Coldplay-Song zu hoch für mich?

von blow, 22.02.06.

  1. blow

    blow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.02.06   #1
    Hi,

    Ich mache zusammen mit einem Freund neben unserer Band ein Akustik-Duo, mit dem wir zukünftig ab und an zum Spaß auftreten und auch Cover-Versionen ins Programm aufnehmen wollen. Im Zuge meiner Klampfsession heute Abend (siehe den Thread hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=114336) habe ich auch ein Lied von Coldplay aufgenommen: www.dasblauevomhimmel.de/inmyplace.mp3

    Denkt ihr der Song ist zu hoch für mich? Ich muss mich da schon ziemlich Dampf machen im Refrain, sonst macht meine Stimme da nicht mit.

    Danke für eure Meinungen,

    blow
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 23.02.06   #2
    Hallo!

    Also ich hab mir den Song jetzt nicht ganz angehört (bin im Büro), aber ich denke nicht, dass er grundlegend zu hoch für Dich ist. Was mir auffällt ist, dass Du in den höheren Stellen nicht in die Misch- oder Kopfstimme wechselst. Du brüllst die Bruststimme hoch und das ist eigentlich Gift für die Stimmbänder.
    Befass' Dich doch mal mit den FAQ und versuch' eine Mischstimme zu finden, dann klappt's auch mit Coldplay.

    Grüße

    Ice
     
  3. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.02.06   #3
    Hallo Ice,

    Danke schon mal für die Antwort. Na ja, Brüllen würde ich das jetzt nicht nennen *g* Ich kann ja Misch- oder Kopfstimme singen (hör mal weiter, da kommt noch eine hohe Stelle wo ich "Uhuuu" usw. singe). Die Töne im Refrain (also besagten hohen Stellen) liegen eigentlich noch genau im meinem Bruststimmenumfang, und das "Yeah" klingt mit Kopf- oder Mischstimme einfach nicht so powervoll. Mehr Probleme macht mir die Stelle"How long" usw., weil die alle auf einem Ton sind., und as ist ein E1, was mir in anderen Songs eigentlich nie Probleme macht... Also, was tun? Einen Ton runtertransponieren (ungern), weiter üben oder doch Mischstimme probieren?

    Gruß,
    blow
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 23.02.06   #4
    Hallo!

    Sage ich doch, ganz hören geht nich ;) So bald mein Chef hier drin ist, muss es leise sein. Also: Runtertransponieren würde ich auch nicht, weil Du sonst unten an Deine Grenzen stößt. Ich wäre für anmischen.

    Lass mal grübeln... Hast Du einen Vokal, der beim Singen deutlich besser klingt, als die anderen? (Bei mir isses das "i")

    Wenn Du den hast, ersetz' doch mal in Deinem Text sämtliche Vokale durch den einen (also "Hiw Ling" - kicher, das ist ja fast chinesisch). Klingt zwar übel, aber macht das eintrainieren der Stelle echt leichter. Und geh' erst wieder auf die anderen Vokale zurück, nachdem Du raus hast, wie Du den Ton singen musst.
     
  5. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.02.06   #5
    Tiefer singen wäre kein Problem, ich tarnsponiere aber einfach nicht gerne... Von daher werde ich mal mit Deinem Tipp daran arbeiten!
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 23.02.06   #6
    Hmm also Mischstimme klingt eigentlich immer kraeftiger wie reine Bruststimme wuerde ich jetzt mal sagen. Eben durch die zusaetzliche Brillianz der Kopfstimme.
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 23.02.06   #7
    Stimmt. Aber leider nur, wenn man's kann. Ich erinnere mich an mich, vor ein paar Jahren. Da war die Kopfstimme zwar laut aber grauslich und Lautstärke im Mischbereich nicht vorhanden.
    Das ist einer der Gründe, warum für mich eigentlich für das Beherrschen der Kopfstimme und auch für eine gute Mischstimme nichts an Unterricht vorbeigeht.
    Der Vokal-Tip ist übrigens von meiner Lehrerin gerade dafür gedacht, Mischtöne sauber laut zu kriegen.
     
  8. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.02.06   #8
    Dann mache ich es vielleicht immer noch falsch. Hör dir doch bitte mal das "Yeah" an im Refrain und sag mir mal, ob das nach Bruststimme oder Mischstimme für Dich klingt...

    Gruß,
    blow
     
  9. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.02.06   #9
    Dann mache ich es vielleicht immer noch falsch. Hör dir doch bitte mal das "Yeah" an im Refrain und sag mir mal, ob das nach Bruststimme oder Mischstimme für Dich klingt...

    Gruß,
    blow
     
Die Seite wird geladen...

mapping