Combo für den Heimeinsatz

von Sourvein, 01.02.06.

  1. Sourvein

    Sourvein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 01.02.06   #1
    Hallo,
    Ich habe mich nun doch entschieden, nach dem ich mich zu PUs beraten lasse, mir eine neue Combo für den Hausgebrauch zu leisten.
    Also, die Combo sollte einen guten Sound haben(eigntl. klar, oder?), Druck haben und das auch bei verträglichen Lautstärken. Also, ich will in meiner Bude nicht Abrisskomando spielen. Tja, an Musik Spiele ich so hauptsächlich Death Doom, Death Metal und Grindcore.
    Dann legt mal los.

    Gruss Sourvein
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.02.06   #2

    in diesem fall ist wohl n vamp oder POD empfehlenswert, da haste soundtechnisch alles drin, ist für homerecording gut geeignet und wenn du nich über kopfhörer spielen willst
    reicht zusätzlich noch n peavey rage 158, mit 15 watt....
    ansonsten wäre auch der microcube ne überlegung wert, da er neben den ampmodellings auch noch ein paar effekte an board hat und mit seinen 2 watt ganz schön losrockt.

    mehr verwendungsmöglichkeiten haste IMO allerdings mit vamp oder pod. den vamp bekommste schon ab 50 bis 75 euro gebraucht. somit haste da auch noch die günstigste lösung:great:
     
  3. Sourvein

    Sourvein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 01.02.06   #3
    Naja, mit Kopfhörern wollte ich eigntl. nicht spielen. Haben die kleinen Speaker überhaupt genug Druck?
     
  4. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 01.02.06   #4
    Komtt drauf an, manche Leute spielen Full Stack und haben dann erst genug Druck im Rücken, anderen wiederrum reicht ein 1x10er Combo, dir würde ich aber schon 1x12 empfehlen!
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.02.06   #5
    druck ist relativ...

    du kannst dir natürlich auch´n halfstack in die bude stellen

    ich hab z.B. immer über den rage 158 oder auch nen vox pathfinder 10 gespielt
    hat gut geklungen und war sehr wohnungstauglich.
    allerdings spiel ich a ned so a hards zeuch:D

    aber du musst auch bedenken...

    wenn du vorm amp sitzt und dir der sound grad so richtig taugt
    könnte es sein dass dein nachbar, der 3-4 meter luftlinie weiter fern sieht voll die motten kricht weil er nur noch dich hört... denn der schall entwickelt sich noch über die entfernung.

    ich glaub daher nicht dass n amp mit hoher wattzahl für die zwecke geeignet ist...

    und mal ehrlich...
    haste schon mal über vernünftige kopfhörer gespielt?
    kommt echt geil z.B. mitm vamp
    ich üb jetzt seit geraumer zeit so und es funzt hervorragend
    und man geht lautstärketechnisch damit keinem anderen auf´n senkel

    ansonsten reichen die speaker fürn heimgebrauch aus, mehr sollen die ja auch nicht...
     
  6. Sourvein

    Sourvein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 01.02.06   #6
    Also, meint ihr das ne Combo für zu hause nix taugt?
    Ich hab schon über gute Kopfhörer gespielt, aber da bist du ja immer so bewegungsunfähig und der räumliche Klang fehlt mir auch irgendwie. Ich bin auch nicht so der Technik-"Freak", kann ich denn so ein digitales Ding überhaupt bedienen? Naja, ich weis nicht recht. Ich bin glaube ich bin eher der OldSchool Gitarrist, der lieber was reales vor sich hat, aber ausprobieren werde ich es mal.
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.02.06   #7

    also der vamp ist wirklich sehr einfach zu bedienen
    du suchst dir an poti eins nen amp aus der dir gefällt
    dann haste gain, bass mid treble und master wie bei nem normalen amp auch
    und kannst dann noch delay, wah, chorus, flanger und getrennt davon reverb
    nach eigenem geschmack dazumischen oder weglassen

    also da ist nichts einfacher oder schwieriger als bei nem marshall (als beispiel)
    da alles über potis zu regeln ist...

    ich spiel übrigens über infrarotkopfhörer, da hat man bewegungsfreiheit genug, und das ding hat nur 9,95 gekostet (fürn sony richtich billich)
    und von wegen räumlicher klang...
    der vamp ist n stereogerät, der kopfhörer auch
    wenn du lustig bist, kannste dir die sounds von links nach rechts und zurück durch den kopfhörer blasen, und das kannste mit nem normalen "kleinenübungsamp" nich

    wie gesagt wenn du mit der kopfhörervariante nich so glücklich bist
    (trotzdem erst nochmal im geschäft ausprobieren) kannste dir immer noch nen peavey rage odern vox pathfinder dazuholen und den vamp über die spielen. kommt genauso gut.

    doch kopfhörer hat halt grad fürs nächtliche üben einige vorteile parat:great:
     
  8. Sourvein

    Sourvein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 03.02.06   #8
    Sorry, das ich den hier nochmal aus der Versenkung hole.
    Ich habe gerade ein total günstiges Angebot von Randall gesehen. Kennt einer vllt. den WH40 und kann mir ein bisschen was zu dem erzählen ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping