Club bekommt nix auf die Reihe...

von xgoingunder, 14.07.06.

  1. xgoingunder

    xgoingunder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    8.04.12
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #1
    Moin Leute, bei mir si vor kurzem ne ziemlich
    beschissene Situation eingetreten, so anfang des
    Jahres haben wir bei einem Club angefragt ob wir
    spielen könnten, die meinten das wäre kein Problem
    und wur durften uns sogar selber ein bestimmtes
    datum raussuchen, dann haben se sich unseren
    namen aufgeschrieben und telefon nummer und meinten
    das so ungefähr 2 monate vorher dann noch ein paar
    details geklärt werden müssen, so, jedoch schon 2,5monate
    vorher kam ein anruf, sie haben uns verplant und da steht
    jetzt ne andere band drin, wir sind 2 wochen später dran.
    okay dacht ich mir, kann ja mal passieren, so vor zwei wochen
    dann is mein bassist da zwei mal gewesen um sich um die
    einzelheiten zu kümmen, naja, vorgestern war ich dann noch
    mal da und die wussten nichmal mehr was von uns, der abend
    war komplett verplant mit anderen bands!!! wie kommt sowas
    zustande? is euch sowas auch schonmal passiert? wie habt ihr
    reagiert?

    Edit: Sry, hab den im falschen Bereich gemacht, bitte verschieben!
     
  2. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 14.07.06   #2
    Vertrag mit gegenseitiger Geldbuse/Haftung bei Nichterfüllung.
    Dann klappts auch mit dem Veranstalter ;-)
     
  3. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 14.07.06   #3
    Ich glaub der Club würd dich auslachen, wenn du mit sowas ankommst. Das kannste machen, wenn du bekannter bist.

    Irgendwie fällt mir gerade auf, das ich bei den letzten 20 Gigs einmal einen Vertrag ausgefüllt hab^^ Auch wenn da diesbezüglich nix drinstand. :D
     
  4. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 14.07.06   #4
    Muss jeder selbst wissen, wie vertrauenswürdig der Besitzer ist und welchen Stellen- und Marktwert man selber hat. Bei Bekannten von mir läuft bis auf wenige Ausnahmen nichts ohne Vertrag. Man hat da weder die Termine und damit auch nicht die Gage zu verschenken. Aber da liegt auch immer das Interesse auf beiden Seiten, dass der Auftritt zustande kommt und daher ist ein Vertrag immer eine wilkommene Absicherung auf beiden Seiten.
     
  5. xgoingunder

    xgoingunder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    8.04.12
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.06   #5
    Okay, also nächstes mal einfach auf nen Vertrag bestehen und gut is oder wie?
     
  6. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 17.07.06   #6
    Hallo Leute!

    Meinen Senf will ich auch zu diesem Thema abgeben.

    Sowas wie beschrieben ist natürlich sehr sehr ärgerlich. Aber ganz auf mündliche/telefonische Zusagen darf man sich heute einfach nicht mehr verlassen.

    Generell ist es eine Sache der Abwägung ob man einen Vertrag aufsetzt oder nicht.

    Wie hier schon besprochen werden Dich einige Clubs auslachen, gerade die kleineren, wenn Du mit einem Vertrag einmarschierst.

    Du kannst aber einigem schon entgegenwirken, wenn Du die Absprachen noch einmal schriftlich festhältst, und diese Absprachen dem Club noch einmal per Email schickst. Diese Email und die Antwort aufbewahren, so kann man hier wenigstens noch einmal erinnern, dass man eine Zusage hatte. Zumindest kann er sich später nicht herausreden er hätte nichts von Euch gehört und ein Folgegig ist zumeist auch sicher.

    Gut funktionierende Clubs bieten von sich aus sowieso eigene Verträge an, die meist auch gar nicht so schlecht sind.
     
  7. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 17.07.06   #7
    die frage ist, ob e-mails als "offizielles beweismittel" zugelassen sind.

    verträge über mail abschließen ist bis heute nicht zulässig, also könnte es auch sein, dass inhalte von mails als beweise nicht zugelassen werden.
     
Die Seite wird geladen...