combo goes topteil?

von reppeK, 25.03.08.

  1. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 25.03.08   #1
    sers,

    da ich ja (wie evtl manche gelesen haben) meinen amp (vox ad30vt) etwas zu leise finde, hatte ich eine etwas ausgefallene idee ;)
    wäre es möglich, den verstärker hinten aufzuschrauben und einen zusätzlichen anschluss+schalter dranzulöten, um ne box dranzuhängen? (hätte hier noch ne 4x12"er box ohne topteil rumstehen). der amp hat zwar nen kopfhörerausgang, aber da kann man ja keine box anschließen.
    ich könnte mir theoretisch auch einfach ein topteil kaufen, aber a) kostet das wieder n haufen kohle und b) finde ich den sound vom vox einfach super :great:

    also....möglich oder nicht?


    grüße,
    reppek
     
  2. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    982
    Erstellt: 25.03.08   #2
    Hallo reppeK,
    also wenn ich was dran fummeln würde wäre das ein FX Loop :D
    Mit dem kannst du eine Enstufe dranhängen und dann ne 4x12 Box
    Einfach so geht das auch glaub ich gar nicht .. also Speaker ab und so :confused:
    Der AD30VT hat einen 8 Ohm Lautsprecher.
     
  3. dearly_demented

    dearly_demented Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 25.03.08   #3
    möglich auf jeden ;) hab das bei meinen H&K 15 Watt Combo gemacht,weil der Lautsprecher hinüber war...
    also einfach einen Schalter zwischen internen Speaker und neuen externen Speaker gemacht und schon gehts..
    xD aber ob es Sinn macht xDD
    [​IMG]

    so kann man easy zwischen internen und externen Speaker umschalten und weil es eine Transistorendstufe is, gehts auch während dem Betrieb...musst nur auf die impedanzen aufpassen und halt ordentlich verkabeln...
     
  4. reppeK

    reppeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 25.03.08   #4
    also kann ich dann problemlos ne 8 ohm box dranhängen? wäre ziemlich knorke :great:
    bringt das überhaupt was an lautstärke? 30watt hat er ja trotzdem noch
     
  5. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 25.03.08   #5
    Doch doch. du kannst einfach den internen Speaker abklemmen und dann an das Kabel eine Klinkenbuchse anlöten und daran dann mit einem Latsprecherkabel(!!) die neue Box anschließen, dabei eben auf die Impendanz achten, die ich nicht kenne, die ja aber anscheinend 8Ohm beträgt, wie ihr das schreibt.
    Lautstärkenmäßig wird dir das nix bringen, durch die höhere Membranfläche der 4x12er könnte er sich aber etwas fetter anhören, wie das die Gitarristen gerne sagen...aber 30 Watt bleiben eben 30 Watt.
     
  6. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    982
    Erstellt: 26.03.08   #6
    Sehr interessant :rolleyes:
    Aber ich denke das wird nicht gut klingen da der Speaker genau auf den Combo
    abgestimmt ist ...
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.574
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 26.03.08   #7
    Ich würde auch sagen, dass ein anderer Speaker ist eher schlechter auf den Combo Amp abgestimmt ist.
    Nur mit Glück klingt es hinterher besser, aber das vorrangige Ziel mehr Lautstärke zu bekommen wird kaum erreichbar sein.
    Die Idee von dearly_demented mit dem Umschalter ist ganz nett und flexibel.
    Wirklich mehr Lautstärke bringt nur die Idee von Meik1970, also eine neutrale Endstufe und eine extra Box am FX-Loop. Das Geld könnte dann aber auch gleich in einen neuen leistungsfähigeren Amp gesteckt werden.

    Wie die anderen schon gesagt haben: 30 Watt bleiben 30 Watt. :rolleyes:
     
  8. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 26.03.08   #8
    ich denke schon dass das klingen kann. so viel wird da gar nicht aufeinander abgestimmt. schau dir mal an was h&k in den verschiedensten kombos verbaut: celestion rockdrivers.
    aber es wird lautstärkemäßig eben nichts bringen. vielleicht wird der sound etwaSDruckvoller aber nicht lauter. wenn es lauter werden soll brauchst du ne andere endstufe. dazu musst du deinen amp nach der vorstufe abgreifen und dann die neue endstufe dahinterklemmen, wie weiter oben schon richtig gesagt wurde.

    ich halte die ganze chose für recht sinnlos. verkauf den amp lieber und kauf dir die nächstgrößere version davon. ich glaub es gibt von dem ding auch ne 50 watt version.
    das ist weniger aufwändig. kannst ja dann auch gebraucht kaufen, dann wirds nicht ganz so teuer. aber ne leistungsstarke endstufe is ja auch nicht gard billig ;)

    edit: na toll, ich war mal wieder zu langsam....
     
  9. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 26.03.08   #9
    Ja, ich mein, wenn er die 4x12 ja eh zu Hause hat, wäre es einen Versuch wert...und das mit der Endstufe ist ne super Sache, kostet aber wie gesagt Geld und färbt den Klang ja auch noch auf ihre Art...warum sollte es schlecht(er) klingen? Es klingt nur anders, mit abgestimmt ist da nicht so viel, es gibt Leute, die tauschen die Lautsprecher wie Pickups in einer Gitarre, also...alles geschmackssache, erlaubt ist was gefällt. :)

    Ich war noch langsamer :p
     
  10. dearly_demented

    dearly_demented Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 26.03.08   #10
    also ich hab es nur gemacht,weil der speakar nicht mehr funktionierte,sonst hätt ich es nie gemacht...
    war halt ne nette bastlerei..eine bisschen löten da..ein paar drähte da..xDD

    und die rockdriver-speaker von H&K sind gewissermaßen sicher "abgestimmt" oder "ausgewählt" aber es würde mit anderen ja auch funktioniern,was einem halt mehr gefällt..

    aber an lautstärke bringts dir nix...
     
  11. reppeK

    reppeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 26.03.08   #11
    ok, wenns an lautstärke nix bringt, lass ich das am besten.
    hätte höchstens noch nen alten preamp...aber da spar ich lieber direkt auf was gescheites.

    thx 4 die antworten:great:
     
  12. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 26.03.08   #12
    Was ist dass denn für eine Argumentation dass 30 Watt 30 Watt sind und es deshalb lautstärketechnisch nichts bringt? Das ist nicht richtig, auf die Lautstärke wirken am ende mehr Faktoren als die Leistung der Endstufe. 30 Watt sollten ausreichen um echt laut zu werden.

    Ich weiß nicht welchen Wirkungsgrad deine Lautsprecher haben, aber allein durch die vervierfachung der Membranfläche hast du einen Lautstärkezuwachs. Wenn der Wirkungsgrad der Chassis in der 4x12er auch noch höher ist als der Wirkungsgrad des Speakers in der Combo dann wird der Unterschied noch größer.

    Es bringt auf jeden fall etwas die große 4x12er anzuklemmen wenn du diese eh bei dir rumstehen hast. Da der interne Lautsprecher der Combo als auch die Box 8 Ohm haben, ist das für die Komponenten nicht schädlich. (Also Combospeaker abklemmen und nur die 4x12er anschließen, nicht beides zusammen!)

    Sei aber bitte vorsichtig wenn du so einen Umbau vornimst, die Garantie der Combo sollte damit verfallen.
     
  13. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 26.03.08   #13
    Ja, nur eben einen gefühlten...da wird sich trotzdem nicht viel ändern...

    Was meinst du bitte mit Wirkungsgrad?
     
  14. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 26.03.08   #14
    Naja, da Lautstärke eine Sinneswahrnehmung ist, muss man den Unterschied ja fühlen:D
    Nein, im Ernst, bin kein Physiker, aber wenn das hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/55777-lautst-rkefaktoren-amps.html
    einigermaßen stimmt, bringt die 412er schon was bez. der Lautstärke.
    Auch hier gilt, dass ich Physik-Noob bin, aber der Wirkungsgrad ist gewissermaßen das, was mit den zur Verfügung gestellten Ressourcen erreicht werden kann.
    Auf Speaker bezogen heißt das, das Speaker A bei einer Leistung von X Watt einen Schalldruck von Y dB, Speaker B aber bei dieser Leistung einen Schalldruck von Z dB erzeugt.
    Ergo: Es gibt laute und leise Speaker. Bekanntestes Beispiel für Speaker mit hohem Wirkungsgrad (laute Speaker) ist der Celestion V30, den du ja auch in deinem Fame drin hast.
    Einen sehr schlechten Wirkungsgrad konnten wir mal bei einer "Variac"-Box feststellen, die unser Leadgitarrist zusammen mit einem Topteil erstanden hatte - da "kam einfach nix raus", Box war korrekt verkabelt, aber die Speaker hatten einfach einen unglaublich schlechten Wirkungsgrad.
    Also @ Threadersteller: Wenn du löten kannst, probiers doch mal aus, die Kosten einer Klinkenbuchse sind wirklich zu verschmerzen.
    Falls es keine Variac-Box ist, kanns wirklich was bringen:D

    EDIT: Falls deine 412er 16 Ohm hat, würde das bei der Transenendstufe deines Vox zu einem Leistungsverlust führen - die 412er sollte idealerweise die gleiche Impedanz wie der eingebaute Speaker haben, aber AUF KEINEN FALL WENIGER, Transen rauchen sonst ab.
    Versuchsweise kannst du ja auch mal 2 Speaker der Box in der gewünschten Impedanz verkabeln und anschließen, auch das sollte was bringen.
     
  15. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 26.03.08   #15
    WIe anschaulich, danke :D Interessant, naja ich würd da gar nicht so ausführlich drüber reden, sondern hätte es schon lange ausprobiert ;)
     
  16. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 26.03.08   #16
    nein, eine transistorendstufe kann auch eine fehlanpassung abwärts verkraften, da raucht nix ab. von 32 auf 2 Ohm wäre vl kritusch :D aber von zB 8 auf 4 ohm oder 16 auf 8 is kein problem.



    jow, dann noch zur frage des threaderstellers:
    wenn du eine box daheim hast, dann frage ich mich, warum du die chance noch nicht ergriffen hast (gut du wusstest nicht obs funkt :D ) verstehe aber die leute nicht, dies dir abraten würden. einen versuch isses wert und kostet doch kaum was....

    klinkenstecker kaufen. alte speakerverbindung trennen, litzen abisolieren, mit lötzinn überziehen, ORDENTLICH!!! an die Klinke anlöten (wirklich ordentlich, ich ham mir durch schlamperei einen amp ruiniert), wenn das kabel zu kurz is hast ein kleines problem.
    dann musst du dir ein ordentlich geschirmtes kabel kaufen und die schirmung schön abisolieren, mit der schirmung des originalkabels verbinden und achten, dass die schirmungslitze nicht in kontakt mit den anderen kommt. dann schön neu abisolieren.

    dann hast du eine verbindung zur 4x12er.
    jetzt hast du aber ein problem: möchtest du wieder den internen speaker anschließen, geht das schwer mit einem klinkenstecker. deswegen würde ich noch eine klinkeBUCHSE kaufen und an den internen speaker löten, auch hier sauber arbeiten ist sehr wichtig!

    somit kannst du beliebig hin und her wechseln, falls du mal den amp wohin tragen willst und nicht die box mitschleppen möchtest!



    an der Lautstärke kann sich was tun, muss aber natürlich nicht. Wirkungsgrad wurde ja oben schon beschrieben. ich denke trotzdem, dass sich der sound zum besseren verändern wird.


    30 watt bleiben 30 watt........gut und schön, aber ich bezweifle stark, dass der amp 30 watt sinus liefert :D




    also: trau dir den "umbau" zu!
     
  17. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 26.03.08   #17
    OK, dann war ich da falsch informiert.
    Ich dachte, Transen wären diesbezüglich sehr intolerant:cool:
     
  18. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    982
    Erstellt: 26.03.08   #18
    Wir reden doch hier von dem AD30VT und der hat ja eine Vorstufenröhre in der Enstufe :rolleyes:

    Also einfach mal drankloppen und schauen was so geht ist doch ein wenig :screwy:


    Der Hersteller sagt dazu : "Vox Valve ReactorTM (12AX7/ECC83-Röhre mit Doppeltriode in der Endstufe) für den vollen, warmen Röhren-Sound"

    Also ich würde da nur 8 Ohm dran hängen :D
     
  19. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 26.03.08   #19
    ...die zum "Anwärmen" des Sounds vor der, ja genau, Transistorendstufe dient.

    Fakt ist, ich persönlich würde keine Unterimpedanz an einer Transistorendstufe wagen. Kann sein dass ich da zu vorsichtig bin.
    Eine Überimpedanz hingegen wäre jedoch vollkommen unbedenklich, könnte sich jedoch bezüglich der Endlautstärke zur Nullnummer entwickeln - da ist Ausprobieren angesagt.
    Optimal wäre natürlich eine 412er mit der gleichen Impedanz wie der ampinterne Speaker.

    Ich hab übrigens an meinem alten Übungscombo auch die Kabel vom Chassis an eine (mit Blech an der Rückwand befestige) Klinkenbuchse geführt, an den Speaker habe ich dann ein Speakerkabel mit gewinkeltem klinkenstecker gelötet - so ist's ja bei vielen Combos inzwischen auch ab Werk gelöst. Damit ist Betrieb mit dem internen Speaker möglich, aber auch Anschluß an eine externe Box.
     
  20. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 27.03.08   #20
    Jap, kann ich nur bestätigen ;)
    Also ich warte jetzt hier mal gespannt auf Testergebnisse!!;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping