der Vorstufe" vs. "Clippen der Endstufe" beim Warwick 3.2.

    Weil es schon mal beschrieben wurde (https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=881813&postcount=4):
     
  7. young_bassman

    young_bassman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Radevormwald (nähe Remscheid, Wuppertal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #7
    und woran merkt man bitte ob die endstufe übersteuert?
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.01.06   #8
    ohren auf :)

    ein topteil ist so gebaut (sollte so gebaut sein), dass bei voll ausgesteuertem preamp und voll aufgerissener endstufe kein clipping entsteht
     
  9. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 16.01.06   #9
    @ ede:
    auch wenn ich's nicht gern tue, aber hier möchte ich Dir mal widersprechen: Sogar Trace Elliots waren so gebaut, (stand sogar im manual), daß die Endstufe bei voll ausgesteuertem Preamp schon bei 3-4 von 10 (!) und linear eingestelltem EQ voll ausgesteuert ist!
    (Begründung: auch bei heftigen Absenkungen soll noch Regelreserve da sein.)
    Ich habe auch nachgemessen und es stimmt: bei 3 gibt der PreAmp schon fast 1V ab! der AH 250 benötigte kapp mehr, der AH 150 eher weniger für Vollaussteuerung

    Sonst sind Deine Kommentare immer sehr sachlich und informativ

    servus aus dem verschneiten Bayern

    Norbert
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.01.06   #10
    ok, also ich hab das mal bei 2 topteilen von mir gemessen, da ging das nahezu auf!

    wobei ich ganz ehrlich sagen muss: n bisschen headroom ist schon richtig, aber im prinzip halte ich sowas für am sinnvollsten...
     
  11. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 17.01.06   #11
    ..meine Zustimmung!
    bei Trace ist es eben etwas sehr üppig ausgefallen mit dem Headroom. Mir machts nichts aus, aber für manchen user wäre eine andere Auslegung evtl. doch günstiger........

    Dafür kann man schon eine einen 600Ohm-Kopfhörer am line out betreiben....

    Aber selbst Trace hat im manual geschrieben: "mit den Ohren hören", d.h. die sind immer noch der beste Indikator für Unsauberkeiten.

    Wegen der Auslegung Master/Headroom: Mit Ampeg habe ich noch nicht gespielt, bei den alten Fender Röhrenamps ist aber auch immer reichlich Headroom vorhanden
     
  12. blackmail

    blackmail Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #12
    Um nicht nochmal ein Extrathread aufmachen zu müssen.

    Habe auch den Profet 3.2. vom sound her geviel er mir im Laden ganz gut, habe ihn daher gebraucht gekauft. Aber das kann doch nicht normal sein, das der bei 5 nach 12 Uhr (Gainregler) schon am clippen ist oder?

    Den Bass etwas leiser drehen, will ich auch nicht, mir gehts ja um die Lautstärke.

    Kann das auch an der Box liegen, hab eine 15Jahre alte Laney - Box 8 Ohm, 240 Watt?

    Würde sonst nämlich die Box wechseln. Oder das Top muss halt weg :-(, was blöd wäre, weil ichs vom Sound her nicht sooo schlecht finde.
     
  13. zed

    zed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    682
    Erstellt: 06.10.06   #13
    Hast du ein Effektgerät davor hängen, wo vielleicht der Volume-Regler ziemlich weit aufgedreht ist? Oder hast du vielleicht am Amp bei den EQs etwas besonders start geboostet?
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.10.06   #14
    doch kann ohne probleme sein und kann auch völlig normal sein
     
  15. blackmail

    blackmail Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #15
    @ zed, nee hab alles relativ mittig und kein effekt davor

    @ meister ede, dass ist mal bitter

    dann muss ich echt mal gucken nächstes jahr, ob ich mir was anderes leisten kann
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.10.06   #16
    wieso? gain ist vorverstärker gain, dreh doch einfach den master auf
     
  17. blackmail

    blackmail Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #17
    ja ist schon klar, hab ich auch schon, so würde es sogar reichen aber reserven sind da gleich null... habe ja schon gelesen gehabt, dass der gute n bisschen schmalbrüstig ist aber n bissel mehr hatte ich mir schon erhofft

    wie ist dass eigentlich wenn ich den eingebauten preamp aussenvor lasse und einen anderen zwischenschalten würde, könnte dann mehr bei rauskommen?
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.10.06   #18
    nein, denn der limitierende faktor ist die endstufe!

    2 möglichkeiten bleiben dir allerdings noch:

    1. kompressor (technische kompression mit kurzer attack hoher ratio)
    2. verzerrer (keine distortion vielmehr röhrenartiger overdrive)

    beides hat eine verringerung des crest-faktors zur folge, was dazu führt dass das signal eine höhere lautheit hat, bei gleichem maximalpegel! aber wie gesagt: ich würde erstmal etwas mit dem EQ spielen!

    eine weitere variante wäre noch das stack in eine raumecke etwas erhöht zu stellen gibt nochmal +3db geschenkt :)
     
  19. markuman

    markuman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.06   #19
    hi, ich habe auch den Profet 3.2 und ich habe das auch mit dem clippen bemerkt. bei mir sind die einstellungen so, das er nur selten klippt - und das passt auch genau mit der probelautstärker überein.
    auf der bühne sind unsere amps bisher nie lauter als im proberaum. ich find das schon laut genug. alles andere muss dann die PA anlage leisten...
     
  20. blackmail

    blackmail Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.06   #20
    @ ede, danke erstmal, mal gucken was ich mache, so reichts ja auch erstmal, hatte mir nur doch n bissel mehr erhofft, naja

    @ markuman, jupp bei mir ists auch so, dass es mit der probelautstärke passt, wie schon geschrieben hab ich mir halt schon n bissel mehr gedacht, was solls
     
Die Seite wird geladen...

mapping