Compressor Einstellung

von elhefe, 09.06.05.

  1. elhefe

    elhefe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #1
    Tag zusammen!

    Hab im Moment nen Compressor zu Hause -> Behringer Autocom Pro

    Da ich mit der ganzen Compressor-Geschichte noch nicht so vertraut bin,
    wollte ich mal nachfragen, was ihr denn ( vorrausgesetzt ihr nutzt einen compressor :-) )
    für Einstellungen da habt und welche Möglichkeiten es so Allgemein gibt!?? :cool:
     
  2. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 09.06.05   #2
    haste des schon gelesen?

    stehen zwar keine direkten einstellungen drinnen, aber trotzdem viel wissenswertes zum thema :great:
     
  3. elhefe

    elhefe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #3
    hatte ich schon mal gelesen!

    aber wie du ja schon sagst, konkret steht da nicht drin, was man denn einstellen kann und sollte!
    Und im Handbuch steht auch nix konkret!
     
  4. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 09.06.05   #4
    Ich kenn den speziell jetzt nicht, aber prinzipiell gilt immer:
    1. Alle Regler auf Mittenstellung
    2. einen Knopf in eine Richtung drehen
    3. lauschen
    4. Wenn gut, Feineinstellung...
    5. Wenn nicht gut, andere Richtung
    6. wenn noch Knöpfe übrig sind -> Schritt 2
    7. Wenn nicht: vor dem Einsatz in der nächsten Bandprobe alle Effekte um die Hälfte reduzieren ;)
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.06.05   #5
    fang mal mit:

    attack: 50-100ms
    release: 400-500ms
    ratio: 3-4:1
    und threshold so bei ner gain reduction von 10-14db
     
  6. elhefe

    elhefe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #6
    ah, das ist doch schon mal was!
    das werd ich mal ausprobieren.....

    zusätzlich:

    das autocom von behringer hat in einer 19" einheit 2 compressoren, die hab ich jetzt mal beide
    durchgeschleift!

    d.h ja dann ich kann 2 untersch. einstellungen gleichzeitig fahren!
    bringt mir das was?
    irgendwelche praxisbeispiele? *gr*
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.06.05   #7
    mach das blos nicht! wird nur müll!
    da der autocom (so viel ich weiss) ja ehh einen limiter/kanal hat wäre auch eine zusätzliche limitingfunktion blödsinn!!

    was du sehr gut machen kannst (werd ich jetzt bald auch wieder machen):
    ne weiche zwischenschalten und den compressor dann als dual-band kompressor verwenden! es gibt wenig sinnvolleres als mehrbandkompressoren beim bass :)

    (zumindest bei meiner spieltechnik)
     
  8. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 09.06.05   #8
    was möchtest du denn kompremmieren????
    Gitarre??
    Gesang??
    Drums??

    Das ist ja überall anders!!
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.06.05   #9
    da wir uns hier im BASSFORUM befinden ist die frage doch eigentlich beantwortet oder? :screwy:
     
  10. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 09.06.05   #10
    Huppa! Hab nur den Thread in "Neue beiträge" gelesen und nicht auf das Forum geachtet!

    Alles klar!

    Also ich würd beim Bass beim Autocom so bei 3:1 und Threshold bei ca -17dB einstellen!
    Attak relativ früh so bei 50ms
    und Release sehr spät!
    So hat man nen sehr ausgeglichenen Sound.
    Kommt aber immer noch darauf an wie der Autocom mit den anderen Komponenten reagiert! (Insert Kabel etc...)




     
  11. elhefe

    elhefe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #11
    das hab ich jetzt nicht so ganz verstanden :confused:

    btw, natürlich ist der kompressor für nen bass :-)
     
  12. Mr. S

    Mr. S Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.06
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Kreis Weilheim-Schongau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #12
    Ich hab meine Einstellung jetzt gerade leider nicht im Kopf

    Spiel aber mit einem ziemlich niedrigen Threshold, Kurzer Attack und Release Zeit, Ration is 2:1.

    Die Einstellung bringt einen "harten" Anschlag, Sehr geil...
     
  13. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 09.06.05   #13
    Er wollte sagen, das es quatsch ist die 2 Kompressoren hintereinander zu fahren.
    Dazu hat er dir die information gegeben, das einer der beiden Kanäle nur ein Limiter ist.
    Dann sagte er du solltest am besten den Kompressor als Dualband Kompressor nutzen, also vor dem Kompressoer das Signal mit ner weiche splitten und dann in den Kompressor, einen fürs hohe, einen fürs tiefe!
    Jetzt verstanden? :great:
     
  14. elhefe

    elhefe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #14
    aha, jetzt hab ichs,danke! :-)

    dann werd ich mich mal nach ner weiche umschauen!

    spielt hier zufällig jemand mit so einem setup?
     
  15. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 09.06.05   #15
    nochmal ne sache zu dem hintereinanderschalten.
    ist eigentlich imho garnicht so eine schlechte idee. zweimal hintereinander leicht komprimieren klingt meist besser als einmal stark. könnte besonders bei so nem billigkompressor von vorteil sein, weil der ja sowieso nicht allzu dolle ist.

    so jetzt mal n handfester tipp zum einstellen:

    du fängst mit folgenden einstellungen an:
    treshold auf maximum (also so, dass er nicht arbeitet), output auf 0, attack maximal , release minimal, ratio auf 2:1
    jetzt regelst du die Tresholdschwelle soweit runter bis die gain reduction anzeige beim größten pegel so ca. 9-12 dB beträgt.
    dann regelst du attack soweit runter bis dir der klang nichtmehr gefällt (und regelst wieder zurück bis es dir gefällt... :D ) mit der attackzeit regelst du die stärke der kompression der anschlaggeräusche, d.h. dass du bei einer langen attackzeit stärkere Anschlaggräusche hast (was eben gefallen kann oder nicht)
    die releasezeit solltest du dann so einstellen, dass der kompressor nicht pumpt (außer es ist gewünscht). pumpen bedeutet, dass der ausklingende ton (nachdem der kompressor wieder "losgelassen"-->nach ablauf der releasezeit) plötzlich lauter ist als der anschlagton (der ja komprimiert wurde), das kann bei starker kompression passieren.
    anschließend musst du noch mittels output das signal wieder auf die alte lautstärke bringen und fertig ist der lack... :cool:

    dann kannst du noch mit dem ratiowert rumspielen (so bis 4 max. 6 regeln, natürlich die anderen werte wieder nahcregeln, dass gain reduction trotzdem bei ca. 9-12 dB liegt)
    ansonsten kannst du wie schon gesagt mal probieren mit zwei hintereinander geschalteten kanälen zu arbeiten (dann natürlich mit leichteren einstellungen je kanal).

    aber immer mit der kompression aufpassen! immer mit dem unkomprimierten signal vergleichen obs wirklich noch gut klingt auch mal ne nacht drüberschlafen und am nächsten tag nochmal vergleichen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. elhefe

    elhefe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #16
    na das ist doch mal ein hilfreicher text!

    erstmal tausend dank!
    da ich grad mein zeugs nicht griffbereit hab werd ich das morgen nach der arbeit gleich mal ausprobieren!!! :great:

    *hmm, werd wohl morgen früher feierabend machen müssen*
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 10.06.05   #17

    wie gesagt, ich :)
     
  18. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 10.06.05   #18
    hat jemand zufällig nen digitech bass sqeeze und hat da genausonguten ratgeber, wie man den am besten einstellt? ;-)
     
  19. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 10.06.05   #19
    Genauso gut nicht, aber versuchs mal mit meiner bevorzugten Einstellung:

    Crossover 7 Uhr (vollkommen links)
    LO Band 3 Uhr
    HI Band 2 Uhr
    Level nach Bedarf
     
  20. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 10.06.05   #20
    und jetz noch für den bp10 von ibanez! :-) :-) :D

    bzw für einen anderen mit nur attack, sustain und level...
     
Die Seite wird geladen...

mapping