«Coldplay» vor dem Aus?

von topo, 02.05.06.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.057
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.05.06   #1
    Chris Martin (29), Sänger, macht Pause mit seinem Engagement bei der Gruppe «Coldplay» - seine musikalischen Aktivitäten gehören damit aber noch längst nicht der Vergangenheit an. Im Gegenteil. Wie die «New York Post» berichtet, gewährte Martin beim ersten gemeinsamen Auftritt mit Ehefrau Gwyneth Paltrow und Söhnchen Moses in New York Einblicke in sehr musikalische Zukunftspläne. «Wenn ich 40 bin und zu alt für ein Leben als Rocker», erklärte er, «dann werde ich zurück ans College gehen und klassische Musik studieren».

    (ddp)
     
  2. Schlendrian

    Schlendrian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 02.05.06   #2
    Warum sollte Coldplay deswegen direkt vor dem Aus stehen? Sie haben jetzt im (fast) zwei Jahre Takt ihre drei Alben herausgebracht, da kann man doch mal Pause machen. Auch Incubus haben eine längere Pause vor dem jetzigen Album gemacht.
     
  3. keTzer

    keTzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 02.05.06   #3
    YaY es leben die Thread-Titel auf Bildzeitungsniveau.
    Der Sänger ist doch noch gar nicht 40 :)
    Also wird er jetzt Pause machen mit seinem Engagement, dass muss nicht zwangsläufig heißen das die Band aufhört Musik zu machen sondern er wird halt nicht mehr so viel Zeit investieren denk ich mal.
     
  4. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 04.05.06   #4
    und ein Rocker ist er auch nicht :D .

    Seis drum, finde Coldplay extremst grossartig an ruhigen Abenden auf dem Sofa, andererseits reicht mir die "a rush of blood..." vollkommen aus.

    Finde Coldplay dann doch zu "eindimensional" und als Alternative bleiben Feeder oder Pedro The Lion, wenn Coldplay denn wirklich ganz aufhören
     
  5. Schlendrian

    Schlendrian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 04.05.06   #5
    Ich habe mir immer direkt die neuen Alben gekauft und ich finde man
    kann dabei sehr schön die gewonnene 'Reife' raushören. Ich finde eine
    Pause momentan garnicht schlimm, evtl kommt ja dann in zwei Jahren
    mal was ganz interessantes und neues dabei heraus.

    :)
     
  6. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 04.05.06   #6
    Naja dafür hab ich meine 3 Tommy Emmanuel Alben. Da lernt man auch gleich was dabei ^^
     
  7. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 06.05.06   #7
    Also ich denke, daß Coldplay durchaus mal eine Schaffenspause einlegen sollten.
    Das erste Album hat mir sehr gut gefallen, das zweite wahr ihr Meisterwerk und X & Y hat meiner Meinung nach stark nachgelassen. Das ganze klingt wirklich etwas zu sehr nach U2. Die Sache ist wohl die, daß man sich doch etwas dem Druck ausgesetzt gefühlt hat, erfolgreich zu sein und evtl. deshalb etwas gehemmt war, was das Songwriting anging. Es klingt schon wie Coldplay, aber es fehlen die kleinen Überaschungen. Das Album ist in seiner Dynamik und seinem Wirken hervorsehbar und ich muß sagen, daß vor allem der Gesang sich mittlerweile etwas festgefahren hat. Ein paar Ecken und Kanten könnten Coldplay nicht schaden. Mit diesem schwelgerischen Dahindümpeln und dem schwermütigen, leider etwas unglaubwürdigen Pathos haben sie nicht mehr diesen jugendlichen Touch, den sie noch in den ersten zwei Alben hatten.
    Mir gefallen die neuen Sachen von Elbow wesentlich besser, weil mir der Sänger die Lieder mehr vorlebt als es Chris Martin mit seinen macht, er hat diese innere Unruhe und Unzufriedenheit in sich und spiegelt sie in den Liedern wieder. Außerdem hat Elbow eine rauhere, ungestümere Art, die Songs verlangen einem etwas mehr Aufmerksamkeit und Hineinhören ab, belohnen aber letztendlich mit mehr Abwechslungsreichtum und eben den Überaschungen, die Coldplay momentan nicht bringt.
    Ich mag Coldplay, aber ich finde, sie sind momentan etwas zu satt und vielleicht auch zu abgeklärt. Sie sind jetzt ganz oben und man hat das Gefühl, als geben sie den Leuten einfach nur noch das, was man von ihnen erwartet / hören will. Doch für einen Musiker bedeutet das gewissermaßen auch Stillstand.
     
  8. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.05.06   #8
    Das erste war das beste Album und da kommt erstmal nix rein. Die neuen Songs, also von X&Y sind zu groß angelegt, was eigentlich nicht gut ist. Das war doch das geile an Parachutes. Dass es eher ein "kleines" Meisterwerk war. Aber neuen Sachen passen ja kaum ins Zimmer. Eher ins Stadion. Die Lieder sind zu überfrachtet, haben zuviel Synthie-Gedudel und weniger Inspiration. Einzige Hoffnung bei dem Album sind A Message und Fix you, der Rest ist für die Tonne.
     
  9. Schlendrian

    Schlendrian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 09.05.06   #9
    Da ist natürlich auch wieder viel geschmackssache.
    Aber in ein paar Punkten muss ich dir Recht geben. Mit jedem Album wurden die Songs 'schwerer' und ich höre Coldplay auch oft nur wenn ich mich entspanne und auf der Couch liege und nicht unterwegs - denn da passt es einfach nicht. Meine 'Coldplay für unterwegs' Playlist umfasst, lustigerweise bis auf 'A Message' und 'Fix you', auch fast nur Songs vom ersten Album. Die sind einfach leichtere Kost, was aber nicht heissen soll, dass ich die anderen Songs nicht mag.
     
Die Seite wird geladen...