Compressor im Live Einsatz (Keyboards) ?!

von musicxs, 28.03.04.

  1. musicxs

    musicxs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    5.09.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #1
    Hi Leute!

    jetzt mal ganz blöd gefragt:
    macht es sinn (=funktioniert es), einen kompressor einzusetzen, damit alle keyboards/expander in der summenlautstärke gleich sind ?
    will sagen: kann ich mir dadurch das lästige rumschrauben am volume-wert sparen ? (wenn z.B. die streicher grundsätzlich zu leise sind etc...)...

    thanx !
    cu
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.03.04   #2
    Mahlzeit.

    Ich weiß nicht, ob ich dir viel helfen kann, aber ich erzähle mal einfach was.
    Hinter meinem Summenausgang habe ich lediglich einen Limiter, den ich aber auch nur selten gebrauche. Da geht es mehr drum, die Dynamik, einiger Sounds einzuschränken.

    Aber gerne mache ich es def nicht. Einen Compressort dafür zu nutzen, finde ich nicht so gut. Der hat ne gewisse Reaktionszeit und ich bin mit auch nicht sicher, ob das wirklich so 100% funzt. Lieber die Sounds vorher ordentlich zurecht schrauben.

    mfG
    Thorsten
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.03.04   #3
    Was auch gegen einen Kompressor spricht, ist die Notwendigkeit unterschiedlicher Lautstärken bei Solos im Gegensatz zu Begleitung. Vom "Pumpeffekt" mal ganz abgesehen.

    ciao,
    Stefan
     
  4. musicxs

    musicxs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    5.09.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #4
    ...also dann quasi (wenn überhaupt) nen gescheiten limiter ?!
    @toeti: welchen benutzt du ?
    wie ist es bei den von stefan64 angesprochenen solo-parts ?

    thanx!
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.03.04   #5
    Mahlzeit.
    Ich benutze einen kleinen Alesis. Dafdür reicht es. Limiter ist genauso schlecht.
    MIt den Solos stimme ich Stefan zu. Da kommt das wirklich unpassen.

    mfG
    Thorsten
     
  6. disaster

    disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #6
    Nein! Denn der Limiter lässt ja nur bestimmte Lautstärken zu und schneidet dann gnadenlos ab (hörbar!). Wenn dann würde ich schon einen Kompressor einsetzen (schnelle Attack-Zeit, Ratio etwa 2:1, oder 3:1, Treshold so -15dB). Das macht dein Instrument generell lauter, reduziert halt die Dynamik.

    Aber eigentlich würde ich es NICHT zum Lautstärken-Gleichsetzen verwenden!! Lieber (wie schon zuvor von anderen erwähnt) die Lautstärken der einzelnen Sounds anpassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping